Direkt zum Hauptbereich

Posts

Posts mit dem Label "Blog Tipps Graz" werden angezeigt.

#lifestyle - Die besten Fotospots in Graz und Umgebung Frühlingsedition

 Der langersehnte Frühling ist endlich da und das bedeutet natürlich auch, dass man zum Glück wieder mehr Bilder außerhalb der eigenen vier Wände machen kann. Die Tage werden wieder länger und die Natur beginnt aufzublühen. Immer wieder mache ich mich dabei dann voller Motivation auf die Suche nach neuen Fotospots. Das stellt sich aber sehr oft als nicht ganz so einfach heraus. Hier in der Steiermark haben wir zwar wahnsinnig viele schöne Ecken aber dennoch ist es nicht überall ganz so einfach Fotos zu machen. Gerade im Frühling , wo Kirschblüte, Magnolie und Co. Hochsaison haben sieht man auf Instagram immer wieder die wunderschönen Alleen. In unseren Bereichen sind diese Bäume aber nicht unbedingt die typisch gepflanzten Arten. Man findet daher zwar viel Grün aber nicht unbedingt immer die schönen rosa Blühten. Auf meiner Suche habe ich aber dennoch einige Plätze entdeckt, an denen man im Frühling (aber auch das ganze Jahr) wirklich wunderschöne Fotos hinbekommt. Es gibt eben so ein

Dekorieren leicht gemacht - Tipps und Tricks

*Anzeige wg. externer Verlinkung* Es ist Frühling, der Frühjahrsputz ist erledigt, die Osterdekoration verstaut und somit wird es zeigt für mehr Farbe an der Wand. Da ich mir aber spätestens seit einer dunkelgrauen Wand in der Mietwohnung, welche beim Auszug wieder weiß werden wollte, geschworen habe, dass keine Wand mehr komplett gefärbt wird, muss da eben eine andere Lösung her. Diese ist auch schnell gefunden, neue Poster dürfen einziehen. Dafür gibt es gute Gründe, denn sie bringen eine Menge Vorteile und ich möchte euch auch ein paar Tipps zum richtigen Dekorieren mit Postern geben. Poster mit schönen Rahmen sind für mich persönlich die Antwort auf fast alle Dekorationsfragen. Sie können an jeden Raum angepasst werden, sind in verschiedenen Größen verfügbar und können dabei durch den Rahmen auch schnell einmal farblich etwas abgeändert werden. Ich habe mich Poster Store für euch umgesehen und bin dabei auch sehr schnell fündig geworden. Mir persönlich war es wichtig, dass

Fotos selber machen - So klappt`s auch ohne Fotograf

Viele kennen das Problem : Man möchte auf seinen Social Media Kanälen - egal ob nun privat oder als Blogger - nicht immer nur Selfies oder Fotos von anderen Dingen veröffentlichen sondern auch gerne mal von sich als ganze Person oder aus dem gemeinsamen Urlaub mit dem Partner. Wer soll denn aber nun die Fotos machen wenn man zu Zweit unterwegs ist und es schlichtweg kein professionelles Fotoshooting ist? Es bleiben einem hier also nur zwei Möglichkeiten: Entweder man fragt immer nette Passanten ob sie einem vielleicht helfen können oder man ergreift die Initiative und rüstet sich für den nächsten Urlaub oder Ausflug ein bisschen aus.   Da ich persönlich eher schon "perfektionistisch" geworden bin, lasse ich ungerne fremde Personen ran um Fotos von mir oder Uns zu machen. Selten passt die Einstellung, meistens sind die unwichtigen Teile scharf und immer gibt es sicher eine Sache die mich danach am Bild stört und die mir niemand gesagt hat. Sei das nun ein Haarbüschel welc

Den "Inneren Schweinehund " dauerhaft überwinden - 3 Tipps

Eigentlich ist dieser Beitrag heute für mich eine echte Premiere. Bisher gab es wenig sportliches auf diesem Blog zu lesen aber gerade deswegen werde ich das Gefühl nicht los, dass mein heutiger Beitrag für einige von euch wirklich einmal eine gute Alternative ist. Ihr fragt euch nun sicher wie ich das meine. In der Regel liest man Beiträge aus dem Bereich Fitness tatsächlich nur auf eigenen Sport-Blogs. Man schaut rein, sieht sich die Bilder an und ist gleich einmal wieder demotiviert denn so wie ein Sportexperte wird man wohl in den nächsten paar Wochen nicht aussehend. Mir ist es auch immer wieder so ergangen und die Situation läuft immer ab wie folgt: 1. Meine Motivation packt mich. 2. Ich suche mir passende Videos für ein tägliches Home-Workout. 3. Ich versuche auch meine Ernährung radikal zu ändern und merke, dass gerade dieser Punkt mir noch schwerer fällt. 4. Nach 2-4 Wochen voller Motivation sehe ich noch immer nicht so aus wie meine virtuelle Trainerin im Video. 5. L

Homeoffice - Gadgets für Zuhause

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks* Eines ist als Blogger ganz klar : Man arbeitet eigentlich wo man will und trotzdem ist das für die Meisten von zu Hause aus! Schon oft habe ich mich auch in ein Cafe gesetzt aber meistens ist die Ablenkung zu groß und um ehrlich zu sein ist es auch viel bequemer in den eigenen vier Wänden die Arbeit in Jogginghose und Dutt zu erledigen.  Bisher habe ich dafür immer mein Sofa oder auch den Esstisch genützt aber ich merke wie es mir körperlich zu schaffen macht dauerhaft schief und unbequem vor dem Laptop zu sitzen.  Ein Schreibtisch ist im Moment noch keine Option da uns leider ein Zimmer fehlt.  Es gibt aber dennoch die ein oder anderen Helfer welche einem den Alltag im Homeoffice enorm erleichtern können. Homeoffice am Sofa Nicht optimal: der Esstisch Ich habe mich etwas auf der Seite von  gaerner  umgesehen um nach einigen passenden Dingen für meinen Arbeitsplatz zu Hause zu suchen. Dieser Shop bietet eigentlich alles,

Instagram Bildbearbeitung - mit diesen Apps klappt es

Wenn man in den App Store geht und einmal Bildbearbeitung eingibt, tritt man damit eine kleine Lawine los denn von den Ergebnissen fühlt man sich direkt erdrückt! Über die Jahre habe ich mich durch verschiedene Apps gekämpft und gerade bei Bildern für Instagram und einen Blog wird man mit der Zeit doch recht kritisch.  Da ich persönlich aber nicht der große Fan davon bin zuerst einmal schon eine Stunde Bilder zu sortieren um dann noch einmal mindestens eine weitere Stunde mit der Bearbeitung zu verbringen, habe ich nach Alternativen gesucht welche sich leicht handhaben lassen und möglichst viel integriert haben.  Zuerst einmal zu den wichtigsten Punkten welche für die Bildbearbeitung relevant sind: Man muss das Licht einstellen können denn es ist eben nicht immer strahlend hell (gerade im Winter haben wir alle mit diesem Problem zu kämpfen)! Farbe und Kontrast können selbst bei der besten Kamera nicht immer „perfekt“ werden und hierzu muss man oft nachhelfen!  Haut und H

Fesche Wundertüte mit Nachhaltigkeit

Wer mir auf Instagram folgt, hat sicherlich mitbekommen, dass ich vor kurzer Zeit am Feschmarkt in Graz war! Für all jene die nun noch nicht wissen was der Feschmarkt ist: das ist ein toller Markt für Jungdesigner  aller Art, welcher 2 mal im Jahr in meiner Heimatstadt gastiert. Man findet hier wirklich alle Arten von Produkten - von der Marmelade bis hin zur Tasche kann man hier wirklich tolle Sachen von jungen und aufstrebenden Designern entdecken und kaufen. Hierbei findet man vor allem viel selbstgemachtes und auch einige richtig innovative Ideen. Das Ambiente in der Seifenfabrik Graz passt perfekt zu dieser Art von Markt und auch für Speisen und Getränke ist immer gut gesorgt. Für mich als Lifestyle-Bloggerin sind diese 2 Wochenenden im Jahr natürlich ein Fixtermin und ich freue mich vor allem immer sehr über die sogenannten "Wundertüten"! Was genau das ist und was man darin findet möchte ich euch heute in einem kleinen Überblick zeigen. Bei jedem Feschmarkt habe ich

3 Dinge, die ich als Anfänger gerne über das Bloggen gewusst hätte!

Als Anfänger startet man häufig sehr blauäugig in die Welt der Blogger und begeht damit einige Fehler, von denen man am Anfang gar nicht denkt, dass diese so schwerwiegend sind. Auch ich habe bei meinem ersten Beitrag gedacht, dass das alles ja nicht so schwer sein kann und man doch einfach nur starten muss. Genau aus diesem Grund schließe ich mich heute der Blogparade von  www.blogmojo.de  an und erzähle euch von meinen 3 wichtigsten Punkte, über die ich gerne schon am Anfang Bescheid gewusst hätte! Es ist klar: Das Leben ist ein ewiger Lernprozess und genauso verhält es sich auch mit dem Bloggen. Egal wie lange man nun schon dabei ist, es gibt immer wieder Punkte die einem neu sind. Auch ich entdecke oft noch immer Dinge, die mich wieder ein ganzes Stück weiterbringen. Am Anfang ist dies aber definitiv noch sehr viel extremer. Das kommt meiner Meinung nach zum Einen davon, dass dieser "Job" oft nicht von Anfang an als richtiger "Job mit viel Zeitaufwand" gesehe

SEO für Blogger - 5 wichtige Punkte

Heute habe ich einmal einen ganz anderen Beitrag für euch der mir aber als sehr wichtig erscheint. Ich habe mich nun sehr lange mit dem Thema SEO (Suchmaschinenoptimierung) für meinen Blog beschäftigt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich so einige Punkte in ihrer Wichtigkeit zu stark unterschätzt habe. Natürlich ist das Thema SEO sehr komplex und wer seinen Blog bei Google gut gerankt haben möchte, sollte noch viel mehr als meine 5 Punkte beachten. Aber ich habe hier zumindest einige Themen herausgenommen, die man eigentlich relativ schnell umsetzen kann und die einem in der Welt des SEO schon ein ganzes Stück weiterbringen. Bei meinen Punkten geht es nämlich vor allem um Dinge, die man beim erstellen eines neuen Posts sofort ändern kann. Was einem das bringt? Besseres Ranking, sprich man macht es der Suchmaschine leichter, den Blog durch - einfache Änderungen - zu finden. Das bringt einem natürlich automatisch eine bessere Positionierung in der Google Suche und somit auch me

Beauty Hacks - Dein eigener Lipgloss in weniger als 10 Minuten

Heute möchte ich euch zwei einfache und schnelle Beauty Hacks zeigen, die ihr in unter 10 Minuten erledigt und mit denen ihr auch alte Beautyprodukte noch super verwerten könnt. Ihr braucht dafür nicht viele Sachen und die meisten davon werdet ihr sogar schon zu Hause haben.   Beauty Hack Nr.1   Ihr benötigt: Lidschatten ( in Puderform-hier kannst du z.B. einen verwenden der dir vielleicht schon zerbröselt ist) Vaseline Eine kleine Dose Einen dünnen Pinsel   Und so geht`s: Etwas Vaseline und den zerbröselten Lidschatten in die Dose geben und mit dem Stil des Pinsels gut verrühren. Man benötigt etwas mehr Lidschatten, denn die Farbe wirkt durch die Vaseline nicht so intensiv wie am Lid. Wenn euch die Farbe gefällt, ist der Beauty Hack, bei dem ihr euren alten kaputten Lidschatten wiederverwenden könnt, auch schon erledigt. Kleiner Tipp: Wenn ihr zu eurem Lidschatten ein passendes Lipgloss benötigt, könnt ihr dies mit diesem Trick perfekt selbst herstellen

LOVE Edition - Unboxing der Glossybox

Heute möchte ich euch - passend zum morgigen Valentinstag - den Inhalt der Glossybox LOVE Edition von Februar zeigen. Dieses Mal wurde die Box etwas früher ausgeliefert damit sie auch wirklich rechtzeitig zu diesem Anlass ankommt. Ich habe meine im Februar also schon am 10.2 erhalten und kann gleich vorwegnehmen, dass der Inhalt mich in meiner Entscheidung, mein Abo nicht zu kündigen, bestätigt hat. Einige der Produkte waren schon auf den ersten Blick sehr vielversprechend und somit hat sich die Glossybox diesmal, nach zwei Monaten der "Enttäuschung", endlich wieder einmal gelohnt. 6 Produkte und ein Magazin haben es auf einen relativ hohen Gesamtwert gebracht und es waren zum ersten Mal auch wieder einige Produkte dabei, die ich noch nicht kannte und die man auch nicht unbedingt im nächsten DM kaufen kann. (Die Neuheit/Besonderheit der Produkte ist ja nun auch eigentlich genau DAS, was die Glossybox ausmacht.)  Glossybox Februar 1. blend a med 3D White 2 Pha