Posts mit dem Label Tipps werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tipps werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

23.05.18

Interior Trends - 3 Favoriten für den absoluten Wohntraum

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks*


Schon lange gab es von meiner Seite keinen Interior Beitrag mehr. Dabei gehört eine gute Einrichtung und schöne Dekoration für mich genauso zum Thema Lifestyle wie Essen und Mode.
Schon seit längerem liegt es mir deshalb am Herzen euch meine 3 absoluten Favoriten im Bereich Einrichtung zu zeigen, denn es gibt hier drei Dinge die bei mir in einem perfekten Eigenheim absolut nicht fehlen dürfen. 

1. Lampen


Für viele sind Lampen eher ein unwichtiger Punkt wenn es darum geht die eigene Wohnung bzw. das eigene Haus einzurichten. Ich kenne sogar Leute welche nach einem halben Jahr noch immer keine Lampenschirme hängen haben geschweige denn eine dekorative Stehlampe aufstellen. 
Ich bin hier das komplette Gegenteil. Für mich bieten schöne Lampenschirme und tolle Stehlampen neben dem allgemeinen Zweck auch eine gewisse Gemütlichkeit. Vor allem Hängelampen und Kronleuchter haben es mir angetan und im Wohnzimmer darf für das nötige heimische Gefühl eine Stehlampe zum Beispiel im Eck neben dem Sofa nicht fehlen. 
Im Schlafzimmer bringt eine kleine Tischlampe den optimalen Komfort für Leseratten. 
Der Trend tendiert aber definitiv in allem Bereich zu groß und auffallend. Es darf gerne prunkvoll sein solange es gut zur Einrichtung passt. 
Wer sein Heim sonst sehr einheitlich gestaltet hat, kann mit einem schönen Leuchte gewisse Farbakzente setzen um einem Raum mehr Pepp zu verleihen. 

Tom Dixon Pendellampe
Quelle: Lampenmeister.de



Pasco Basic Stehlampe
Quelle: Lampenmeister.de
Paso Basic Stehleuchte


 

2. Boxspringbetten 


Mein erster Weg als ich von zu Hause ausgezogen bin, war direkt einmal im Möbelhaus in die Bettenabteilung. Seit meinen Amerikareisen zählen Boxspringbetten für mich zu einem absoluten Must Have im Interior-Bereich. Zu beachten ist hier, dass ein hohes Bett nicht automatisch ein Boxspringbett ist. Den Unterschied macht vor allem das Innere der Matratze und der Topper welche die Gesamtkonstruktion nocheinmal um einige Zentimeter erhöht. Um den Rücken zu schonen sollte man bei dieser Anschaffung keineswegs sparen aber es gibt immer wieder gute Angebote mit welchen man ein originales Boxspringbett ergattern kann. Ich persönlich finde es sehr angenehm wenn ich Morgens gleich meine Beine aus dem Bett schwinge und direkt aufstehen kann anstatt mich zuerst aus dem viel zu tiefen „normalen“ Bett zu quälen. Die Matratzenhöhe liegt bei circa 24-26 cm und diese liegt quasi direkt am Bett. Wer es noch bequemer bzw. breiter mag, kann sich das Ganze auch in Kingsizegröße zulegen. Das Schlafzimmer bekommt somit automatisch einen amerikanischen Touch welcher durch viele farblich passende Zierpölster sowie einer netten Tagesdecke gekrönt wird. 
Quelle: xxxlutz.at

Quelle: xxxlutz.at


3. Indoor Pflanzen 


Den maximalen Wohnkomfort erreicht man zum Abschluss noch mit schönen Pflanzen. Hierbei muss es sich aber nicht immer zwingend um einen frischen Blumenstrauß handeln. Wer es trotzdem gerne bunt mag, sollte unbedingt zu Orchideen greifen. Sie fühlen sich - einmal am richtigen Standort angekommen - in jedem Eigenheim sehr wohl. Wenn diese schöne Pflanze einmal abblüht sollte man sie aber natürlich nicht gleich wegwerfen. In der Regeln blühen sie innerhalb von einigen Monaten wieder in voller Pracht. Auch Geranien oder Efeu eignen sich perfekt als Zimmerpflanzen und lassen jedes Heim viel frischer wirken. Wer glaubt keinen grünen Daumen zu haben, kann natürlich auch zu klassischen Kakteen greifen. Diese sind übrigens auch bei Haustieren sehr gut geeignet da sowohl Katze als auch Hund natürlich keinen Kaktus anknabbern werden. Bei allen anderen Pflanzen ( vor allem auch Orchideen) ist bei Tieren allerdings Vorsicht geboten da viele Pflanzen sehr giftig sind! Man sollte diese dann zur Sicherheit an eine unerreichbare Stelle platzieren um sowohl Tier als auch Blume zu schützen.

Quelle: bellaflora.at
Ich kaufen meine Pflanzen zum Beispiel immer bei 
Bella Flora.

Zu einem tollen Interior gehört natürlich ein schönes Gesamtbild. Das Wichtigste ist aber mit Sicherheit, dass man sich selbst in seinem Eigenheim wohl fühlt und gerne nach Hause kommt. Für mich gehören alle 3 Punkte zu meinen absoluten Wohlfühl-Aspekten. 
Was gehört für euch zu einem schönen Eigenheim unbedingt dazu? 

24.04.18

Sommer, Sonne, Festival - diese Teile machen den Look perfekt!

So langsam kommt der Sommer und mit ihm auch die heiß geliebte Festival-Saison! Diesen Grund nehme ich heute zum Anlass um euch einmal meine Wishlist mit perfekten Teilen für Festivals und den Strand zu zeigen.


Gerade beim Festival-Style kommt man um die bequemen Dinge zum Glück nicht herum. Daher bevorzuge ich hier kurze Zweiteiler. Kombiniert mit einer wilden Mähne und dem lässigen Cardigan ergeben diese den ultimativen Look!
Ich habe hierfür einmal wieder einen Blick in den Online Store von Zaful geworfen und dabei sowohl passende Zweiteiler für die langen Festival Tage und Bademode für die schöne Abkühlung.
Es empfiehlt sich ´zum Beispiel aber auch einen schicken Badeanzug mit einer Hotpants zu kombinieren um den geeigneten Sommer-Festival-Look zu kreieren.


Für mich muss es auf jeden Fall auch ein angenehmes und leichtes Material sein. Gerne darf auch einmal Farbe ins Spiel kommen um dem Ganzen noch mehr Style zu verleihen.


Auch eine tolle Musterung wie zum Beispiel Blumenprints oder auch Streifen geben noch einmal eine extra Portion Chic. Wer nun eines dieser Teile auf einem Festival tragen möchte, sollte unbedingt auf passende Details zum Beispiel einen Tuch in den Haaren, locker geflochtene Zöpfe, Glitzer im Gesicht oder ähnliches setzen! Mit diesen Kombinationen ist man definitiv nicht nur am Coachella ein Hingucker.






Wie oben bereits erwähnt dürfen in der schönsten Zeit des Jahres natürlich auch Badeanzug & Co. nicht zu kurz kommen. Wer ein Festival besucht darf die Bademode gleich miteinpacken und entweder sofort in den Look einbauen oder eben im Anschluss für die Abkühlung nutzen.
Ich persönlich bin in diesem Fall schon seit einiger Zeit eher ein Fan von Badeanzügen. Mittlerweile wurde dieses schicke Teil schon längst von seinem verstaubten Image befreit und zu einem Trendteil des Sommers gekürt.
Egal ob klassisch oder ausgefallen, was gefällt das darf sein.
Für die Festivalzeit gefällt mir auf jeden Fall die Variante in auffälligem Gelb und mit Spitze sowie Details durch die zarten Bänder richtig gut. Für den klassischen Sommerurlaub darf es gerne die elegantere Variante in schwarz mit Neckholder sein.




Generell freue ich mich nun schon auf den Sommer und der bunten und vielfältigen Auswahl der Outfits. Mit den steigenden Temperaturen fällt auch das Finden von schönen Looks viel leichter. 
Für noch mehr "Summer-Feeling" solltet ihr euch unbedingt noch einmal hier vorbeischauen.


Was sagt ihr zu meiner Auswahl und welchen Festival Style bevorzugt ihr?


09.04.18

Frühlingslook - Wildlederoptik und Pastell

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es nun mittlerweile schon über eine Woche schön warm
bei uns und nun traue ich mich auch so langsam euch meinen ersten Frühlingslook zu zeigen! Dieses Mal hoffe ich, dass die Teile nicht wieder nur vorübergehend getragen werden können sondern uns die Wärme auch endlich erhalten bleibt! 

Schon vor einiger Zeit habe ich euch berichtet, dass ich endlich mehr auf Röcke umstellen möchte denn mein Kleiderschrank besteht fast nur aus Hose was mir auf Dauer auch schon zu langweilig ist. 

Daher durfte nun ein neuer Rock in Wildlederoptik einziehen welcher einmal auch etwas Farbe zeigt. 
Der dunklere Rosaton hat es mir total angetan und die Länge ist-allerdings gerade noch-in einem guten Bereich. Dazu geliefert wurde auch noch ein farblich passender Gürtel welcher für mich aber kein Muss ist. Durch den Lagenlook auf der Vorderseite erreicht man mit dem Rock bereits einen schönen und nicht zu langweiligen Look.

Passend dazu habe ich nun auch einmal wieder die Pastellfarben aus dem Schrank geholt und rosa Pumps mit leichtem Absatz gewählt. Ebenfalls in Wildlederoptik gehalten harmonieren diese sehr gut mit dem Rock. 
Pastell darf gerade im Frühling nicht fehlen. 
Für mich hat diese Farbpalette immer auch etwas märchenhaftes und passt wirklich perfekt zur kommenden Kirschblütenzeit. 
Egal ob nun Mint, Babyblau oder eben Pastellrosa - an diesen Farben kommt man nicht vorbei! 

Pastell im Frühling
Frühlingslook



Ein schwarzes Teil wurde es schlussendlich aber doch! Die Bluse mit den leicht fallenden Ärmeln (diese sind nur an den Armgelenken geschlossen und fallen den restlichen Arm offen) macht aus diesem Look schlussendlich einen hübschen Style für den Frühling da es mir persönlich noch zu kalt für ein ärmelloses Outfit ist.
Passend kann man den Look aber auch sehr hell halten und die Bluse in weis wählen.

Wildlederrock Zaful
Wildlederoptik und Pastell
Outfit Frühling Damen
Style im Frühling
 

Wie gefällt euch der Look und mögt ihr Pastelltöne im Frühling auch so gerne? 

05.04.18

Instagram Bildbearbeitung - mit diesen Apps klappt es

Wenn man in den App Store geht und einmal Bildbearbeitung eingibt, tritt man damit eine kleine Lawine los denn von den Ergebnissen fühlt man sich direkt erdrückt!
Über die Jahre habe ich mich durch verschiedene Apps gekämpft und gerade bei Bildern für Instagram und einen Blog wird man mit der Zeit doch recht kritisch. 
Da ich persönlich aber nicht der große Fan davon bin zuerst einmal schon eine Stunde Bilder zu sortieren um dann noch einmal mindestens eine weitere Stunde mit der Bearbeitung zu verbringen, habe ich nach Alternativen gesucht welche sich leicht handhaben lassen und möglichst viel integriert haben. 

Zuerst einmal zu den wichtigsten Punkten welche für die Bildbearbeitung relevant sind:

  • Man muss das Licht einstellen können denn es ist eben nicht immer strahlend hell (gerade im Winter haben wir alle mit diesem Problem zu kämpfen)!
  • Farbe und Kontrast können selbst bei der besten Kamera nicht immer „perfekt“ werden und hierzu muss man oft nachhelfen! 
  • Haut und Haare halten sich selten an Shooting-Termine weswegen es hier auch des öfteren einer kleinen Verbesserung bedarf!
  • Schöne Details wollen gesehen werden und gerade bei Ganzkörperfotos brauchen sie noch einmal eine extra Portion Aufmerksamkeit!
  • Fotos in Originalgröße passen selten auf den Blog. Die Größe muss reduziert werden und dies funktioniert natürlich nicht nur mit der Funktion „Zusammenschneiden“! 

Alle diese Punkte habe ich nun für mich in meinen drei Lieblingsapps für Bildbearbeitung gefunden. Man könnte nun meine dass sei kein Problem gewesen aber es hat tatsächlich einige Zeit gedauert bis ich die Anzahl der Apps auf drei reduzieren konnte und hiermit alles vereint ist! 


1. Facetune 2 


Die neue Version von Facetune vereint schon einmal so ziemlich alle Punkte welche gerade für Instagram wichtig sind! 
Für die grundlegenden Dinge reicht die kostenlose Version völlig aus! Wer auf Feinheiten steht kann sich aber auch ein kostenpflichtiges Abo für Facetune 2 holen. 
In der kostenlosen Version kann man Helligkeit, Farbe, Sättigung und Kontrast problemlos einstellen. 
Mit der Funktion Glätten kann man ein ebenmäßiges Hautbild zaubern und mit „Details“ die wichtigsten Punkte am Foto noch einmal extra hervorheben. Alle Funktionen lassen sich von der Intensität her mit einem Balken einstellen und für genauere Arbeiten kann man das Bild mit zwei Fingern ganz einfach sehr nahe zoomen. 
Alle Ecken am Bild können mit der Ruprik „Farbe“ übermalt werden und mit „Bleichen“ bekommt man sogar die Zähne gut und genau aufgehellt. 
Gerade für störende Kleinigkeiten ist die Funktion „Überlagern“ perfekt! Hiermit kann man zum Beispiel im Hintergrund ganz einfach einen schwarzen Fleck an der Wand überlagern oder sogar ein konplettes Gitter wegzaubern. 

In der kostenpflichtigen Version bietet Facetune 2 noch einige Extras! So kann man zum Beispiel alle Partien im Gesicht bei einem Portrait noch einmal komplett anpassen. Nase schmaler, Lächeln breiter und das ist erst der Anfang.

Bildbearbeitung Instagram
Facetune 2
 
 

2. Bildgröße


Klingt komisch ist aber so: Die App zum regulieren der Bildgröße heißt tatsächlich „Bildgröße“ . 

Hiermit kann man problemlos jede Höhe und Breite einstellen und auch genau anpassen. 
Für mich war es vor allem relevant, dass ich die Angabe in Pixel sehe! In meinen Blogeinstellungen wird mir genau angezeigt wie breit meine Spalten in Pixel sind und somit kann ich hier anpassen wie breit die Bilder maximal sein dürfen um nicht über den  Rand zu stehen. Man kann die Auswahl aber auch ganz einfach auf zum Beispiel „cm“ umstellen.
Je nachdem was einem lieber ist und relevant für den eigenen Gebrauch. 
Das Einzige was mich an dieser App stört: in der kostenlosen Variante kommen ziemlich oft Werbungen auf und so braucht man auch für das Speichern gleich einmal 2 Klicks mehr. 
Dies hat zwar nicht viel mit der Bildbearbeitung zu tun ist aber manchmal trotzdem einfach störend und sollte hier nicht unerwähnt bleiben.

Bildgröße reduzieren
Bildgröße


 

 

3. Lightroom CC


Die Adobe App „Lightroom“ nutze ich nicht bis ins Detail da sie mir - und das muss ich nun ehrlich einmal zugeben- fast schon zu „professionell“ ist. 
Die einzigen Funktionen welche ich wirklich immer gerne nutze sind „Automatisch“ und Details . Die Automatik-Einstellung passt schon einmal vorab alle Funktionen wie Helligkeit, Farbe und Sättigung sehr gut an. Bei den „Details“ kann man die Schärfe sehr gut nachstellen denn oft sehen Dinge auf der Kamera genauer aus als sie dann im Endeffekt auf dem Handybildschirm sind.
Man hätte in der App die Möglichkeit jedes Detail separat einzustellen und hat wirklich auch bei den Lichteinstellungen noch einmal einzelne Unterteilungen wie die Einstellung von Belichtung, Tiefen usw. Wer also gerne jegliche Detailfunktion nutzt um das Bild zu perfektionieren wird mit Lightroom sehr glücklich! 
Mir hat es eben vor allem die automatische Einstellung angetan da ich in diesem Bereich der App mehr Genauigkeit zutraue als mir selbst! 
Die Schärfe kann man zwar bei Facetune 2 auch schon sehr gut einstellen aber bei Lightroom kann man noch genauer nachbessern und detailierter vorgehen.

Bildbearbeitung Instagram
Lightroom CC
 
 

Die Kombination aus diesen 3 Apps ergibt für mich aber definitiv immer das beste Ergebnis. Auch wenn ich nun eigentlich gegen den derzeitigen Gedanken von "mehr Realität in den sozialen Medien" spreche so müssen wir alle zugeben, dass die Bildbearbeitung bis zu einem gewissen Grad einfach dazugehört. Für mich bedeutet mehr Realität auch nicht unbedingt das Bild selbst so zu belassen wie es eben ist sondern vor allem auch nicht in der Caption ein Leben vorzutäuschen welches man in Wahrheit gar nicht führt. Außerdem schauen wir doch alle gerne in diese App um schöne Bilder zu sehen und hierfür bedarf es eben oft auch etwas Hilfe wenn die Sonne sich wieder einmal versteckt oder die Haut meint sie müsse ihr eigenes Spiel spielen. Ich zaubere mich mit den Bearbeitungen ja auch nicht zu Modelmaßen oder ähnlichem. Es geht für mich eben vor allem um die Grundeinstellungen welche ein Foto verschönern sollen und eben nicht komplett verfälschen!

Bilder bearbeiten Instagram
Vorher-Nachher
Bilder heller machen
Helligkeit und Schärfe
Haut glätten auf Bildern
ebenmäßige Haut und freundliche Farbe


Kennt ihr diese Apps bereits und was benutzt ihr für die Bildbearbeitung? Was ist eure Meinung zu dem Thema "mehr Realität"? Gilt dies auch für Grundbearbeitungen?

15.03.18

Entspannte Auszeit in Bad Hofgastein

Einladung*


Vergangenes Wochenende hatten wir die Möglichkeit die Alpentherme Gastein sowie das Hotel Österreichischer Hof zu testen und aus diesem Kurzurlaub habe ich natürlich wieder einige Eindrücke für euch mitgenommen!


Bad Hofgastein liegt im schönen Bundesland Salzburg und ist von Graz in circa 3 Stunden mit dem Auto erreichbar. Die Region ist bekannt für ihre guten Erholungskuren und natürlich auch einen schönen Skigebiet. 
Nach einer längeren Fahrt durch viel Land und Berge ist man direkt erstaunt wenn man in Bad Hofgastein einfährt und sofort wieder so viel Leben herrscht. 
Die Therme ist sozusagen das Herzstück und umgeben von vielen schönen Kur-Hotels sowie auch Appartements! In einem dieser Appartements durften wir für zwei Nächte gastieren und haben dabei alles auf Herz und Nieren geprüft! 

 

 

Österreichischer Hof - Appartementhaus Amarella


Eingecheckt haben wir direkt im Haupthaus „Hotel Österreichischer Hof“. Dort findet auch das Frühstück und Abendessen statt. 
Gut 2 Gehminuten davon entfernt liegt das neu eingerichtete Appartementhaus Amarella mit Zimmer welche tatsächlich einer Wohnung gleichen. Neben einem sehr modernen Badezimmer und Schlafzimmer hat man natürlich auch eine Küchenzeile mit Geschirr und einen großen Balkon zur Verfügung. 
Parkplätze gibt es direkt vor der Haustüre. Sollten diese einmal belegt sein (es ist direkt vor der Tür Platz für 4-5 Autos) , gibt es noch einen anderen Parkplatz um die Ecke.


In der Früh muss man zwar raus um zum Frühstück zu gehen aber dieser Gang lohnt sich definitiv! Von frischen Ei-Gerichten bis hin zu Früchten, Waffeln, Kuchen und den verschiedensten  Sorten Brot gibt es einfach alles. Wer auf der Gallerie sitzt, sieht direkt die herrlichen Berge vor dem Fenster. 
Alle Mitarbeiter sind stets bemüht das leere Geschirr abzuräumen und frischen Kaffee zu bringen. 
Was ich mir persönlich gewünscht hätte, wäre eine größere Auswahl an Säften oder die Möglichkeit einer Saftbar. Die Vielfalt ist sonst so groß, dass dagegen Orangensaft und Apfelsaft etwas mager wirken (auch wenn sie lecker schmecken). 


Das Haupthaus wirkt um die Rezeption sehr modern aber dennoch gemütlich. Direkt aus dem Österreichischen Hof führt auch ein unterirdischer Gang in die Therme. Wer ein Zimmer im Haupthaus oder im angeschlossenen Haus Panorama bucht, hat die Möglichkeit sich im Haupthaus umzuziehen (hierfür sind absperrbare Spinte eingerichtet) und den warmen Gang zu nutzen. Handtücher, Bademäntel und Schlapfen bekommt man vom Haus gestellt. 
Der Gang ist zwar relativ lang und man muss bei den Abzweigungen gut aufpassen aber es ist sicher die bequemere Variante als das Haus verlassen zu müssen. 
Übrigens werden auch die Zimmer in den Appartments täglich gesäubert und ich weiß nicht welche Matratze in diesem Bett liegt aber sie ist so bequem,
dass man schläft wie auf Wolken. 


 

Die Alpentherme Gastein

Bad Hofgastein ist - wie bereits vorhin erwähnt - auch ein bekannter Kurort. 
Trotzdem ist die Therme selbst wirklich vielfältig! 
Um euch einen kurzen Überblick zu geben: Es gibt ein großes warmes Becken mit der Möglichkeit rauszuschwimmen, ein Fitnessstudio, einen Family-Bereich, Wellness-Lounge, Sauna-Welt und sogar einen eignenen Damen-Bereich. 
Zusätzlich wurde das Angebot für den Sommer letztes Jahr erweitert und somit gibt es nun die Möglichkeit in einem der zwei Badeseen welche mit Thermalwasser gefüllt sind zu relaxen. Natürlich herrschen hier nicht die üblichen 36 Grad sondern so circa 22-25 Grad.




Da wir dieses Mal als Familie angereist sind, haben wir vor allem diesen Bereich genutzt! 
Was für viele auch ein interessantes Angebot ist: In den Ferien gibt es die Möglichkeit Kinder von 3-10 Jahren im hauseigenen „Kindergarten“ betreuen zu lassen. So kann man zum Beispiel auch einmal zu Zweit eine Stunde in der Sauna-Landschaft verbringen und weiß sein Kind in guten Händen. 
Jeden Sonntag hat man übrigens auch die Möglichkeit sein Kind ab 3 Jahren mit in den Sauna-Bereich zu nehmen. 

Im Familienbereich gibt es ein großes Becken mit Anschluss nach außen, 2 Rutschen mit Zeitmessung, eine Höhle in der auf Leinwänden ein Film läuft und ein Kleinkinderbecken. 
Wir haben vor allem das kleine Becken für uns entdeckt da es mit 30 cm nicht tief ist, es einige tolle Spielmöglichkeiten darin gibt und rundherum genug Platz ist damit man auch einmal ruhig im Liegestuhl liegen kann und sein Kind trotzdem gut im Auge hat. 



 
Für all jene welche ohne Kind anreisen gibt es aber nicht weniger Angebot. Neben speziellen Aufgüssen in der Sauna gibt es auch sogenannte Showaufgüsse! Es gibt einige Ruhebereiche und in der Beauty-Lounge kann man aus den verschiedensten Angeboten wählen. Für Sportbegeisterte gibt es das hauseigene Fitnessstudio welches auch ohne die Therme gebucht werden kann (dies ist übrigens auch bei der Beauty-Lounge möglich). 




Man hat also wirklich ein vielfältiges Angebot und keine Wünsche bleiben offen. 
Mein einzigen Kritikpunkte sind der wirklich extrem rutschige Boden und das Restaurant. 
Ich weiß, dass es im Schwimmbad generll recht rutschig ist aber der Weg runter zum Familien-Bereich hat es wirklich in sich. Egal ob mit oder ohne Schuhe - man muss sehr aufpassen, dass man beide Beine bei sich behält. 
Beim Restaurant haben mich die Preise wieder sehr schockiert! Es ist ja allgemein bekannt, dass Thermen sehr horrende Preise für das Essen verlangen aber es ist schon eine Klasse für sich wenn man für Pommes einen Salat und eine Suppe fast 20€ zahlt. Ausserdem muss man immer die Uhr aufladen da kein Bargeld genommen wird. 


Zusammenfassend war es aber ein rundum entspannender Urlaub. Wer sich für das Hotel „Österreichischer Hof“ entscheidet sollte unbedingt ein Zimmer im Appartementhaus Amarella buchen denn hier hat man genügend Platz und vor allem ein sehr modernes und neu ausgestattetes Zimmer mit direktem Blick auf den Berg. Natürlich ist man nicht direkt beim Frühstück oder dem Bademantel-Gang aber diese 2 Minuten zu Fuß sind gerade am Morgen doch erfrischend und machbar. 

Geht ihr eigentlich gerne in die Therme oder habt sogar eine bei euch ums Eck? Was ist euch bei einem Wellnessurlaub besonders wichtig? 


*Wir wurden freundlicherweise von der Therme Bad Hofgastein und dem Hotel Österreichischer Hof eingeladen um die Leistungen und den Service zu testen und ehrlich zu bewerten. Meine Meinung beruht hier auf meinen eigenen Erfahrungen und persönlichen Eindrücken. 

16.02.18

So findet man die passenden Over Knee Stiefel ! + Look Inspirationen

Schon die letzten Jahre hält sich ein Trend ganz besonders: Over Knee Stiefel sind auch in diesem Jahr wieder hochmodern und da ist es ganz egal ob man die flache Variante oder mit etwas Absatz bevorzugt. Doch wie findet man denn nun eigentlich das passende Paar. Dies finde ich persönlich nun  nicht so einfach, denn es gibt da schon so einige Sachen zu beachten. Welcher Look eignet sich zu den Trend-Stiefeln und welche Aspekte der Passform zählen?

Ich habe mich in den vergangenen Monaten und Jahren durch so einige Schuhgeschäfte gekämpft und mir mittlerweile das vierte Paar Over Knee Stiefel zugelegt. Um ehrlich zu sein gefällt und passt mir davon allerdings nur 1 Paar zu 100%! Daher fasse ich euch gleich einmal meine wichtigsten Aspekte zusammen welche ich nun beim Kauf auf jeden Fall immer beachte.

4 Aspekte für die richtige Auswahl

1. Man sollte schon vorab entscheiden welche Höhe der Absatz und der Schaft haben sollen. Bevorzugt man Flach oder Absatz? Sollte der Schaft knapp über das Knie oder sogar bis zur Hälfte des Oberschenkels reichen? Somit kann man schon einmal gezielt einige Paare raussuchen.

2. Die Schaftbreite ist entscheidend! Wer darauf beim Kauf nicht achtet hat hinterher entweder das Problem, dass die Stiefel auf Dauer echt drücken oder aber immer nach unten rutschen und sich um den Knöchel herum unschöne schoppen oder der Stiefel am Ende dann gar kein Over the Knee mehr ist weil der Schaft viel zu weit ist und somit nicht mehr richtig hält.

3. Elastisches Material hat Vorteile! Wer hier weg vom klassischen Leder und hin zu Stretch Stoff geht, hat die Möglichkeit den Halt erheblich zu verbessern. Meist schmiegt sich das Material dann sehr gut an das Bein an. Je höher der Stiefelschaft sein soll, desto wichtiger ist dieser Aspekt auch für die Bequemlichkeit. Leder oder andere dicke Stoffe können vor allem in den Kniekehlen sehr unangenehm werden.

4. Reißverschlüsse und Schnüre sind Gold wert! Hier ist es zum einen für die Bequemlichkeit gut wenn man entweder einen Reisverschluss auf der Seite oder/ und aber auch eine Schnur zum Binden in der Kniekehle bzw. bereits ab der Wade hat. Ausserdem wird auch hier ein besserer Halt gewährt und erleichtert natürlich das Anziehen - gerade bei sehr hohen Stiefeln-enorm.


Zwei Modelle - 2 unterschiedliche Looks

Eines gleich vorweg: Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Over Knees mit Rock/Kleid kombiniert 1. viel bequemer sind und 2. gerade bei Modellen mit Absatz auch besser aussehen.


1. Schwarze Over Knees mit Rock

Mein absoluter Favorit und das einzige Paar welches mir bisher wirklich zusagt sind diese schwarzen Over Knees. Sie sind wirklich sehr hoch geschnitten aber tatsächlich trotzdem sehr bequem. Der Stoff ist hochelastisch, ein Reißverschluss und Schnüre erleichtern das Anziehen und der Absatz ist elegant und dennoch bequem genug für den Alltag.
Kombiniert habe ich dieses schöne Paar mit einem Rock da mir wie bereits erwähnt diese Kombination besser gefällt und die Schuhe auch zum Hingucker werden lässt.
Eine weiße Bluse und eine Fake Fur Weste runden den Abend-Look sehr gut ab. Das Stirnband ist hier mein funkelndes Detail. Passend mit z.B. einem schönen Mantel kann man so auch einen Winterabend gut genießen ohne zu frieren. Achtung: Strumpfhose nicht vergessen :)!

Over the Knee Boots
Schwarze Over Knee Stiefel
Mantel:      Ventcouvert
Weste:        Second Hand
Rock:         Second Hand
Stiefel:       Gamiss
Stirnband:  Gamiss



2. Graues Rauleder mit Kleid

Auch wenn die Schuhe auf den Bildern sehr schön wirken so sind sie in Wahrheit leider ein echtes "Horror-Paar". Die Passform ist nicht gegeben, eine enge Naht um die Wade macht es unmöglich die Schuhe länger als 30 Minuten zu tragen und noch dazu gibt es keinen Reißverschluss. Sie halten zwar enorm aber das liegt eher an der engen Naht. In Kombination mit dem dunkelblauen Kleid haben sie mir allerdings so gut gefallen, dass ich euch den Look nicht vorenthalten wollte. Wer also ein geeigneteres graues Paar Over Knees in Raulederoptik findet, kann dieses Outfit auf jeden Fall gut für die ersten wärmeren Wintertage tragen.

Over the Knee Stiefel Rauleder
Graue Rauleder Over Knees

Kleid:    H&M
Stiefel:  Wish



Bei Outfits mit Rock und hohen Stiefeln ist zwar immer etwas Vorsicht geboten, denn so ein Look kann natürlich auch schnell einmal "billig" wirken aber es kommt eben auf die Details an. Hier zählt: wer beim Schuhwerk "riskiert" kann sich oben ruhig bedeckt halten ;D! Dunklere Farben bei den Schuhen sowie passende Materialien dämmen dieses Risiko ebenfalls ein.

Habt ihr euch schon ein Paar Over Knee Stiefel zugelegt und wenn ja was war euch beim Kauf wichtig? Welchen der beiden Looks bevorzugt ihr?  Verratet mir gerne eure liebsten Looks mit Over Knees.

17.09.17

"What to wear?!" - Dirndl

Es ist wieder soweit - die beste Zeit im Jahr hat begonnen, denn gestern hieß es "O`zapf is!"
Richtig, es ist wieder Zeit das Dirndl aus dem Kasten zu holen.
Für mich als Österreicherin ist zwar eigentlich das ganze Jahr Dirndl-Zeit aber dennoch führe ich mein liebstes Kleid nur zu besonderen Anlässen und Volksfesten aus.
Heute möchte ich euch meinen gesamten Look zeigen und ein paar interessante Fakten zu diesem besonderen Kleidungsstück erzählen!
Passend zum Thema gibt es am Ende dieses Beitrags auch noch einen richtig genialen Song und ich bin gespannt wer von euch ihn schon kennt. ;)


Wissenswert


  • Wie den meisten von euch sicherlich bekannt sein dürfte, ist das Dirndl eine traditionelle bayrische und österreichische Tracht.

  • Bei uns in Österreich haben viele Regionen ihr "eigenes" Dirndl. Dies erkennt man an den unterschiedlichen Farben und Details . Das wohl bekannteste ist hier das Ausseer Dirndl mit grünem Oberteil, rosa Rock und lila Schürze.

  • Die Dirndl Schleife symbolisiert den Ehestatus der Trägerin - ist die Schleife rechts gebunden so ist die Trägerin vergeben, links ist die gute Dame ledig und hinten in der Mitte gebunden ist die Trägerin verwitwet. ( An die Männer: Achtung! Nicht jede Dame weiß über dieses Detail so genau Bescheid also fragt lieber vorher ob die Dame nun auch wirklich ledig ist ;D)

  • Das Dirndl ist nicht so alt wie man vielleicht vermutet. Die Große Beliebtheit erlangte es erst vor gut 150 Jahren.

 

Outfit


Ich gebe es zu, ich bin bei meinem Dirndl Look doch etwas der modernen Variante verfallen und daher ist mein Lieblingsstück " nur" knielang und wird auch nicht unbedingt ganz traditionell kombiniert.
Dennoch ist es ein wahres Prachtexemplar aber überzeugt euch selbst!

Modernes Dirndl
Klassische Dirndl Details


Die Schürze ist hier relativ untypisch, denn sie besteht zur Gänze aus durchsichtigen Stoff und nur die Satinschleife ist rosa. Der obere Abschluss ist eine Satinspitze.
Die Dirndlbluse darunter hat einen klassischen Schnitt. Was man auf den Bildern leider nicht erkennt, ist die zarte rosa Spitze an allen Nähten der Bluse. Sie ergänzt sich super mit dem Dirndl. Für mich gehört die Bluse übrigens dazu, denn mir gefällt die Tracht ohne diese nicht so wirklich (für mich wirken Dirndlträgerinnen ohne Bluse leider immer etwas nackt!)

kurzes Dirndl
Modernes Dirndl


Da es im September/Oktober leider schon etwas kühler ist, habe ich mich für einen "Überwerfer" in creme entschieden. Durch die leichten Rüschen ist dieser sehr trachtig.

Das weniger klassische an meinem Look sind die silbernen Pumps! Da auch mein Dirndl etwas moderner ist, würden klassische Trachten-Schuhe nicht so recht passen und daher habe ich mich hier für die "extravagante" Variante entschieden.

Wer sich übrigens wundert warum mein Roch so weit weg steht: Ich trage ein Petticoat darunter damit das Unterteil nochmal schöner fällt! Es verleiht dem Ganzen nochmal einen zusätzlichen "femininen Touch" und Bewegung!

Als Frisur darf natürlich ein Zopf nicht fehlen! Seit Jahren schon trage ich ihn immer hinten eingeflochten zur linken Seite hinunter. Dieses Jahr werde ich mir aber zusätzlich noch eine der beliebten Blumenkränze holen, denn sie runden ein modernes Dirndl perfekt ab!

rosa Dirndl modern
Rosa Dirndl

klassische Flechtfrisur fürs Dirndl
klassische Flechtfrisur

 
Dirndl:      MarJo Trachten
Bluse:        h. moser
Petticoat:   krüger
Poncho:     PURSET
Schuhe:     Buffalo


Zum Schluss gibt es natürlich noch das versprochene Video für euch! Der Song ist wirklich genial und ich bin gespannt, was ihr zu diesem Text sagt!


Habt ihr eigentlich ein Dirndl und wenn ja, bevorzugt ihr die klassische oder moderne Variante?

21.06.17

divaderme - Top oder Flop?

Ich habe euch in diesem Post vor einiger Zeit berichtet, dass ich euch noch eine bestimmte Marke näher vorstellen möchte und genau dieser Beitrag folgt nun heute. Ich habe mir bereits auf der "Trends of Beauty" eines der Produkte gekauft und durfte dann weitere 4 Produkte für euch testen.

Was ist divaderme eigentlich?

divaderme ist eine Beauty Marke mit vielen verschiedenen Produkten aus dem Bereich "dekorative Kosmetik". Erhältlich sind die Sachen bei ausgewählten Kosmetikstudios sowie Frisören und (für all jene, welche einen Gewerbeschein besitzen) auch bei Großhändlern. Die Preise liegen in einer mittleren Preisklasse wofür man aber auf jeden Fall gute Qualität erwartet.





Produkte von divaderme
divaderme Produkte

1. Brow FXII Terra Cappuccino

Ein wirklich toller und genauer Liner für die Augenbrauen. Ich habe ihn in der Farbe Cappuccino getestet und muss sagen, dass die Farbe in Echt um einiges dunkler wirkt als man im ersten Moment denkt. Der Liner ist sehr fein wodurch man quasi sein eigenes Microblading zeichnen kann. Allerdings ist genau dieser Punkt auch etwas negativ zu betrachten. Nicht jeder kann so feine und genaue Linien zeichnen und wer selbst nicht gerade dichte Augenbrauen hat,  bei dem können unsaubere Striche hier sehr auffallen. Wenn man damit umgehen kann ist der Liner aber wirklich praktisch. Kleine Lücken lassen sich super füllen und die Form wahnsinnig toll nachzeichnen.




Brow Liner von divaderme
Brow Liner 

2. Brow & Lash Definer Gel


Das getönte Gel zum definieren der Brauen ist ja kein neues Produkt aber ich mag es doch immer wieder gerne. Die Farbe lässt die eigenen Augenbrauen etwas dichter wirken und die Form bleibt definiert und "klebt" sozusagen fest. Für die Wimpern habe ich das Gel allerdings noch nie probiert da ich hier keinen Sinn erkennen kann. Da es eben aber keine neue Erfindung ist, bekommt man hier
gleich gute Produkte von anderen Marken um einen weitaus günstigeren Preis.




Brow Definer Gel von divaderme
Brow & Lash Definer Gel 

3. Natural Precision Liner


Der Eyeliner war mein erstes divaderme Produkt und er hat mich auch am meisten überzeugt. Zum auftragen hat man eine dünne, starre Spitze mit welcher ein sehr sauberes arbeiten problemlos möglich ist. Die Farbe ist ein intensives Schwarz und wirkt fast wie ein Lack. Sowohl die Linie als auch der Wing verwischen selbst beim reiben nicht und der Liner ist wasserfest. Perfekt für jeden Anlass und auch im Sommer geeignet. Ich habe noch nie eine so saubere Linie gezeichnet wie mit dem divaderme Eyeliner.



Eyeliner von divaderme
Natural Precision Liner 

4. Natural Fiber Mascara


Ich habe mir von der Mascara definitiv mehr erwartet aber im Endeffekt muss ich zugeben, dass hier auch jede normale Wimperntusche den gleichen Effekt erzielt. Das Bürstchen ist zwar für mich gut geeignet aber hiervon gibt es auch wesentlich günstigere Varianten. Man merkt keinen Unterschied beim auftragen und es gibt auch kein extra Volumen oder Schwung. Allerdings habe ich von Natur aus sehr lange und geschwungene Wimpern - eventuell sieht man mehr Effekt wenn dies nicht der Fall ist.




Mascara von divaderme
Natural Fiber Mascara 

5. Natural Fibers


Wimpern in der Flasche - hört sich lustig an aber wirkt. Die Natural Fibers sind kleine Härchen welche auf die Wimpern gestrichen werden und dadurch mehr Volumen erzeugen. Man trägt zuerst eine Schicht Mascara auf, bürstet dann die Härchen auf und pinselt noch einmal Mascara darüber um sie zu fixieren. Hierbei sollte man aber unbedingt darauf achten, die Härchen über einem Waschbecken aufzutragen da einfach immer welche daneben fallen. Es sind eben lose Partikel!
Kleiner Tipp von mir: Wenn euch die Haare auf der Wange landen, macht bloß nicht den Fehler und pustet nach oben denn so bekommt ihr all die feinen Haare direkt ins Auge was natürlich unangenehm ist und durch das Tränen dann das komplette Make Up ruiniert ( glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche da ich intelligent genug war um genau diesen Fehler zu begehen). Ich kenne tatsächlich kein vergleichbares Produkt am Markt und bin jedes Mal aufs Neue begeistert von diesem Effekt.




Natural Fibers von divaderme
Natural Fibers 
lose Härchen von divaderme
Lose Härchen

Somit kann ich euch 2 der 5 getesteten Produkte auf jeden Fall empfehlen. Auch der Brow Liner ist eine tolle Sache wenn man damit umgehen kann und eine ruhige Hand besitzt.

Kanntet ihr diese Marke schon oder lest ihr hier zum Ersten mal davon? Welches der Produkte spricht euch am Ehesten an?

02.06.17

Bloggertauglich? - Honor 8 Pro im Test

Heute kommt nun nach einer ausgiebigen Testphase endlich mein Bericht über den Alltagstest mit dem Honor 8 Pro!

Zuerst einmal ein paar Fakten:
Das Honor 8 Pro gehört zur Huawei Familie und ist sozusagen das Flaggschiff in seiner Serie! Es hat viel Funktionen und ist bereits mit einem sehr modernen und neuen Ladestecker ausgestattet!
Die Größe beläuft sich auf 5,5 Zoll und ist somit recht groß aber hat dadurch natürlich auch einen unglaublich guten Bildschirm! Weiters bietet das Gerät die Möglichkeit einer Dual-Sim Nutzung!

Ich habe das Honor 8 Pro nun eine Zeit lang auf seine Alltagstauglichkeit getestet. Ich möchte an diesem Punkt aber gleich erwähnen, dass für mich in diesem Test die technischen Daten nicht wirklich zählen und ich wirklich einen "Otto-Normal-Verbraucher-Test gemacht habe. Ich schmeiße also hier nicht mit technischen Daten um mich, welche ich selbst nicht verstehen würde ;D!  
Warum ich so einen Bericht als Fashion Boggerin schreibe?  Nun ja auch eine Fashion Bloggerin benötigt als Arbeitsgerät ein gutes Handy wie eben auch ein Reise- oder Technik Blogger!
Immerhin ist das Smartphone mein täglicher Begleiter und dient mir größten Teils für meine Arbeit wie E-Mails beantworten, Bilder machen und diese uploaden, Beiträge schreiben (ja auch hier tippe ich manchmal mit dem Handy wenn mir gerade etwas Gutes einfällt und ich nicht am Laptop sitze) oder auch für ganz normale Telefonate!  Also wie ihr seht habe ich hier schon meine wichtigsten Punkte erwähnt, welche für mich die "Bloggertauglichkeit" ausmachen!
Ich werde euch meinen Bericht hier in kleine Unterkategorien mit anschließender Pro/Contra Liste niederschreiben,  damit es etwas übersichtlicher ist und jeder für sich eventuell schon vorab die relevanten Punkte leichter findet!



alltagstest mit dem honor 8 Pro
honor 8 Pro


Aussehen/Handhabung


Vom Äußeren gefällt mir das Honor 8 Pro sehr gut! Es ist klassisch in schwarz gehalten und weist keine großen Schnick Schnak auf-schlicht und elegant! Die Größe ist für mich allerdings sehr schwer, da ich ständig das Gefühl habe als würde es mir aus der Hand rutschen obwohl es das nicht tut! Als Mann hat man es  hier sicher leichter!
In der Nutzung (SIM einlegen, Einschalten, Grundeinstellungen vornehmen...) fällt einem das Honor 8 Pro nicht schwer, wenn man zuvor bereits ein Smartphone hatte!
Einzig relevanter Unterschied ist für mich hier der Dual-Sim, also die Möglichkeit zwei Simkarten gleichzeitig zu nutzen! Die Idee finde ich wirklich sehr praktisch-vor allem für Geschäftsleute! Man kann hier sowohl die private als auch die geschäftliche SIM-Karte einlegen und hat ebenfalls die Möglichkeit eine Karte auf Stumm zu schalten! Wenn man also zum Beispiel im Urlaub ist, kann man direkt die Geschäftsnummer wegschalten, ohne die Karte aus dem Handy entfernen zu müssen! Ist zwar keine neue Erfindung aber ich kenne nicht wirklich andere Smartphones, welche diese Funktion haben!
Beim Einschalten findet man natürlich das gewöhnlich Android-Layout vor (für mich eine ziemliche Umgewöhnung da ich mit diesem System noch nie so richtig gearbeitet habe) und hat auch alle wichtigen Punkte wie Einstellungen, Telefon und Nachrichten im Blick!
Der Fingerprint befindet sich bei diesem Smartphone auf der Rückseite und lässt sich auch sehr leicht einstellen. Allerdings ist es für mich etwas gewöhnungsbedürftig da ich das Handy oft ungewollt entsperre! Wenn man es also "falsch" hält entsperrt man es quasi automatisch.



Huawei Familie - honor 8 Pro
Android Layout


Extras/Einstellungen


Ich muss zugeben, dass ich wirklich lange gebraucht habe um alle Extras in den Einstellungen zu entdecken! Es gibt viele nette Spielereien die man zwar nicht unbedingt benötigt aber ich möchte sie gerade nicht mehr missen. So kann man zum Beispiel durch ein stärkeres Klopfen mit dem Fingerknöchel auf den Bildschirm einen Screenshot machen oder durch Zeichnen eines "c" die Kamera öffnen! Wie gesagt,  zwar kein Muss aber trotzdem ganz lustig und zeugt von einem wirklich technisch hoch entwickeltem Gerät!
Man kann-und das gefällt mir persönlich sehr gut-den Befehl einstellen, dass ein Anruf (oder auch der Wecker)  lautlos wird wenn man das Honor 8 Pro auf den Bildschirm legt! Aber vorsicht: nicht dass ihr dann verschlaft ;D!


Kamera


Eines nehme ich vorweg: Die Kamera des Honor 8 Pro ist für mich mein persönliches Highlight! Ich habe wirklich noch nie eine so gute Handykamera gesehen! Man kann sie auch auf den Profi-Modus schalten und benötigt somit kein eigenes Bearbeitungsprogramm mehr! Auch die Front Kamera  (oft der Schwachpunkt bei Smartphones!) überzeugt auf voller Länge! Alle verschiedenen Einstellungen-wie zum Beispiel "Beauty"- kann für beide Kameras verwendet werden!  Auch intern hat das Honor 8 Pro ein wahnsinnig gutes Bearbeitungsprogramm mit vielen Filtern und den wichtigsten Einstellungen wie Licht, Kontrast und Sättigung (natürlich noch viel mehr aber das sind ja nun die Wichtigsten). Ich traue mich fast schon zu sagen, dass dieses Handy wirklich am ehesten eine Kamera ersetzen kann. Für mich als Bloggerin ist das ein sehr wichtiges Kriterium! Ich finde in allen möglichen Situationen wirklich schöne Motive zum Fotografieren und möchte aber nicht immer 24/7 eine schwere Kamera mitschleppen! Ein Beispiel:Ich habe zur Probe eine Nahaufnahme von einer unserer Blumen gemacht und viele Leute haben gedacht, das sei ein Bildschirmschoner den ich mir heruntergeladen hätte!
Ich nehme es gleich vorweg: Leider weisen die Bilder in der "mobilen Version" dieses Beitrags nicht die Qualität auf-einfach einmal auf das Foto klicken und ihr seht es in originaler Größe und somit auch in Originalqualität!


Kamera einstellungen
Einstellungen Kamera

Kamera honor 8 Pro
Weitere Einstellungen


Kamera honor 8 Pro
Nahaufnahme

Kamera honor 8 Pro
Landschaft & Mensch


Akku


Der Akku hält sehr gut und lange an! Allerdings ist das Handy zur Zeit ja auch noch neu und ich kenne mittlerweile das Problem mit immer schwächer werdenden Akkus! Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mich aber über den Halt nicht beschweren und komme-auch bei aktiver Nutzung von Social Media und Co.-problemlos mehr als einen Tag aus (ich bin allerdings eine Kandidatin die erst bei unter 10% Akkustand auflädt!). Ich werde euch hierzu aber noch einmal einen kurzen Nachtrag schreiben wenn das Handy etwas "älter" ist um zu vergleichen ob der Akku auch auf Dauer deutlich besser hält!


Fazit


Alles in allem wollte ich das Honor 8 Pro ursprünglich mit einem anderen Android Gerät vergleichen aber das wäre meiner Meinung nach den anderen Smartphones gegenüber nicht ganz so fair! Klar kommen zur Zeit wirklich wieder sehr tolle und neue Geräte auf den Markt aber irgendwie hat dieses Smartphone-gerade bei den Einstellungen und teils eben auch bei der Kamera -so einige Punkte die ich bei keinen der Handys in meiner Umgebung finden konnte (darunter waren ein Huawei P10 welches dem Honor 8 Pro sonst definitiv am Nächsten kommt, ein ZTE und zwei neuere Samsung Modelle).
Da das Honor 8 Pro also so ein kleines Individuum für sich ist, bekommt ihr eine einfache Pro- und Contra Liste und keine Vergleichsliste :)!


Pro

  • Kamera-sie ist für ein Smartphone wirklich top und für mich als Bloggerin eine realistische Alternative zu einer normalen Kamera!

  • Extra Einstellungen-auch wenn sie nicht "lebensnotwendig" für den Gebrauch eines Smartphones sind, so sind sie doch sehr tolle Spielereien die das Honor 8 Pro für mich zu etwas Besonderem machen

  • Dual-Sim-gerade in der Geschäftswelt von Vorteil da man einfach nur mehr ein Handy benötigt und die Geschäftsnummer auch einfach wegschalten kann

  • Akku/Ladezeit-der Akku hält und ladet auch schnell aber wie bereits erwähnt bekommt ihr hier nochmal ein Update ob dies auch so bleibt!

Contra

  • Größe-für mich leider wirklich ein Nachteil da ich einfach länger zum Schreiben brauche und es teilweise bei viel Gebrauch etwas anstrengend wird damit zu arbeiten

  • Fingerprint-da er sich auf der Rückseite befindet kann man-für schnelles entsperren nur die Zeigefinger nutzen und entsperrt das Handy auch oft ungewollt!



Zusammenfassend kann ich das Honor 8 Pro aber auf jeden Fall empfehlen! Schickes Design trifft auf große und dennoch leicht anwendbare Technik! Für mich als Bloggerin ein wirklich vielfältiges Arbeitsgerät!

Ein großes Danke an Honor Deutschland dafür dass ich dieses großartige Smartphone kostenfrei testen durfte und mich nun selbst von den vielen Extras überzeugen konnte!

Kanntet ihr dieses Modell bereits oder ist euch das Honor 8 Pro komplett neu? Welches Smartphone nutzt ihr?

23.05.17

Reisevorbereitung - Was muss mit?

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...
Ja was nehme ich denn nun eigentlich alles mit?
Der nahende Sommer und unser immer näher rückender erster Urlaub dieses Jahr gibt mir den Anlass zu meinem heutigen Beitrag. Ihr alle kennt es sicherlich - man steht vor dem Kasten, kramt in den Dokumenten und sucht alle Unterlagen sowie Utensilien für den Urlaub. In der Aufregung vergisst man aber sicher auf mindesten ein Teil, dass man im Nachhinein dringend braucht oder zumindest gerne dabei gehabt hätte.
Klar, man kann sich so gut wie jedes Ding im Urlaub neu kaufen aber möchte man sein Geld denn dann wirklich unbedingt für Sachen ausgeben, die man auch einfach zu Hause gehabt hätte? Ein paar Utensilien sind eben auch nicht "käuflich" und können einen wirklich große Schwierigkeiten machen und das genau in dieser Zeit in der man eigentlich entspannen sollte.
Daher habe ich hier eine kleine Checkliste, die euch das Packen für den nächsten Urlaub erleichtern soll und auch mir bei den nahenden Reisevorbereitungen sehr helfen wird.
Hierbei gehe ich vor allem auf Reisen innerhalb Europas ein, da man für Fernreisen weitaus mehr beachten muss. Hierfür wird es dann einen extra Beitrag geben!
Meine heutigen Fotos sollen euch übrigens schon einmal etwas in Urlaubsstimmung bringen - entschuldigt bitte die Qualität aber dies sind private Urlaubsfotos welche zuerst nicht für den Blog geplant waren ;).



Urlaub in Bildern
Reisen


1. Reisepass/Führerschein


Nach der aktuellen Lage sind wir nun leider alle verpflichtet einen Reisepass mit uns zu führen! Die Kontrollen an den Grenzen wurden wieder aufgenommen und ich habe in letzter Zeit schon des Öfteren gehört, dass Leute wieder umkehren durften weil sie eben ihren Pass nicht dabei hatten! Leider ist das "Luxusreisen" innerhalb der EU für uns alle wieder vorbei und das bringt auch ein bisschen Unmut mit sich, wenn man bereits bei der Fahrt in den Urlaub im Stau steht. Leider können wir ja aktuell nichts daran ändern außer, dass wir alle unseren Pass mitnehmen und uns einen weiten Umweg ersparen. Die Gültigkeit von abgelaufenen Pässen blieb meines Wissens bisher gleich. Hier hat jedes Land andere Regeln und in manchen europäischen Ländern darf man sogar mit einem bis zu 5 Jahre abgelaufenen Pass einreisen. Hierbei empfiehlt es sich, dass man sich online über die jeweilige Gesetzeslage informiert um weitere unnötige Umständlichkeit zu vermeiden.
Wenn man mit dem Auto fährt sollte man natürlich nicht auf den Führerschein vergessen. Auch wenn zum Beispiel eigentlich der Partner als Fahrer eingeplant ist, denkt immer daran, dass es in gewissen Notfällen vielleicht doch ihr seid, die heimfahren müsst. Mit dem praktischen Scheckkartenformat ist der "Lappen" aber schnell verstaut und so bekommt man auch hier keine Schwierigkeiten, wenn man für eine Verkehrskontrolle aufgehalten wird.

 

2.Medikamente


Für die Meisten selbstverständlich aber trotzdem nicht immer mit im Gepäck sind Medikamente. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwierig es sein kann im Ausland die passenden und bekannten Medikamente zu finden und daher sollte man sich gleich vorab eine kleine Reiseapotheke mit den wichtigsten Mitteln zusammenstellen.
Da wir zum Beispiel mit Kind reisen, haben wir so oder so immer eine Menge Medikamente mit. Man möchte da einfach noch mehr die Sicherheit haben, dass man dem Kind das Richtige gibt und nicht aus Versehen ein zu starkes oder gar falsches Mittel erwischt.
Für mich gehört dazu:
  • Schmerztabletten
  • Fiebersenkende Mittel
  • Nasenspray (Für Kind und für Erwachsene )
  • Hustensaft
  • Pflaster (Schere nicht vergessen)
  • Verbrennungsspray (vor allem für Sonnenbrand )
  • Wundsalbe
  • Für Frauen eventuell wichtig: Pille nicht vergessen!


Reisen - was ist wichtig?
Sonnenuntergang am Meer


3.Zahlungsbestätigunge /Reservierungsbestätigung


Es gibt nichts Nervigeres als die Tatsache, dass man in seinem Hotel ankommt und dann schon einmal Probleme beim Einchecken hat! Aus diesem Grund nehme ich auf jeden Fall die Reservierungsbestätigung in ausgedruckter Form in den Urlaub mit! Wenn wir bereits vorab den gesamten Urlaub bezahlt haben oder eine Anzahlung geleistet haben, nehme ich hiervon ebenfalls eine Bestätigung mit. Da solche Dinge normalerweise auf den PCs der Hotels gespeichert sind und auch Maschinen einmal etwas "verlieren" können, ist man somit auf der sicheren Seite und hat ausgedruckte Beweise für die getätigte Buchung/Zahlung.



4.Hygieneartikel + Sonnenschutz


Natürlich kann man sich eine Zahnbürste oder auch ein Duschgel direkt im Urlaub kaufen. Ich persönlich finde es aber immer sehr nervig wenn ich gerade im Urlaub ankomme und dann als Erstes los muss um mir solche Sachen zu kaufen bevor ich überhaupt noch mein Zimmer richtig bezogen habe.
Daher sollte man an diese Dinge gleich vorab denken, dann hat man nachher weniger Stress. Bei den Sonnenschutzprodukten ist es auch oft so, dass diese in den Urlaubs-/Baderegionen noch teurer sind! Das fällt dann für mich immer unter die Kategorie : Unnötige Geldverschwendung.
Wichtig sind vor allem (am Besten natürlich in Reisegröße damit Platz im Koffer bleibt):
  • Zahnbürste
  • Duschgel
  • Shampoo
  • Eventuell Rasierer
  • Sonnenmilch/Sonnenöl
  • After-Sun Bodylotion
  • Deo
  • Parfum


Palmen, Strand und Meer
Urlaub unter Palmen


5. Kleidung


Gut, wer fährt schon ohne Outfit in den Urlaub?! Aber auch hier gibt es ein paar Punkte, welche ich immer beachte! So nehme ich auch in den Badeurlaub zumindest ein wärmeres Outfit mit. Gerade am Meer kann das Wetter schnell umschlagen und ein Regen verschafft dann deutliche Abkühlung-vor allem in der Nacht. Bei Städtetrips im Frühjahr/Herbst nehme ich dann zumindest immer ein Sommeroutfit mit da es mir vor ein paar Jahren passiert ist, dass es in Barcelona im April deutlich wärmer war als vorhergesagt und ich mir dann ein komplettes Outfit kaufen durfte weil ich nur lange Hosen und geschlossene Schuhe mit hatte.
Mittlerweile mache ich es auch so, dass ich mir vorab zu Hause die Outfits richte und somit alle passenden Teile mit habe. Wenn man hingegen immer nur einzeln seine Lieblingsshirts und die bequemsten Hosen/Röcke richtet, kann es einem schon mal passiere, dass dann Nichts so recht zusammen passt und man eben nur einzelne schöne Stücke im Koffer hat.
Auf jeden Fall gibt es bei mir ein eleganteres Outfit für das Abendessen (eventuell auch mit Weste da die Klimaanlagen wirklich kalt sein können) und mehrere bequeme Looks für Spaziergänge oder einen Trip in die nächste größere Stadt.
Vergesst im Sommer natürlich auch eure Badekleidung nicht! Selbst wenn man nicht unbedingt ans Meer fährt, gibt es überall ein Freibad oder einen schönen Badebereich im Hotel.


Das sind meine wichtigsten Punkte für die nächste Reise. Natürlich haben wir mit Kleinkind noch viele zusätzliche Dinge im Gepäck aber darüber findet ihr dann sicherlich einige schöne Berichte auf Familienblogs, was das Reisen mit Kindern betrifft ;)

Was darf bei euch im Urlaub nicht fehlen? Habt ihr noch einige Punkte für mich, die auf dieser Liste für Europareisen nicht fehlen sollten?

15.05.17

Schneller Spargel - einfache Rezeptidee!

Heute wird es wieder Zeit für ein Rezept und-wie ihr es ja bereits von meinen anderen Rezeptideen kennt - könnt ihr dieses Gericht leicht nachkochen. Somit habt ihr in kurzer Zeit ein richtig leckeres Essen.
Dieses Mal ist es auch wieder etwas für die Vegetarier unter uns, denn es geht um den belibten spargel!
Lange habe ich mich geweigert, dieses tolle Gemüse zu nutzen weil ich immer der Meinung war, dass man wirklich viel Geduld braucht um Spargel richtig und lecker zuzubereiten. Vor einiger Zeit habe ich aber etwas herumprobiert und bin auf eine schöne Kombination gekommen, die ich so zuerst gar nicht probieren wollte!
Vorab kann ich euch schon verraten, dass es wieder einmal richtig lecker war (natürlich teile ich auch nur die Rezepte mich euch, welche mir persönlich auch schmecken und die mich überzeugen!).

Einfacher Spargel mit Rosmarin Bratkartoffeln 


Das braucht man:

  • Eine Packung grüner Spargel
  • Circa 500g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Eine Hand voll frische Rosmarinnadeln
  • 4 EL Butter
  • Salz und Pfeffer


Und so wird's gemacht:


Zuerst die Kartoffeln weich kochen. Das untere Ende des Spargels abschneiden (circa 2 cm), die Stangen waschen und in eine Auflaufform schlichten. Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheitzen. Nun den Spargel mit Olivenöl begießen-es sollte hierbei der Boden der Form leicht bedeckt sein. Zwei frische Knoblauchzehen darüber pressen und mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Das Ganze kommt nun einmal für circa 15 Minuten in den Ofen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, klein schneiden und die Butter in einer Pfanne erhitzen.
Die Kartoffelstücke nun zusammen mit den Rosmarinnadeln anbraten, bis sie goldbraun werden. 
Den Spargel nach 15 Minuten einmal in der Form wenden und noch 10-15 Minuten garen lassen. Wenn die Stangen schön knackig aber dennoch weich sind (Achtung: Nicht zu lange garen, denn sonst wird der Spargel sehr "faserig") aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller mit etwas Olivenöl (aus der Form), den Rosmarin Bratkartoffeln und eventuell einer Sauce Hollandaise anrichten. 
Ich habe hierfür eine gekaufte Sauce verwendet aber es finden sich im Internet einige einfache Rezepte wie man eine Hollandaise selbst machen kann. 
Schon ist das eigenwillig kombinierte und einfache Spargelgericht fertig! 
Ich bevorzuge übrigens den grünen Spargel da der Weiße meiner Meinung nach generell sehr faserig ist und auch beim Kochen nicht unbedingt knackig bleibt! 


Einfacher Spargel
Grüner Spargel im Rohr
Grüner Spargel
Grüner Spargel Rezeptidee
Spargel mit Rosmarin Bratkartoffeln

Was haltet ihr von Spargel? Mögt ihr diesen oder habt ihr noch gar keinen probiert? Habt ihr noch weitere leckere Spargelrezepte, die ich unbedingt probieren sollte? 

PS: Danke für die zahlreichen Teilnehmer beim Gewinnspiel! Das Gewinnspiel aus dem letzten Beitrag ist seit heute 18 Uhr beendet und der Gewinner wird in den nächsten zwei Tagen hier auf meinem Blog sowie auf Facebook und Instagram bekannt gegeben!