Posts mit dem Label gesunde Rezepte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label gesunde Rezepte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

12.04.17

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Es ist Frühling und somit endlich auch wieder Zeit für Bärlauch! Genau aus diesem Grund habe ich heute ein einfaches Bärlauch Rezept für euch.
Habt ihr gewusst, dass Bärlauch mit Zwiebel, Schnittlauch und Knoblauch verwandt ist? Gut das mit dem Knoblauch scheint auch irgendwie sehr logisch wenn man einmal kurz daran riecht, denn diese vielfältige Pflanze kann man gar nicht "überriechen". Allerdings sollte man beim selber pflücken etwas vorsichtig sein weil der Bärlauch einem Maiglöckchen ziemlich ähnlich sieht. Mit dem feinen Unterschied, dass Zweiteres sehr giftig ist und somit natürlich nicht für den Verzehr geeignet! Wenn man sich nicht ganz sicher ist sollte man es somit eher lassen und den Bärlauch am Markt kaufen. Ich habe meinen übrigens auch heute frisch beim Bauernmarkt gekauft und dann gleich verarbeitet. Dort war der Preis um einiges günstiger als im Supermarkt! So nach kurzer Einführung kommen wir aber nun zum eigentlichen Teil-dem Rezept!


Nudeln mit cremiger Bärlauch Soße



Rezepte einfach nachkochen
Bärlauch Soße

Man braucht:

  • 2 Bund frischen Bärlauch 
  • 250 ml Schlagsahne
  • 100 ml Cremefine
  • 50 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • 400 g Nudeln eurer Wahl
  • 3-4 EL Olivenöl


Und so wird's gemacht:


Zuerst den Bärlauch waschen und etwas kleiner schneiden. Man kann bis auf das letzte Ende vom Stiel alles verarbeiten! Wasser mit etwas Salz in einen großen Topf füllen und zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln in den Topf geben und circa 8 Minuten kochen lassen ( Achtung: bei kleineren Nudeln wie zum Beispiel Penne verkürzt sich die Kochzeit - am Besten die Anweisung auf der Packung beachten! ). In der Zwischenzeit den klein geschnittenen Bärlauch mit 3-4 Esslöffel Olivenöl im Mixer pürieren und langsam die Schlagsahne zufügen. Wenn sich die Zutaten gut vermischt haben, noch Cremefine und den Parmesan dazugeben und alles noch einmal kräftig mixen. 
Die fertig gekochten Nudeln in eine Pfanne leeren, die Soße zufügen und beides zusammen gut erhitzen. Je nach Geschmack etwas würzen (Salz, Pfeffer und eventuell-wenn man möchte-Knoblauch ) . Wenn sich auch die Soße gut erwärmt hat und eine cremige Konsistenz entstanden ist, sind die Nudeln auch schon fertig!




Barläuch Soße einfach nachkochen
Nudeln mit Bärlauch Soße


Die Mengenangabe reichhen circa für 4 Portionen und das Gericht ist in nicht einmal einer halben Stunde servierfertig! Ich persönlich bin ein sehr großer Fan von Bärlauch und mag so cremige Soßen wirklich gerne. Wer es nicht ganz so "fettig" mag, kann das Ganze auch nur mit einer fettreduzierten Cremefine ( dann circa 300-350 ml) kochen. Dieser "wilde Knoblauch" schmeckt allerdings nicht Jedem, denn er weist schon einen sehr starken Eigengeschmack auf. Man kann das Gericht auch noch mit einem leckeren Schafskäse "verfeinern" Hierfür einfach eine Packung Schafskäse klein schneiden und einige Würfel über die fertig angerichteten Nudeln streuen. 


Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Bärlauch oder eher weniger? Habt ihr vielleicht sogar euren eigenen  "wilden Knoblauch" im Garten wachsen? Welches ist euer liebstes Gericht mit Bärlauch? 
Wer das Rezept probiert hat, darf mir gerne in den Kommentaren verraten wie es gelungen ist! :) 

11.03.17

Gesundes Frühstück - einfache Rezeptidee

Nachdem die letzten Rezepte bei euch so gut angekommen sind, habe ich heute ein einfaches Gericht für ein gesundes Frühstück das richtig lecker schmeckt. Zugegeben, ich esse es eigentlich auch ganz gerne am Abend obwohl mir dann das Ganze schon ziemlich schwer im Magen liegt. Aber es ist einfach so lecker, dass ich das Gericht immer essen könnte. (Dieses Rezept findet ihr auch hier bei der Blogparade #sonntgsglück)
So nun aber zum eigentlichen Teil damit ihr auch einmal wisst um welches Essen es sich nun überhaupt handelt.

 

Haferflocken mit Apfel und Zimt - einfaches Rezept

Das braucht ihr:

  • 40g Haferflocken (klingt wenig, ist aber mehr als ausreichend!)
  • 250ml Milch
  • Einen Apfel
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • Etwas Rohrzucker

Und so wird`s gemacht:

Haferflocken in die Milch einrühren und zusammen erwärmen. Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die kleinen Apfelstücke dann ebenfalls in den Topf geben und das Ganze einige Minuten quellen lassen. Danach einen halben Teelöffel Zimt zugeben und gut umrühren. (Tipp: Eventuell zuerst weniger Zimt nehmen und einmal kosten denn Zimt ist ziemlich intensiv und kann schnell zu einem bitteren Nachgeschmack führen!)
Solltet ihr das Ganze noch etwas süßen wollen, dann gebt einfach ein bisschen Rohrzucker hinzu. Im Grunde ist es aber nicht unbedingt nötig, also lieber vorher kosten bevor euch die Haferflocken dann zu süß sind. Ich habe mir zusätzlich noch einige Früchte (Birnen, Bananen und Äpfel) oben drauf gegönnt.
Fertig ist das Ganze auch schon. Eine wirklich gesunde Alternative zu Nutella Semmel und Co.

 

Was euch noch interessieren könnte:

Hafer ist einer der gesündesten Getreidearten und ist sehr nährstoffreich.
Zudem fördern Haferflocken die dauerhafte Fettverbrennung und sind somit ideal geeignet für all Jene die gerade an ihrem Sommerbody arbeiten. Wenn man danach trainieren geht ist es auch nicht verkehrt, denn Haferflocken sind durch hochwertige Eiweiße und viele Ballaststoffe ein richtiger Energie Booster. Die Haferflocken sind zusätzlich auch noch sehr sättigend und man bekommt somit auch nicht wirklich bald wieder einen Hunger. Bei mir hält die Sättigung sogar oft bis zum späten Nachmittag an.
Wer keine normale Milch mag kann im Übrigen natürlich auch Sojamilch und Co verwenden. Das macht die Speise dann sogar noch gesunder und besser verträglich.
Powerfood Haferflocken - gesundes Frühstück
Gesundes Frühstück