Posts mit dem Label Tipps und Tricks werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tipps und Tricks werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

19.02.19

Frühling im Kleiderschrank - Trends & Must Haves

(Anzeige)*

Bereits 2018 habe ich mich immer wieder auf die Suche nach tollen Teilen für euren (und natürlich auch meinen ;D) Kleiderschrank gemacht  und Wishlists zusammengestellt. Auch 2019 möchte ich diese Kategorie wieder beibehalten und starte nun mit meiner ersten Wishlist in diesem Jahr.


Da die Temperaturen derzeit so richtig zum Shoppen einladen, habe ich mich doch auch direkt auf die Suche nach passenden Teilen für die kommende Jahreszeit gemacht. Dabei dürfen natürlich Schmuck und auch passende Taschen nicht fehlen.


Um euren Kleiderschrank nun einen neuen Frühlingslook zu verpassen und die richtigen Styles für jeden Anlass von Montag bis Freitag zu finden, habe ich mich bei DressLily umgesehen. Dort gibt es so ziemlich jede Kategorie (von Kleidern bis hin zu Schuhen ist alles dabei) in guter Qualität zu top Preisen.


Um es etwas übersichtlicher zu gestalten, habe ich mich dazu entschlossen, für euch einen Überblick über meine 3 Lieblingskategorien zu erstellen:




1. Hosen und Röcke

Es sind in der Modewelt nicht mehr nur die Jeans, die getragen werden dürfen. Egal ob High Waist, Jogger Pants oder Anzughose, es darf getragen werden, was gefällt und passt. Auch bei den Röcken gibt es nicht mehr wirklich einen "richtigen Trend". Man sieht zwar immer wieder die Tendenz zu gewissen Längen (in den vergangen Jahren war es eher ab Knielänge) aber erlaubt ist auch hier, was einem selbst gefällt. Bei den Farben und Mustern verhält es sich ebenso. Blumenprint und Animal stehen immer noch hoch im Kurs, sehen richtig kombiniert auch toll aus. Deshalb dürfen auch Hosen und Röcke nun bunt, auffällig und aber auch bequem sein.

Dresslily Bottoms Spring
Bottoms


  1. High Waist Floral Print
  2. High Waist Mini
  3. Velvet High Waist Skirt



2. Taschen

Bei den Taschen bin ich schon vor einiger Zeit auf den Geschmack von kleinen Schultergurt -Taschen gekommen. Sie sind praktisch, sehen toll aus und bieten gerade gut Platz, um beim Shopping, Essen gehen oder Kinobesuch alle wichtigen Utensilien unterzubringen. Sie liegen total im Trend und sind auch im Frühling 2019 nicht mehr wegzudenken! Dabei wird oft auf geometrische Formen gesetzt, es darf aber auch das ganz klassische schwarze Modell sein. Hier habe ich meine 3 Favoriten für euch.

Shoulder Bags Spring
Bags


  1. Round Crossbody Bag
  2. Crocodile Style Crossbody
  3. Wild Chain Single Shoulder Bag


3. Schmuck

Auch bei Schmuck sind euch im Frühling wieder einmal keine Grenzen gesetzt. Wir lieben alles, was Gold, Statement oder BOHO ist. Gerade bei Ohrringen darf man wieder auffallen und es müssen nicht immer nur die kleinen zierlichen Stecker sein. Je nach Look, dürfen die Ohrringe auffallen. Bei Ketten darf es gerne - wie die letzten paar Saisonen auch schon - ein Lagenlook sein. Lange und kurze Ketten lassen sich toll kombinieren und passen vor allem zu tiefem Ausschnitt oder auch Rollkragen sehr gut (im Frühling bevorzugt man wohl eher ersteres ;D). Federn, Weltkarten, Sterne - alles darf getragen werden und somit noch einmal ein Zeichen für die eigene Leidenschaft gesetzt werden, ganz egal ob es nun das Reisen oder eben auch die Festivals sind. Und dabei muss es nicht immer ganz dezent zugehen, auch Farbe darf gezeigt werden um somit auch den Look aufzulockern und eventuelle Eyecatcher einzubauen.

Accessoris Dresslily Spring
Accessoires
  1. Tassel Earrings
  2. Layering Necklace




Wer jetzt direkt noch weiter shoppen möchte, gelang hier direkt zu den "New Arrivals". Mit dem Code " DLBF20 " könnt ihr aktuell auch 20% sparen.  Welche Teile müsst ihr euch für den Frühling unbedingt noch zulegen oder habt ihr euren Kleiderschrank bereits aufgefüllt?

* Dieser Beitrag enthält Werbung aufgrund von externen Links.

04.11.18

Lange Haare - Pflegetipps und Frisurentricks

[Anzeige]*

Schon seit ich denken kann, hatte ich immer lange Haare. Es gab eine einzige Phase in meinem Leben, in dem meine Mähne (unfreiwillig!) gerade einmal schulterlänge hatte, das war nach einer radikalen "Farbkur" von Schwarz auf Blond. Seither habe ich sie aber wieder ganz wachsen lassen und mittlerweile haben sie auch wieder eine schöne Länge.  Aber ganz ehrlich, immer offene Haare sind auf Dauer wirklich lästig. Im Sommer sind diese unglaublich warm und im Winter verwirren sie im Nacken komplett. Daher habe ich mich schon vor einigen Jahren daran gemacht, Frisuren für mich zu finden, für welche ich keinen Frisör brauche und die meine Haare auch schützen. Denn lange Haare sind auch empfindlich. Daher gibt es heute meine drei liebsten Frisuren mit OxY mit einigen Tipps, wie man seine Haare vom Ansatz bis in die Spitzen schützen kann.

gesunde lange Haare Tipps
Einfache Frisuren und gesunde Haare



So schützt du deine Haare den ganzen Tag:


  • Gerade im Winter und Sommer leidet nicht nur die Haut sondern auch die Haare. Im Sommer sollte man es daher vermeiden, die Haare dauerhaft der Sonne auszusetzen. Lieber mit dem Kopf im Schatten bleiben und zusätzliche Sprühkuren, welche man nicht auswaschen muss, verwenden. Im Winter leiden gerade lange Haare sehr stark unter den dicken Schals. Durch die ständige Reibung im Nacken verknoten sich hier die feinen nachwachsenden Härchen und neigen somit schnell dazu abzubrechen. Die Haare also lieber zusammenbinden, am besten flechten, um dies so gut als möglich zu vermeiden.

  • Um die Spitzen und Längen zu schonen, ist es wichtig, die Haare auch nachts zumindest zu einem lockeren Zopf zu flechten. Auch hier entsteht durch die Bewegung in der Nacht sonst immer wieder Reibung was die Haare sehr schnell verfilzen lässt.

  • Es ist wichtig zumindest alle 2 Monate die Spitzen schneiden zu lassen. Viele wundern sich, dass die Haare nicht wachsen, obwohl sie doch niemals beim Frisör sind. Das liegt dann aber daran, dass die Spitzen geschnitten werden sollen damit die Längen dicht bleiben und die Haare schön weiterwachsen.

  • Für die optimale Pflege kann man die Spitzen am Abend mit Kokosöl einreiben und dies über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen einfach auswaschen und schon sind die Haare mit viel Feuchtigkeit versorgt.

3 optimale und einfache Frisuren

Ich habe zwar sehr lange Haare, muss aber zugeben, dass gerade bei Frisuren oft das Volumen fehlt. Es kennen sicher fast alle diesen Moment wenn man im Internet eine Frisur entdeckt, diese dann selbst versucht und man einfach das Gefühl hat, dass Haare fehlen. Einerseits kann man Volumen schon mit zum Beispiel Trockenshampoo zaubern. Für eine optimale Fülle haben aber fast alle ein Geheimnis: Sie verwenden Haarteile oder Extension-Sets. Auch ich nutze für meine Frisuren Extensions, zwar nicht immer aber wenn es schön aussehen soll (zum Beispiel für die Familienfeier oder ein nettes Dinner) nutze ich diese doch sehr gerne. Ich habe mir dafür ein Set mit 60 cm Länge und 220 g bei OxY Austria bestellt. Bei meiner gesträhnten Haarfarbe, haben sich diese auch optimal ins Bild eingefügt. Allerdings hätten auch weniger Gramm gereicht, denn für Frisuren braucht man zwar mehr Volumen aber natürlich sollte man auch die Clips nicht sehen! Daher benutze ich immer nur circa die Hälfte aller Teile. Ein Set besteht aus Viererclips, Dreierclips,  Zweierclips und Einzelclips. Man muss sie relativ eng übereinander setzen und kann an den Seiten aber auch gut auf weitere Clips verzichten. Am besten ist hier einfach: ausprobieren!

Ich habe mich einmal für einen klassischen französischen Zopf entschieden. Dieser wird ganz normal ab Oberhaupt geflochten. Hierzu zuerst mit einem normalen Zopf beginnen und dann abwechselnd bei jedem flechten von links und rechts eine Strähne hinzunehmen. Damit der Zopf noch mehr Volumen bekommt, kann man diesen am Schluss noch an jeder Masche leicht aufziehen und mit Haarspray fixieren.

Zopf einfach flechten
französischer Zopf



Frisur Nummer Zwei ist sogar noch einfacher. Einfach die Haare in zwei Partien teilen. Auf eine Seite legen und dann bis hinunter komplett zusammendrehen. Man kann auch einfach eine der beiden Strähnen halten und die zweite bis zum Ende rundherum legen. Für einen besseren Halt kann man zuerst einen seitlichen Pferdeschwanz binden und dann erst die Strähnen zusammendrehen. So hat man dann unten und oben ein Haargummi allerdings fallen dafür die Haare auch am Ansatz nicht so weich.

Lange Haare Frisuren
einfache Frisur für den Alltag


Bei der letzten Frisur beginnt man mit zwei Pferdeschwänzen übereinander am Oberkopf. Der untere Pferdeschwanz wird dann in zwei Teile geteilt, der obere zwischen diese Teile gelegt und dann die zwei Teile des unteren Pferdeschwanzes wieder mit einem Haargummi zusammengebunden. So geht das bis zum Ende hinunter. Als Richtlinie gilt: man muss immer zwei Pferdeschwänze übereinander haben und es wird immer der untere geteilt. Auch hier kann man für mehr Volumen am Schluss noch einmal alle Teile leicht aufziehen.

voluminöse Frisur lange Haare
voluminöse Frisur

Alle drei Frisuren sind auch ohne Frisörkenntnisse innerhalb von 10 Minuten gezaubert. Durch die Extensions wirken sie um einiges voluminöser und damit auch eleganter. Durch die Pflegetipps vermeidet ihr zudem dünne und brüchige Haare, was es noch einfacher macht, viele verschiedene Frisuren zu zaubern.

Habt ihr eigentlich schon einmal eine Kurzhaarfrisur gehabt oder bevorzugt ihr eine lange Mähne? Macht ihr euch generell auch Frisuren selbst oder lässt ihr die Haare ansonsten lieber offen?



*Dieser Beitrag enthält Werbung oder Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Die beeinflusst jedoch nicht meine persönliche Meinung und mein Beitrag enthält meine eigenen Erfahrungen.