Posts mit dem Label Sommer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sommer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

21.08.18

Zweiteiler mit Lingerie Optik - Sommerlook

Heute gibt es wieder einmal einen Look für euch und nachdem ich ja bereits hier meine Liebe zu Zweiteilern sowie lockeren Shorts im Sommer bekundet habe, darf natürlich das passende Outfit dazu auch nicht fehlen.

Was also auf jeden Fall sein muss sind lockere und luftige Shorts!
Bei diesem Look ist aber etwas ganz Anderes richtig praktisch. Neben der leichten Hose wird auch gleich noch das passende Oberteil mitgeliefert denn es ist eben ein Zweiteiler.
So spare ich mir gleich einmal das lästige Suchen nach den richtigen Kombinationen und habe ein komplettes Outfit parat.

Lingerie Optik Look
sommerlicher Zweiteiler



Was mir besonders gut an diesem Style gefällt: Die Shorts ist im Lingerie-Look gehalten.
Was ist der Lingerie-Look?: Optisch wirken die Teile die man trägt wie Nachwäsche/Unterwäsche beziehungsweise kann man sich das Leben auch leicht machen und direkt die Nachtwäsche verwenden ;D. Spätestens seit Spitzen-Bralettes und durchsichtigen Oberteilen wissen wir, dass es so gut wie keine Tabus mehr gibt. Auch der Lingerie-Look mag oft gewagt wirken ist aber in der richtigen Kombination ein absoluter Blickfang und auf jeden Fall alltagstauglich.

Die Shorts zeichnet sich durch die schöne Farbe aus. Die schwarze Spitze an der Vorderseite und dem Saum macht die Lingerie-Optik perfekt. Der Stoff fällt auf der Haut richtig angenehm und weich.

Das dazu gelieferte Oberteil ist allerdings weniger Etwas für den Alltag. Crop Tops liegen zwar noch immer voll im Trend und ich mag die Kombination sehr gerne aber für den Arbeitsalltag wähle ich dazu passend ein längeres schwarzes Oberteil.

Für sonstige Aktivitäten wie etwa einen Tag mit den Mädels ist die Zusammenstellung aber sehr gut geeignet. Gerade bei diesen heißen Temperaturen vertrage ich kaum Stoff auf der Haut und bin dankbar für solche luftigen Looks.

Für einen zweiten Blickfang sorgen die rosa Sandalen mit Perlen. Sie runden das Outfit sehr gut ab und bieten einen enormen Tragekomfort.

Ich trage die Shorts immer im High-Waist Stil. Wem das zu kurz ist, der kann die Hose auch bequem ein ganzes Stück nach unten ziehen. Der Gummizug macht das Anziehen sehr einfach.

Look Lingerie Optik
Sommerlook

1. Lingerie Zweiteiler
2. Sonnenbrille (Rabattcode: love20)
3. Sandalen


Gesamt kann man sagen, dass es sich um einen super Sommerlook handelt und ich noch immer begeistert von Zweiteilern bin.
Wie gefällt euch der Look? Habt ihr auch Zweiteiler im Schrank oder bevorzugt ihr im Sommer lieber Kleider und Röcke?

17.07.18

Sommer Look - #bottom Wishlist

Nach über zwei Wochen Sommerpause melde ich mich nun mit einer neuen Wishlist bei euch zurück.
Der Sommer hat zwar hier in Österreich etwas auf sich warten lassen aber nun sind - auch wenn es noch immer oft regnet - zumindest die Temperaturen soweit gestiegen und man kann endlich alle Sommerteile ausführen.


In letzter Zeit habe ich bemerkt, wie oft ich in den vergangenen Jahren eigentlich nur Oberteile gekauft habe und daher sieht es bei mir an der Shorts- sowie Rock-Front wirklich (verhältnismäßig ;D) mager aus.
Da der Onlineshop von Rosegal zur Zeit unter dem Motto " Happy Rosegal 5th Anniversary " steht, gibt es natürlich wieder viele Schnäppchen zu holen. Dies habe ich gleich einmal zum Anlass genommen um wieder einige schöne Unterteile herauszusuchen und natürlich möchte ich euch diese nicht vorenthalten.


Bei Shorts ist es mir besonders wichtig, dass sie locker sitzen. Gerade meine Oberschenkel und Hüften sind einfach meine "persönliche Problemzone" weswegen ich mich in kurzen Hosen lange nicht wohlgefühlt habe. Mittlerweile haben wir aber den Hype der Jeansshorts etwas hinter uns gelassen und es gibt wieder viel mehr bequeme und luftige Varianten.


Besonders praktisch finde ich es dann noch wenn es sich nicht nur um eine Shorts sondern gar um einen Zweiteiler handelt.
Ihr habt es sicherlich schon an meinen letzten Outfit-Beiträgen erkannt, ich finde selten etwas praktischer als der Moment wenn man eine perfekte Outfitkombination im Schrank hat.
Das fällt bei einem Zweiteiler natürlich bedeutend leichter und man hat somit einen kompletten Look immer griffbereit.



Rosegal Shorts
Shorts und Zweiteiler
1. Zweiteiler Lingerie
2. Zweiteiler olive
3. gestreifte Shorts




Auch bei den Röcken hat sich mein "Beuteshema" in den letzten Jahren sehr geändert. Konnte es früher nicht kurz genug sein, bevorzuge ich mittlerweile Maxiröcke mit Schlitz oder auch schicke Tüll- und Plisseeröcke. Auf jeden Fall darf es definitiv mehr Stoff sein als noch vor einigen Jahren.


Mir kommt es also sehr gelegen, dass Maxiröcke in den letzten Jahren ein starkes Comeback gefeiert haben und aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken sind. Es ist aber auch wirklich praktisch: gerade wenn man einmal einen Job hat fällt einem auf, dass einige Looks eben doch nicht so alltagstauglich sind und dazu gehören kurze Röcke in so ziemlich jeder Branche. Im Sommer eine lange Hose zu tragen ist aber für mich keine Alternative. Somit bleiben eben nur längere Röcke oder eben auch lockere (nicht zu kurze) Shorts.


Im Job kombiniere ich beides gerne mit Basic-Shirts. Zum Ausgehen wähle ich hingegen gerne Crop Tops. So hat man also in allen Situationen ein passendes Outfit.

Maxi Skirt Rosegal
Maxiröcke
1. Maxi Rock beige
2. Maxi Rock dunkelblau (auch in anderen Farben erhältlich)




Ich bin schon sehr gespannt auf eure Meinung: Wie gefällt euch die Auswahl? Tragt ihr gerne lange oder kurze Röcke bzw. Jeansshorts oder Stoffshorts?

27.06.18

Lookbook - Sommerurlaub Teil 4

Während ihr diese Zeilen hier lest, bin ich wahrscheinlich mittlerweile schon im Urlaub gelandet. Daher wird es Zeit für das vierte Outfit welches in meinem Koffer nicht fehlen durfte.
Sommer bedeutet ja gleichzeitig auch irgendwie Festival-Saison und obwohl ich selbst leider nicht allzu oft die Zeit finde um eines wirklich zu besuchen, hat es mir der Style trotzdem auch für den Alltag im Sommer sehr angetan.

Die Kombination aus Shorts und Crop Top oder auch einem leichten Cardigan mit Hut - all das hat für mich Festivalcharakter und BOHO-Chic.
Generell haben mich auch die dazugehörigen Frisuren und Accessoires wie Sonnenhut und Co. immer schon sehr fasziniert und dieses Jahr habe ich mir nun auch endlich einmal einen lockeren Zweiteiler zugelegt.

Festival Look so funktionierts
Festival Style


Damit aber auch hier wieder etwas Farbe in den Kleiderschrank kommt, wurde es dieses Mal nicht das klassische Schwarz sondern ein schöner Weinrotton mit weißer Spitze am Oberteil.
Die dazugehörige Shorts sitz sehr locker und hat am Ende eine Art kleiner Bommel als Saum.
Geschlossen wird das Oberteil übrigens mittels Neckholder und einem Reißverschluss am Rücken. Somit muss man sich bei großer Hitze nicht in das Crop-Top rein- bzw. rausschälen und kommt auch mit frisch eingecremter Haut locker hinein.

Passend dazu gibt es für mich an der Frisuren-Front nur zwei klassische Varianten: Entweder eine Flechtfrisur mit 2 oder mehreren Zöpfen oder ein toller Blumenkranz. Da es bei der Hitze mit langen Haaren aber eher unangenehm ist diese offen zu tragen, darf es gerade im Urlaub eher die geflochtene Version sein.

Festival Flechtfrisur
BOHO Chic

Das Set eignet sich übrigens auch deswegen sehr gut zum verreisen da es aus einem richtig dünnen Stoff besteht welcher auch noch gut aussieht wenn er leicht geknittert wurde. Somit brauchen beide Teile nur eine winzig kleine Ecke im Koffer. Bei großer Hitze ist so ein dünner Stoff ohnehin sehr von Vorteil. Vor allem wenn die Kleidung nicht so eng anliegt, kann ein leichter Wind angenehm durchziehen und man neigt weniger zum Schwitzen als bei enganliegenden Teilen.
Diesen Zweiteiler und viele weitere Modelle findet ihr auf der Homepage von Zaful.


Wie gefällt euch der BOHO/Festival Look? Besucht ihr auch gerne Festivals ?

24.06.18

Lookbook - Sommerurlaub Teil 3

Nun sind es mittlerweile nur mehr wenige Tage und daher steht heute Teil 3 meines Lookbook`s für den Sommerurlaub an. Schön langsam mache ich mit Gedanken darüber wie ich denn im Koffer möglichst viel Platz sparen könnte. Sommerkleidung ist zwar grundsätzlich eher dünn aber wenn man bedenkt, dass auch noch Badetücher und die Einkäufe aus dem Urlaub darin Platz haben sollten, komme ich bei 20 kg Maximalgepäck schon etwas ins Grübeln.

Eine Variante ist für mich zum Beispiel gewisse Teile für "Doppelverwendung" einzupacken. So habe ich ja bereits erwähnt, dass ich meine Bikinioberteile oft als BH nutze. Warum also nicht auch den neuen Badeanzug als Body verwenden?
Gerade der Stoff von Badekleidung fühlt sich bei dieser Hitze auch um einiges angenehmer an als ein herkömmliches Body das eventuell sogar noch aus Polyester besteht.

So spare ich also zumindest schon einmal 1-2 Teile , denn der "Badeanzug-Body" lässt sich schließlich auch zu einem Rock tragen.

Mein Badeanzug ist übrigens auch eine richtige Premiere für mich denn bisher habe ich Bikinis stark bevorzugt.
Nachdem ein Einteiler mittlerweile sein Image etwas entstauben konnte und auch moderne Varianten existieren, habe ich einmal etwas genauer hingeschaut und einen Traum in Gelb entdeckt.
Badeanzug statt Body

Gelb zählt immerhin auch zu den absoluten Trendfarben und kombiniert mit der weißen Spitze sowie der Schnürung erkennt man tatsächlich fast keinen Unterschied mehr ob es sich nun um einen Body oder Badeanzug handelt.
Kombiniert mit lockeren Jeansshorts sowie Sandalen kann man diesen Look problemlos für den Strandspaziergang, den Gang zum Mittagessen oder auch das Erkunden der Stadt nutzen.


1. Top


Über das besagte Oberteil - also  den Badeanzug - habe ich euch jetzt ja schon ausführlich berichtet und ich freue mich jedes Mal aufs neue diesen ausführen zu können. Egal ob nun beim Baden oder auch im Shopping-Look, das gute Stück bleibt mit seiner Farbe und Ausführung einer wahrer Hingucker.
Die Träger lassen sich super verstellen und Pads sorgen für guten Halt und einen gewissen Tragekomfort.



2. Bottom


Bei der Variante mit Jeansshorts achte ich gerne darauf, dass diese schön locker sitzen und nicht zu kurz sind. Auch wenn es Sommer ist, ist das Oberteil vom Schnitt her schon freizügig genug sodass nicht auch noch der Po aus der Hose hängen muss. Das helle Denim passt zum Zitronengelb und der ausgefranste Rand lockert den Look im Gesamten gut auf.
Für die elegantere Variante kann man eben auch zum Plissee-Rock greifen.
Durch den Body-Look entsteht im Gesamten eine sehr schöne Betonung der Figur.


3. Shoes


Auch wenn ich zur Zeit sonst fast nur mehr in meinen Birkenstocks herumlaufe, greife ich bei dieser Kombination lieber zu klassischen Sandalen. Da hier die Auswahl so groß ist, beschränke ich mich nicht immer auf das gleiche Paar. Wichtig finde ich hierbei nur, dass die Farben auch bei den Schuhen eher hell und freundlich bleiben. Ein hartes Schwarz fällt zwar auf aber eigentlich sollte doch der Badeanzug der Eyecatcher bleiben.

Sommerlook mit Badeanzug
Sommerlook mit Badeanzug



Badeanzug:         Zaful
Denim-Shorts:    H&M (last year)
Sandalen:            italienischer Wochenmarkt


Wie gefällt euch dieser Look und funktioniert ihr manche Teile auch gerne einmal um ?

27.05.18

Lookbook - Sommerurlaub Teil 1

Heute gibt es einmal wieder einen neuen Look für euch und da mein Sommerurlaub nun immer näher rückt, habe ich beschlossen ein Lookbook mit meinen Styles für den Sommerurlaub zu zeigen. 
Ich weiß, im Normalfall zeigt ein Lookbook in einem Beitrag gleich mehrere Outfits aber ich möchte euch pro Edition nur einen Look zeigen sodass ihr Stück für Stück alles nachshoppen könnt. :) 

So wie meine geliebten Jumpsuits dürfen im Sommerurlaub auch leichte Kleider nicht fehlen. 
Früher habe ich mich fast immer für kurze und enge Minikleider entschieden aber mittlerweile setze ich sehr gerne auf Bequemlichkeit und chice Eleganz. 

Gerade Blumenprints verleihen einem Look einen sommerlichen Stil und die Kombination mit dem Carmenstil ergibt das ultimative Sommerkleid. 

Aber ganz egal ob Kurz oder Bodenlang - ein leicht wehender Stoff am Strand bringt absolute Sommerträume. 
Sommerkleid rosa


Rosa gehört in jeder Jahreszeit zu meinen Topfarben und findet sich sowohl in meinem Kleider- als auch Schuhschrank sehr oft wieder. 

Bei Sandalen greife ich fast immer zur flachen Variante aber dieses Mal soll es ein eleganteres Outfit werden und somit trage ich zu diesem leichten Sommerkleid sehr gerne farblich passende Heels mit bequemen Absatz. 

Die Schnürung hält sehr gut und geht 3-4 Mal um den Knöchel.
Blogger Lookbook


Passend dazu gibt es leicht fallende Locken im Haar um den Traum in Rosa gut abzurunden.
Genau so wird dieser Look in meinen Koffer für den Sommerurlaub wandern. 

Auch wenn die Schuhe nicht für einen langen Strandspaziergang geeignet sind so kann man damit den ultimativen Abend am Pool mit Livemusik genießen. 
Sommerlook

Kleid:    Primark
Schuhe: Gamiss 
Brille:    Ray Ban Clubmaster

Was sagt ihr zu diesem Look? Dürfte dieser bei euch auch so im Schrank einziehen und in den Urlaub mit oder welche Teile bevorzugt ihr im Sommerurlaub? 

30.04.18

Sommerschuhe unter 30€ - Shopping Guide


Vor mittlerweile einem Monat habe ich alle dicken Stiefel aus meinem Kasten geräumt um endlich wieder Platz für Sandalen und Co. zu schaffen.
Da aber einer Schuhliebhaberin wie mir natürlich die „alten Paare“ alleine nicht ausreichen, habe ich mich wieder etwas umgesehen. Gerade im Sommer ist die Auwahl an Schuhen enorm und man fühlt sich oft fast erschlagen weil man gar nicht so recht weiß welche Modelle denn nun unbedingt in den Schrank müssen und welche man vielleicht doch nicht benötigt!

Da ich aber selten gewillt bin für einen Hauch von Nichts - und sind wir uns mal ehrlich, ein Paar Sandalen besteht aus nicht gerade vielen Teilen - immer wieder 50-100€ auszugeben, habe ich mich im Onlinestore von Rosegal  umgesehen und tatsächlich  fünf trendige Paare für unter 30€ gefunden.
(Hier findet ihr Online-Testimonials übe diesen Shop)

2018 habe ich mix fix vorgenommen nach den noch immer modernen Pantoletten Ausschau zu halten. 
Besser bekannt sind diese Teile ja unter dem Begriff Adiletten und hatten vor einigen Jahren noch keinen besonders modischen Ruf. 
Spätestens seit 2017 hat sich das aber schlagartig geändert und die  „Schlapfen“ haben richtigen Trencharackter bekommen. Gerade für den Urlaub am Meer ist das auch nicht so unpraktisch, denn man schlüpft einfach rein und da ist es egal ob man an den Strand geht oder einen Stadtbummel geplant hat. 
Somit sind die Pantoletten zum sommerlichen Allround-Talent mutiert und dürfen somit im Schuhschrank 2018 nicht fehlen. 


Da ich aber gerade beim Abendessen im Urlaub nicht ganz auf meine eleganten Schuhe mit Absatz verzichten möchte, darf natürlich auch ein Paar davon nicht fehlen! Gerade mit den Schnüren um den Knöchel wirken diese Schuhe verspielt und sommerlich! Der rosa Farbton wirkt nicht zu hart und bringt Farbe in den Schrank

Man mag es kaum glauben aber keines dieser Pasre kostet 30€! Mit umgerechnet circa 13-20€ ist der Preis hier unschlagbar.

Sommerschuhe unter 30€ 

1. Sandalen mit Absatz 



Schon seit vielen Jahren bin ich eine wahre Sammlerin was klassisch flache Sandalen angeht.

Ich gebe euch übrigens einen guten Tipp: Solltet ihr in einen Urlaubsort nach Italien fahren und dort im Ort schöne Sandalen entdecken, wartet lieber noch mit dem Kauf. Es gibt an der oberen Adria in jedem Ort einen Wochenmarkt auf dem die identen Sandalen bis zu 20€! billiger angeboten werden. 

Auch bei meiner Online-Suche habe ich zwei Modelle für unter 30€ entdeckt welche sehr gerne in meinen Schrank einziehen dürfen. 

Gerade bei Sandalen - perfekt passend für verspielte Kleider und luftige Einteiler - darf es gerne auch einmal etwas auffälliger sein. Ob Glitzer, Maschen oder ein tolles Material - es darf gerne ausprobiert und kombiniert werden. 

Die Auswahl ist gerade in dieser Kategorie der Sommerschuhe enorm groß und daher vergleicht unbedingt und immer Preise. Sandalen sind zumeist - egal in welcher Preiskategorie - nicht besonders langlebig. Hier zahlt es sich also selten aus für ein Paar gleich 80€ auszugeben! 

Schöne Sandalen müssen nicht immer teuer sein!

2. Sandalen mit Strass

Auch in anderen Kategorien gibt es bei Rosegal sehr tolle Schnäppchen mit denen wir die Schränke sommerfit machen können! Die absoluten Topseller findet ihr hier . 

Schöne Sommerschuhe müssen also nicht immer teuer sein um gut auszusehen. Mit diesen Modellen ist euer Schrank definitiv bereit für den Sommer 2018 und ihr gebt für kein Paar mehr als 26€ aus! 

Gefällt euch die Auswahl und welche Art von Schuhen bevorzugt ihr für den Sommer?
(Hier findet Ihr weitere Online-Shop-Bewertungen)

17.08.17

5 Summer Must Haves

Auch wenn wir schon Mitte August haben, bringen mich die wiederkehrenden heißen Temperaturen doch noch in Sommerstimmung und somit in einer gute Laune für einen weiteren sommerlichen Beitrag.
Heute möchte ich euch meine Top 5 der diesjährigen Summer Must Haves zeigen und vielleicht kommt auch bei euch noch ein bisschen Sommer Stimmung auf.


1. Jeansshorts


Obwohl ich mich sehr viele Jahre geweigert habe Shorts zu tragen, bin ich dieses Jahr doch über meinen Schatten gesprungen und habe endlich einige Jeansshorts gefunden, welche mir gefallen und passen.
Die Auswahl ist zur Zeit wirklich riesig und da zum glück bereits der Sommer Sale begonnen hat, kann man nun wirklich richtige Schnäppchen finden. Man sollte vor allem darauf achten, dass die Shorts gut sitzen und man sich eben auch wohl fühlt. Ob nun sportlich oder auch elegant, es gibt für jeden Anlass das richtige Teil und den perfekten Schnitt.
Wer nicht gerade Size Zero trägt hat bei Shorts noch einen weiteren Vorteil: Die Oberschenkel reiben nicht unangenehm aneinander wie es zum Beispiel bei einem Kleid der Fall ist und man kann auch einmal ganz bequem sitzen ohne dass einem alle Menschen zwischen die Beine blicken können.



Jeansshorts H&M Sale
Jeansshorts H&M



2. Flamingos


Die großen, rosa Vögel sind dieses Jahr einfach nicht mehr weg zu denken. Ob nun als Schwimmring oder auf der Kleidung - Flamingos sieht man wirklich überall. Nach dem Einhorn Trend folgt also nun der Flamingo Trend.Sie sehen aber auch sehr sommerlich aus und machen wirklich gute Laune.
Ich bevorzuge sie dieses Jahr allerdings im Glas...
In Form von schönen, bunten Eiswürfeln. Sie peppen jeden Drink auf und sind auch wieder verwendbar. Ein wirklich netter Gag bei jeder Gartenparty.



3. Bunte Eiswürfel


Angeknüpft an Punkt 2 folgt auch schon mein nächstes Summer Must Have : Bunte Eiswürfel in jeder Form und Farbe. Sie sind (wie eben auch die Flamingo Eiswürfel) wieder verwendbar und sehen sehr toll und sommerlich aus. Allerdings bin ich etwas vorsichtig geworden, denn sie haben die Tendenz leicht zu platzen und das gibt dann einen echt schrecklichen Geschmack.
Meine bunten Würfel und Flamingos gibt es bei Möbelix.


Party Gag bunte Eiswürfel
Bunte Eiswürfel



4. Sonnenhüte


Ein Trend, welchem ich auch dieses Jahr nur allzu gerne folge!
Sonnenhüte sind einfach praktisch und passen fast Jedem. Für all jene, welche eine kleinere Kopfbedeckung bevorzugen, bleibt auf jeden Fall auch noch die Variante eines einfachen Caps. Aber egal in welcher Form, den Kopf zu schützen ist auch 2017 Trend.


5. Sandalen


Wie schon die letzten Jahre, dürfen auch in diesem Sommer meine Sandalen nicht fehlen. Ich bewundere es noch immer, wie Männer es im Sommer schaffen, dass sie mit den geschlossenen Schuhen keinen Hitzekollaps erleiden. Ich könnte den Sommer auf jeden Fall nicht mit geschlossenen Schuhen überstehen und bevorzuge daher noch immer meine bequemen Sandalen. Es gibt sie für jeden Anlass und in allen möglichen Farben und Formen. Man kann mit ihnen bequem jeden Stadtmarsch überstehen und macht auch im Urlaub am Strand eine tolle Figur. Auch hier gilt: Wer im Sale kauft hat doppelte Freude!
Der Ausverkauf bietet zur Zeit wirklich viele Schnäppchen, welche auch schon bei circa 5 € starten. Wer an der oberen Adria Urlaub macht, dem kann ich den italienischen Wochenmarkt sehr empfehlen. Hier bekommt man oft die gleichen Schuhe wie in den Geschäften der Einkaufsstraße um ein vielfaches günstiger.


Welche Teile dürfen denn bei euch diesen Sommer nicht fehlen oder habt ihr mit dem Sommer bereits abgeschlossen und packt schon die ersten Herbstteile aus?

02.07.17

Meine Lieblingsblogs - Sommer Spezial

Die Reihe "Meine Lieblingsblogs" kennt ihr ja bereits aus diesem Beitrag und nun hat die liebe Christin eine Sommer Special zu dieser tollen Aktion erstellt.
Wie immer nehmen viele Blogger ( egal ob bekannt oder weniger bekannt) an dieser Beitrags-Reihe teil und ihr könnt somit wieder viele neue Blogger entdecken und vielleicht findet ihr ja den ein oder anderen Blog welcher ab nun eurer Leseliste hinzugefügt wird.
Die Aktion geht diesmal bis zum 30. Juli und somit könnt ihr auch noch selbst mitmachen. Alle Teilnahmebedingungen findet ihr bei Christin.
Diesmal gibt es 6 Fragen zum Thema Sommer/Urlaub denn die heiße Jahreszeit hat ja bereits begonnen.


Aktion Lieblingsblogs
"Meine Lieblingsblogs" von Christin


 

1. Wie sieht für dich der perfekte Sommer aus?


Schönes Wetter und tolle Reisen! Ich würde am liebsten den ganzen Sommer am Meer verbringen und meine Füße in den Sand stecken. Strand ist für mich schon seit meiner Kindheit der Inbegriff von Sommer.


2. Was sind deine diesjährigen Sommer Must Haves?


Wer mich auf Instagram verfolgt weiß bereits, dass mein Sonnenhut dieses Jahr das absolute Sommer Must Have ist. Genauso gehört für mich ein lockeres Maxi Kleid und schicke Sandalen auch dieses Jahr wieder zu meinen Favoriten im Sommer.




Sommer Must Have Sonnenhut
Sommer Must Have Sonnenhut



3.Was darf im Urlaub definitiv nicht fehlen?


Ganz klar: Bikini und Kamera. Ich habe zwar immer viel mehr mit aber eigentlich könnte ich auch nur mit diesen beiden Dingen den Urlaub ohne Probleme überstehen. Da es für mich im Sommer immer ans Meer geht, verbringe ich somit die meiste Zeit so oder so im Bikini und die Kamera darf sowohl als Bloggerin als auch als Mama natürlich nie fehlen.


Muss im Urlaub ein Bikini
Urlaubs Must Have Bikini



4. Was ist dein Lieblingsreiseziel und warum?


Es muss definitiv einmal im Jahr nach Italien (obere Adria) gehen. Klar gibt es viele tolle Urlaubsorte auf dieser Welt aber Jesolo, Bibione und Co erinnern mich an meine tolle Kindheit. Mit diesen Orten verbinde ich eine ewige Liebe und ein gewisses Heimatgefühl. Es ist einfach immer wieder ein Gefühl von Heimkommen und eben ein Ort den ich auch für meine Tochter zu etwas ganz Besonderem machen möchte.
Wenn ich im Winter einmal schlecht drauf bin, schalte ich ein italienisches Lied ein und schließe kurz die Augen. Dann träume ich mich ein bisschen weg in die typische Einkaufsstraße und den vollen Strand von Italien und habe sofort wieder bessere Laune. Auch wenn viele Leute genau diese Menschenmassen und "Hausmeisterstrände" an der oberen Adria hassen, so sind sie für mich genau diese Erinnerungen an all die tollen Jahre meiner Kindheit.
(Achtung hier folgt nun ein privates und unbearbeitetes Urlaubsbild!)



Reiseziel Jesolo
Jesolo im Sommer



5. Was ist dein Insider Tipp für dein Lieblingsreiseziel?


Da all diese Orte sehr klein sind, ist es eher schwer einen guten Geheimtipp zu geben. Ich kann euch allerdings empfehlen wenn ihr in Jesolo, Bibione oder Lignano seid, dass ihr auf jeden Fall einen Tagestrip nach Venedig, eine Fahrt mit dem Piratenschiff, einen Besuch am Markt oder einen Ausflug ins Outlet Center Palmanova macht.

 

6. Wo geht/ging es für dich dieses Jahr in den Urlaub?


Über Pfingsten waren wir bereits in Triest (Travel Diary folgt) und in ein paar Wochen geht es wieder einmal nach Jesolo. Nächstes Jahr wollen wir das erste Mal mit unserer Tochter fliegen aber dieses Jahr bleiben es auf jeden Fall noch Ziele die mit dem Auto erreichbar sind. Eventuell fahren wir im Herbst noch einmal nach Triest aber fix gebucht ist bis jetzt nur noch Jesolo.


Ich freue mich nun schon sehr auf den nahenden Urlaubund bin sehr gespannt wie das bei euch so ist? Wie würdet ihr diese Fragen beantworten und seid ihr eher Sommer- oder Wintermenschen?

25.06.17

Sommer Urlaub - die richtigen Outfits finden!

Der Sommerurlaub rückt immer näher und daher ist es heute Zeit für einen kleinen Blick auf meine liebsten Outfits für den Urlaub.

Grundsätzlich plane ich schon zu Hause meine verschiedenen Looks, denn so habe ich einen guten Überblick und nehme keine Teile mit, welche nachher einfach nicht zusammenpassen. Wichtig ist mir vor allem, dass ich mindestens ein bequemes, ein warmes und ein schickes Outfit dabei habe. So sind vorab schon alle Möglichkeiten und Varianten abgedeckt und ich muss mich nicht im Urlaub neu einkleiden weil ich zum Beispiel keine Weste oder nur lange Hosen mit habe.
Als Tasche kommt für mich im Urlaub nur eine Umhängetasche in Frage. Sie ist einfach praktisch und nicht zu groß. Auch wenn ich meistens trotzdem noch eine weitere Tasche einpacken, bin ich eigentlich fast immer zu faul sie umzuräumen.

Ich war über Pfingsten in Triest (Travel Diary folgt diese Woche) und habe für diesen Kurzurlaub folgende drei Outfits gewählt.

1. Abend Look


Da wir gewusst haben, dass wir am Abend in ein Restaurant gehen, durften für mich ganz klar meine neuen Schuhe mit Keil Absatz nicht fehlen. In schwarz/weiß und zum Schnüren sind sie gut für ein nettes (aber nicht zu elegantes) Abendessen geeignet. Ein kurzer Jumpsuit mit Dreiviertel-Ärmel im Denim-Look sowie meine All-Time-Favorite Umhängetasche in schwarz und der Look ist auch schon komplett. Ich trage immer mindestens eine Uhr und ein Armband - so wie auch bei diesem Outfit.

Urlaubs Look für den Abend
Abend Look


2. Bequemer Look


Da die Temperaturen am Tag doch sehr heiß waren, habe ich mich für einen kurzen, schwarzen Jumpsuit und bequeme schwarze Sandalen entschieden. Klar ist diese Farbe bei der Hitze nicht immer optimal aber sie lässt sich eben leicht kombinieren und das Teil kann im Notfall auch immer zu einem eleganten Look gewandelt werden.
Mein neuer Begleiter an Sommertagen ist der schicke Sonnenhut. Er peppt das Outfit etwas auf und bringt einen zusätzlichen Schutz vor der Sonne. Außerdem ist er DAS Trend-Teil in dieser tollen Jahreszeit.
Natürlich darf auch bei diesem Outfit meine Umhängetasche nicht fehlen.
Sie hat 3 separate Fächer und ist groß genug für alle wichtigen Utensilien.
Armband und eine Uhr sind auch bei diesem Look dabei.

Look für den Sommer
Sommer Look 

3. Warmer Look


Auch bei unserem Kurzurlaub in Triest war die Entscheidung für ein warmes Outfit wieder goldrichtig. Am letzten Tag war es nicht mehr ganz so warm und noch dazu sehr windig.
Deshalb habe ich einen schwarzen Body mit einem tollen Ausschnitt-Muster an den Seiten und eine lange schwarze Stretch Hose gewählt. Passend dazu meine Nikes in rosegold. Auch bei diesem Look dürfen Uhr und Armband natürlich nicht fehlen.

Sommer Look für den Urlaub
Warmer Look


Mit meiner Taktik habe ich auch diesmal wieder für jede Fall den richtigen Look im Koffer gefunden und habe somit auch keine unnötige Kleidung eingepackt.

Was sind eure Must Haves im Sommerurlaub? Packt ihr einfach wild drauf los was euch eben gefällt oder habt ihr ebenfalls eine eigene Taktik? Habt ihr noch weitere Ideen und Tipps für den nahenden Urlaub?

26.05.17

"wild at heart" - Glossybox im Mai

Heute gibt es nach längerer Zeit einmal wieder einen Einblick in die neue Glossybox für euch! Was soll ich sagen-Beauty gehört eben auch ab und zu auf einen Lifestyle Blog :D !
Für all Jene die Glossybox noch nicht kennen: Es ist eine monatliche Abo-Box mit verschiedenen Produkten im Beauty-Bereich welche immer durchwechseln. Eigentlich ein tolles Konzept, denn so lernt man andere Marken kennen und testet Produkte, welche man sich so vielleich nie gekauft hätte und entdeckt dann, dass sie einem echt gefallen! Mittlerweile hat sich die Glossybox meiner Meinung nach wieder gut gefangen, denn es gab Monate wo der Inhalt wirklich so schlecht war, dass ich sie eigentlich schon abbestellen wollte (in diesen besagten Monaten habe ich auch bei vielen anderen Bloggern gelesen, dass dies definitiv ihre letzte Box war und sie total enttäuscht sind). Aber gut, auch der Beauty-Markt hat einmal "schlechtere" Zeiten und immerhin sind Geschmäcke ja bekanntlich verschieden!
Diesen Monat waren für mich zumindest 3 der 5 Produkte passend und somit hat sich der Preis von 17€ inklusive Versand auf jeden Fall ausgezahlt.
Nun aber zum Inhalt! Das Motto im Mai war "wild at heart"-ein sehr offenes Motto und somit ist auch die Auswahl der Produkte meiner Meinung nach nicht wirklich eng eingegrenzt wie bei anderen Glossyboxen.



Glossybox wild at heart
Glossybox Mai


1. Daylong ultra Sonnenschutz-Lotion SPF 25 UVA/UVB


Ich nehme zwar seit Jahren die Nivea Sonnencreme aber mittlerweile bin ich auch offen für neue Sonnenschutzprodukte und SPF 25 ist für mich völlig ausreichent. Sie zieht relativ gut und schnell ein und schützt zudem auch vor UVA und UVB (sehr wichtig obwohl das viele nicht bedenken!). Ein Produkt welches ich mir auf jeden Fall auch noch einmal nachkaufen würde! In Originalgröße kosten 200ml 29,95! Das ist zwar etwas teurer im Vergleich zu anderen Sonnenschutz-Produkten aber liegt für mich trotzdem noch in einem guten Rahmen.


2. Dr.Severin Women Original Body After Shave Balsam


Zugegeben, ich habe diesen Balsam noch nicht geöffnet weil ich ehrlich gesagt nicht wirklich eine Verwendung dafür habe. Er wirkt zwar auf jeden Fall hochwertig und soll angeblich auch sehr gut sein aber ist für mich Nichts was ich mir unbedingt nachkaufen muss. Testen werde ich den Balsam sicher einmal aber davor habe ich noch so viele andere "semi-gute" Produkte, welche ich testen und aufbrauchen muss. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich meine perfekte After Shave Creme bereits gefunden habe!
Das Originalprodukt kostet mit 200ml 33,10€ und liegt damit auf jeden Fall in einem höheren Preissegment. Dafür gibt es für mich einfach zu viele gute und günstigere Produkte in diesem Bereich!



Inhalt wild at heart
Glossybox Inhalt Mai



3. RODIAL Glamolash Mascara XXL


Diese Mascara wurde in der perfekten Handtaschengröße geliefert und die Bürste ist genau perfekt für mich! Da ich in letzter Zeit sehr viel mit Wimperntuschen experimentiere und probiere, kann ein neues Stück sicher nicht schaden! (Obwohl ich von der Lash Princess von essence noch immer sehr begeistert bin!). Die Glamolash Mascara ist gleich direkt in meine Tasche eingezogen und wäre etwas zum Nachkaufen. Auch die Inhaltsstoffe (Bienenwachs, Kollagen und Karnaubwachs)  klingen vielversprechend!
26,50€ für 13ml sind zwar nicht gerade so billig aber wenn eine Mascara gut ist, ist sie mir das auf jeden Fall wert!



4. Absolute New York Pure Metal Veil Fluid Eyeshadow


Genau so einen wollte ich schon länger einmal testen und nun habe ich zum Glück auch noch einen in silber-grau! Klingt gut und Absolute New York hat meiner Meinung nach schon sehr viele verschiedene tolle Eyeshadow Produkte. Noch konnte ich den Fluid Eyeshadow nicht testen aber beim nächsten Anlass darf er auf jeden Fall nicht fehlen. Er soll angeblich auch die Augenpartie erfrischen und kühlen-ich bin also wirklich gespannt :D!
8,95€ für 1,5ml ist ein normaler Preis und ich denke ich werde mir hier auch noch ein paar andere Farben kaufen.



Inhalt im Mai Glossybox
Inhalt Glossybox Mai



5. Purelei Haarspange & Ceramide Kapseln


Die Haarspange von Purelei gefällt mir sehr gut und enthält auch einen 20€ Gutschein für den Onlineshop (allerdins ab 60€ Einkaufswert). Passend für den Sommer und für richtig tolle Festival-Frisuren-wirklich brauchbar und schön! :)

Mit den Kapseln fange ich leider absolut nichts an. Sie sind zwar ein nettes Extra aber für mich nur ein Produkt, dass wieder sehr lange im Schrank liegen wird.



wild at heart Inhalt
Glossybox im Mai



Kennt ihr Glossybox oder habt ihr sie vielleicht sogar abonniert? Was sagt ihr zu den Produkten im Mai - Top oder Flop?

18.04.17

Beine fit für den Sommer machen - so schnell geht`s!

Der Sommer rückt mit großen Schritten näher und aus diesem Grund habe ich heute nach langer Zeit wieder einmal einen Beauty Post für euch!
Anlass dafür sind meine neuen Produkte, die ich mir auf der Trends Of Beauty Messe zugelegt habe. Nun ist es also an der Zeit die Beine nach dem langen und kalten Winter endlich wieder fit für den Sommer zu bekommen. Dazu gehören eigentlich nur ein paar kleine Schritte, die man sehr schön an einem Abend erledigen kann, und mit denen man auch den Beinen wieder einmal etwas Gutes tut.

Zugegeben, ich war-seit einem kleinen Unfall in meiner Jugend-nie ein Freund von der Haarentfernung mit Wachs. Damals habe ich es nämlich tatsächlich geschafft, den Streifen zu langsam ab zu ziehen und hatte dann eine sehr schmerzhafte Erfahrung a la "Wachs entfernen mit den Nägeln". Seitdem habe ich mir meine Beine immer rasiert und wurde mit dieser Methode aber auf Dauer wirklich unzufriedener. Die Haare wachsen schnell nach, neue Rasierklingen sind zum Teil echt teuer und Einwegrasierer verursachen oft richtig schlimme Rasierpickel. Nachdem mir meine beste Freundin nun erzählt hat, dass sie sich nun ein eigenes Wachsgerät für zu Hause zulegt, habe ich mit meinen Überlegungen begonnen, es ihr doch tatsächlich gleich zu tun.
Auf der Trends Of Beauty habe ich dann wirklich ein richtiges Schnäppchen ergattert. Eigentlich ist diese Messe eine reine Fachmesse und daher bekommt man die Produkte als Endverbraucher leider nicht unbedingt zu diesem Preis.
Ich habe für den Wachswärmer, vier 100 ml Patronen und zwei 100 Stück Packungen Abziehstreifen insgesamt nur 28€ bezahlt und habe daher auch keine Sekunde gezögert. Man bekommt aber auch auf Amazon.de vergleichbar gute Angebote, die ebenfalls voll und ganz ihren Zweck erfüllen.
So aber nun zum eigentlichen Teil des Beitrags

 

Wie bekommt ihr eure Beine und Füße sommerfit?


1. Enthaarung

Wie ich euch ja oben bereits sehr ausführlich geschildert habe, habe ich mich für die Wachsmethode entschieden. Ich benutze hierfür Warmwachs, das immer eine angenehme Temperatur hat. Es gibt allerdings auch noch Heißwachs, welches mit einer Art Spachtel aufgetragen wird und Kaltwachs. Ich habe diese zwei Methoden bis jetzt noch nicht probiert und kann euch daher nur über Warmwachs berichten.
Hierbei steckt man das Wärmegerät an die Steckdose und wartet dann-je nach Gerät- circa 20 bis 30 Minuten bis das Wachs sich erwärmt hat und gut aufgetragen werden kann. Die Wachstemperatur sollte hierbei zuerst am Handgelenk getestet werden! Wenn die Temperatur passt und die Konsistenz weich genug ist, wird einfach eine Bahn auf das Bein aufgetragen. Dann klebt man einen Abziehstreifen drauf, hält die Haut dagegen und zieht den Streifen sehr schnell und in einer Bewegung gegen die Wuchsrichtung der Haare ab. Das wiederholt man einmal um das ganze Bein herum! Die Wachsreste kann man dann ganz einfach mit etwas Baby Öl und einer Küchenrolle entfernen (hätte mir das damals wer gesagt, würde ich meine Beine wahrscheinlich schon längst wieder entwachsen!). An der Wade und den Oberschenkeln sind manche Stellen ganz schön knifflig daher empfiehlt es sich, eventuell eine Freundin zu bitte, dass sie hilft und dann auch kontrolliert ob man wirklich alle Bahnen sauber erwischt hat.
Wenn ihr euch so ein Gerät für zu Hause kauft, empfehle ich euch auf jeden Fall eines zu suchen, in das die gängigen 100 ml Wachspatronen passen. Hier kann man dann wirklich sein Lieblingswachs ausfindig machen und es passt problemlos ins Gerät. Ein wichtiger Aspekt war mir persönlich auch die Flexibilität! Das gekaufte Gerät ladet in einer Station, wodurch man nicht unbedingt an einen Ort gebunden ist. Es gibt nämlich auch Geräte die direkt an die Steckdose gesteckt werden und somit nur wenig Spielraum für die Bewegungsfreiheit lassen.
Bei einer Station muss man das Gerät - sollte einem das Wachs zu kalt werden - lediglich ein paar Minuten in die Wärmestation stellen und das Wachs ist wieder in der gewünschten Temperatur.
 
Die Vorteile beim Wachsen:
  • Längerer Halt - der Vorgang muss maximal 1 mal pro Monat wiederholt werden
  • Auf Dauer weniger Hautreizung - da man maximal einmal pro Monat wachsen muss, hat man natürlich auch weniger oft diese unschönen Pickelchen und Hautrötungen
  • Kostengünstiger - das Gerät ist eine einmalige Anschaffung und die Patronen sowie Abziehstreifen sind auf Dauer viel günstiger als Rasierklingen. Eine Patrone um 1,50€ mit 100 ml haltet sicher für 2-3 Anwendungen und pro Anwendung braucht man circa 20 Streifen. Die Streifen in einer 100 Stück Packung kosten circa 2€.
Fest steht: der Sommer kommt, und die Beine gehören eben enthaart ;D.
 
 

Haarentfernung für zu Hause
Wachsgerät für zu Hause


Schnelle Haarentfernung mit Warmwachs
Haarentfernung mit Warmwachs
 




Inhaltsstoffe Aloe Vera Haarentfernungs Wachs
Inhaltsstoffe Wachs Aloe Vera



Sommerfitte Beine schnell erledigt
Beine Sommerfit machen
 

 

2.Bodylotion

 
Vor allem nach der Enthaarung sollte man seine Beine gut pflegen um Rötungen und trockene Haut zu vermeiden. Die Beine beginnen dadurch auch sehr schön zu glänzen und wirken wieder viel frischer und sommerlicher. Zu oft vernachlässigen wir das eincremen genau in der Zeit in der wir es am meisten benötigen - nämlich im Winter! Deswegen kommt dann bei den ersten warmen "Kleid" Temperaturen oft das böse Erwachen. Die Beine sind trocken, die Haut wirkt schuppig und ist einfach nicht schön! Dann hilft nur eines: Eincremen und das am Besten täglich!
Ich hatte in meiner letzten Glossybox eine Gesichts- und Körpercreme von Cetaphil und dachte mir nach dem entwachsen, dass ich die doch gleich einmal testen könnte. Ich war sehr angenehm überrascht von dem schnellen und positiven Effekt! Die Creme ist sehr fettig aber zieht zum Glück relativ schnell in die Haut ein. Man benötigt nur sehr wenig Produkt und hat einen maximalen Erfolg. Ich bin ja selbst die Meisterin im Vergessen aber ich kann euch beruhigen, denn bei dieser Creme macht es auch nichts, wenn man einmal 2 Tage darauf vergisst. Gerade nach der Enthaarung ist so eine intensive Lotion für die Haut sehr wichtig und beruhigt auch gereizte Stellen sehr schnell. Wer schöne Beine möchte, sollte auf jeden Fall die Bodylotion nicht vergessen!
 

 

3. Nagellack

 
Nun ist die Zeit für dicke Boots und Stiefel vorbei und auch unsere Zehennägel wollen somit in neuem Glanz erstrahlen. Zum Sommer gehört für mich daher immer ein schöner Nagellack! Nach der ersten Pediküre für dieses Jahr hat man ja schon einen Großteil für die sommerfitten Zehen getan. Aber der letzte Schliff ist eben immer noch ein schöner Lack. Es macht doch auch sehr viel Spaß, wenn man seine Nägel passend zu den neuen Sandalen lackiert und ich persönlich fühle mich mit etwas Farbe an den Füßen auch gleich viel wohler und sommerlicher. Meinen neun Lack von NBM kann ich euch leider nur teilweise empfehlen. Die Farbe ist zwar sehr schön und passend für den Sommer aber die Deckkraft ist dafür nicht so grandios wie erwartet! Wenn man nur einmal drüber lackiert hat man sehr unschöne durchsichtige Flecken und beim zweiten Mal entstehen dafür sehr schnell Schlieren. Zumindest trocknet er relativ rasch und hat somit einen zweiten kleinen Punkt auf der Pro-Seite. Allerdings kann ich euch da viel mehr die Lacke von Catrice oder Essence empfehlen. Diese decken fast alle wirklich sehr gut.
 
 

Tipps für schöne Beine
3 Schritte zu schönen Beinen
 

 
 
Mit diesen 3 einfachen Schritten sind eure Beine und Füße dann auch schon fit für den ersten Rock in diesem Jahr. Ich persönlich freue mich nun schon wirklich auf diese Jahreszeit und bin sehr glücklich mit meinen frisch enthaarten und gepflegten Beinen. Der Winter ist überstanden und der Strand kann kommen!
Welche Methoden bevorzugt ihr bei der Haarentfernung und welche Bodylotion könnt ihr mir sonst noch empfehlen? Gibt es Nagellacke die ich unbedingt noch für den Sommer kaufen sollte?