Posts mit dem Label Steiermark werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Steiermark werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

21.04.18

Wellness in der Steiermark - Wie man sein Wochenende genießen kann

*Einladung* 

Bereits vor zwei Wochen wurden wir eingeladen das Thermenhotel Das Sonnreich  sowie die Therme Loipersdorf für ein Wochenende zu genießen.


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich auf diese zwei Tage Erholung wirklich sehr gefreut habe, denn so sehr wir unser Kind lieben so muss ich doch ehrlich zugeben, dass ab und zu eine Auszeit zu Zweit als Paar einfach sehr gut tut! 
Somit haben wir also beschlossen uns einmal von all den Vorteilen welche so ein Spa-Urlaub in Loipersdorf bietet, überzeugen zu lassen aber lest selbst :).


Das Hotel

Um es gleich vorweg zu sagen: Ein Wochenende reicht kaum aus um jede Ecke des Hotels zu erkunden, denn es ist wirklich riesig und bietet viele kleine Extras. 
Im ersten Moment war ich sogar leicht eingeschüchtert von der Größe aber bereits beim Betreten bot sich ein Anblick welcher mich sofort in einen Entspannungszustand versetzt hat. 
Die schön gestaltete Rezeption, 4 bequeme Hängesessel und eine wunderschöne Wendeltreppe sind die ersten Dinge welche man entdeckt. 
Wir wurden freundlich empfangen und hatten Glück denn unser Zimmer war bereits um 12 Uhr bezugsfertig! 
Über einen Glaslift mit Ausblick auf die schöne Natur vor dem Haus ging es dann direkt in den 2. Stock zu unserem Zimmer!


Das Zimmer

Für mich ist es immer ein spannender Moment wenn ich die Türe öffne und das erste Mal mein „Heim“ für den Aufenthalt erblicke. 
Gebucht war ein Doppelzimmer Premium Deluxe und ich kann euch sagen, es war so nobel wie es sich anhört! 
Als erstes fällt vor allem der hohe Raum auf. Dadurch wirkt das Zimmer sehr groß.
Allgemein kann man sagen, dass das Gesamtbild auf mich so gewirkt hat, als wäre es komplett neu designt oder auf jeden Fall neu renoviert. 
Ein Blick ins Badezimmer brachte sofort eine wunderbare begehbare Dusche mit Regenduschkopf zum Vorschein. 
Die Farbkombination mit den Grüntönen erzielt sehr schnell ihre Wirkung und man merkt direkt wie ein gewisser Alltagsstress von einem abfällt. 
Das große Bett hat den Test schon beim Probeliegen bestanden! 
Eine Minibar steht natürlich auch zur Verfügung, wobei ich gestehen muss-und dies ist so ziemlich der einzige „Kritikpunkt“- dass diese mit 4 Getränken eher klein ausfällt. Hier könnte man eventuell noch einen kleinen Snack oder ähnliches hinzugeben aber das ist ja Geschmackssache und manche Leute achten nicht einmal auf eine Minibar ;D. 












Das Essen

Wir hatten bei unserem Aufenthalt 3 Mahlzeiten inkludiert. Frühstück - leichter Mittagssnack- Abendessen. Alle 3 Mahlzeiten waren in Buffetform und somit für mich optimal, denn ich kann mich nie nur für eine Speise entscheiden.
Der Mittagssnack hat sich schon einmal als ein richtig reichhaltiges Mittagessen entpuppt! 
Zu allen 3 Hauptmahlzeiten gibt es auf jeden Fall reichlich Auswahl und sowohl Vegetarier als auch Allergiker haben kein Problem etwas Passendes zu finden. 
Mein besonderes Highlight war auf jeden Fall die Eisecke am Abend. Hier konnte man sich selbst ein Eis mit verschiedenen Toppings zusammenstellen! Geschmacklich war das Essen genial und ich habe das erste Mal in meinem Leben ausserhalb von Amerika einen richtig gut gebratenen Speck am Morgen bekommen!  
Der Speisesaal ist relativ groß aber wenn man bedenkt wieviele Zimmer  das Hotel hat, wundert mich das nicht. Das Personal ist auch hier sehr aufmerksam! Kaum ist man einmal unterwegs um sich etwas Neues zu holen schon werden alle leeren Teller abgeräumt! Nach dem Abendessen hat man natürlich noch die Möglichkeit einen leckeren Cocktail an der hauseigenen Bar zu trinken. Diese ist etwas ganz Besonderes aber warum genau berichte ich euch definitiv in einem zweiten Beitrag! 
Direkt vor dem Hotel gab es am Abend eine Feuerstelle - ein sehr romantisched Detail. 



Erholung & Therme 

Obwohl das Hotel einen eigenen Spa-Bereich bietet, haben wir uns bei unserem jetzigen Aufenthalt dazu entschieden das Schaffelbad der Therme Loipersdorf zu nutzen. 
Wieso? Ganz einfach: Hier sind Kinder nicht erlaubt und ich muss sagen wenn ich schon selbst ohne Kind anreise, dann möchte ich auch wirklich einmal meine Ruhe haben. 
Über den 2. Stock des Hotels gelangt man direkt in die Therme und insgesamt sind es gerade einmal 3 Gehminuten bis man in der puren Entspannung landet. 
Bademäntel, Schuhe und Handtücher bekommt man vom Hotel zur Verfügung gestellt, was einem schon einmal viel Platz im Koffer erspart. 
Das Schaffelbad zeichnet sich durch seine vielen Ruheräume, den Saunabereich mit Römerbad und einigen tollen Pools aus. Ich kann euch sagen, ich habe die herrliche Ruhe genossen und gleich einmal einen Mittagsschlaf eingelegt. 
Danach ging es in den Saunabereich. 
Man kann zwischen den verschiedensten Arten wählen und vor jedem Eingang hängt praktischerweise - denn wir sind eher selten in der Sauna- eine genaue Anleitung wie man denn richtig saunabadet! 
Nach einer Runde in der Teichsauna haben wir direkt auch die unterschiedlichen Pools erkundet! Was sofort auffällt: Das Wasser riecht nicht unangenehm nach Chlor und die Haut fühlt sich danach eher weich als ausgetrocknet an! 

Alle Pools m, welche wir entdeckt haben, haben eine Temperatur von 36 bis 38 Grad. 
Ich muss zugeben ich war auch sehr erfreut als es am Nachmittag bewölkt wurde und langsam begonnen hat zu regnen, denn so fühlt es sich in der Therme noch einmal gemütlicher an. Genau in diesem Moment habe ich es auch besonders genossen im Schaffelbad in den Aussenbereich zu schwimmen! 

Ich war zuvor ehrlich gesagt noch nie in diesem Bereich der Therme Loipersdort aber ich muss sagen, wenn man ohne Kind fährt hat man definitiv gewonnen wenn man diesen Bereich wählt!
Zu unserem Glück war auch nicht allzu viel los oder besser gesagt ist das Schaffelbad so groß, dass es sich etwas verläuft und man nicht das unangenehme Gefühl von großen Menschenmassen hat! 
Eines sollte aber auf jeden Fall gesagt werden: Viele Bereich des Schaffelbades sind sozusagen FKK-Bereiche! Wer sich unwohl fühlt, kann aber natürlich immer einen Bademantel und/oder ein Handtuch mitnehmen (in der Sauna ist ein Handtuch nach meinem Wissen ja sogar Pflicht!). 

Wer nun mit Kind in das Hotel „Das Sonnreich“ reist hat aber auch kein Problem, denn der Bademantelgang führt auch noch weiter direkt in die allgemeine Therme. 




Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es an unserem gesamten Aufenthalt genau einen Kritikpunkt gab und das war eine mir persönlich zu wenig befüllte Minibar. 
Sowohl das Hotel als auch die Therme sind für Familien, Paare und Jung sowie Alt zu empfehlen. 
Jeder kommt auf seine Kosten und es wird auf keinen Vergessen. 
Da ich an dieser Stelle noch ewig weiter schreiben könnte, gibt es sicherlich noch mehrere Beiträge denn wie bereits am Anfang erwähnt, bieten Hotel und Therme viele kleine Extras welche man an einem einzigen Wochenende gar nicht komplett erkunden kann.

Mich würde aber auf jeden Fall interessieren ob ihr Therme und Hotel kennt? Was ist eure Meinung und was ist euch an so einem Spa-Wochenende besonders wichtig? 


*Ich bedanke mich sowohl beim Team von „Das Sonnreich“ als auch der Therem Loipersdorf für unser gelungenes Auszeit-Wochenende als Paar. 

22.12.17

Weihnachten auf Schloss Kornberg - Last Minute Ausflugstipp

Wer Österreich kennt weiß, dass jede Stadt hier sich in der Weihnachtszeit zu einem richtigen Weihnachtsdorf verwandelt. Überall gibt es Christkindlmärkte, Glühwein und Weihnachtsbäume.
Viele Touristen besuchen dabei natürlich die Hotspots wie den Wiener Rathausplatz, Hellbrunn in Salzburg oder auch den Grazer Hauptplatz. Als "Einheimische" finde ich die Weihnachtsmärkte zwar sehr schön aber fernab der großen Städte und weiter weg von den vielen Glühweinständen gibt es noch etwas viel Schöneres zu entdecken. Es sind die kleinen Märkte, gelegen in vielen Orten in der Umgebung welche in der Weihnachtszeit ein besonderer Geheimtipp sind.
Genau weil wir einmal diesen Menschenmassen in den Städten entgehen wollten, haben wir uns vergangenes Wochenende auf den Weg nach Schloss Kornberg gemacht.
Dort findet heuer bereits die 36. Weihnachtsausstellung direkt in den Räumlichkeiten des Schlosses statt. Hier präsentieren mehr als 150 heimische Kunsthandwerker ihre Schmuckstücke und laden zum staunen und kaufen ein.

Weihnachten auf Schloss Kornberg
Schloss Kornberg


Schloss Kornberg liegt circa 40 Autominuten von Graz in der Gegend zwischen Feldbach und Riegersburg. Von der Straße aus eher unscheinbar, bietet sich nach der etwas steilen Auffahrt auf den Berg ein toller Anblick und das Schloss zeigt sich in seiner vollen Pracht. Direkt vor dem Eingang gibt es sehr viele Parkplätze und schon auf dem Weg zum Eingang leuchten einem die ersten Lichterketten entgegen. Der Eintritt ist natürlich frei.

Schloss Kornberg zur Weihnachtszeit
weihnachtliches Schloss

Durch einen Gang gelangt man in den Innenhof des Schlosses wo man auch direkt einen Glühwein trinken kann. Allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied: keine Menschenmassen welche sich an dem Stand anstellen und auch die Sitzmöglichkeiten bieten einen klaren Vorteil.
Bereits hier kann an die ersten Schmuckstücke bewundern.

Schloss Kornberg zur Weihnachtszeit
Gang in den Innenhof
Schloss Kornberg
Innenhof Schloss Kornberg
Weihnachtsausstellung Schloss Kornberg
Eingang zur Ausstellung

Die Weihnachtsaustellung selbst ist aufgeteilt auf 2 Bereiche. Auf der einen Seite gibt es den etwas kleineren Teil mit 3 Räumen voller Kunsthandwerk und auf der anderen Seite findet man geschätzt gleich 7-8 Räume in denen sämtliche Kunsthandwerker der Region ihre selbstgemachten Stücke präsentieren.
Von regionalen Spezialitäten wie Kernöl , Honig und Vulkandlandprodukte bis hin zum handgemachten Christbaumschmuck ist wirklich alles dabei.
Wer also noch ein Geschenk sucht, findet hier bestimmt für Jeden etwas. Klar muss man bedenken, dass die Preise hier etwas höher sind als im Laden aber es ist immerhin handgefertigt und somit ja auch jedes Teil ein Unikat.

Raum der Weihnachtsausstellung Schloss Kornberg
Räumlichkeiten


Regionale Produkte aus der Steiermark
Regionale Produkte

Man muss übrigens auch nicht bei jedem Stand extra bezahlen sondern kann zuerst gemütlich durch alle Räume spazieren, jene Produkte die einem gefallen einsammeln und hat am Ende der Ausstellung die Möglichkeit alles auf einmal zu bezahlen. Das erspart einem viel Zeit und Nerven!

An einem Samstag ist das Schloss schon gut gefüllt und dennoch hat man genug Platz zum schauen und um den Weihnachtsstress einmal etwas links liegen zu lassen.

Weihnachtliche Handwerkskunst
Weihnachtliche Handwerkskunst
Weihnachten auf Schloss Kornberg
Weihnachten auf Schloss Kornberg
Wer also nun Lust auf ein klein bisschen Weihnachtsidylle bekommen hat, kann die Weihnachtsausstellung auf Schloss Kornberg morgen noch bis 18:00 Uhr besuchen.

Adresse: Dörfl 2, 8330 Feldbach
Öffnungszeit: 10:00-18:00 Uhr
Parkplatz: Ja
Weihnachtsstimmung: Definitiv!


Kennt ihr das Schloss Kornberg und habt ihr die Weihnachtsausstellung vielleicht sogar schon einmal besucht?