Posts mit dem Label Reisebegleiter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Reisebegleiter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

27.05.18

Lookbook - Sommerurlaub Teil 1

Heute gibt es einmal wieder einen neuen Look für euch und da mein Sommerurlaub nun immer näher rückt, habe ich beschlossen ein Lookbook mit meinen Styles für den Sommerurlaub zu zeigen. 
Ich weiß, im Normalfall zeigt ein Lookbook in einem Beitrag gleich mehrere Outfits aber ich möchte euch pro Edition nur einen Look zeigen sodass ihr Stück für Stück alles nachshoppen könnt. :) 

So wie meine geliebten Jumpsuits dürfen im Sommerurlaub auch leichte Kleider nicht fehlen. 
Früher habe ich mich fast immer für kurze und enge Minikleider entschieden aber mittlerweile setze ich sehr gerne auf Bequemlichkeit und chice Eleganz. 

Gerade Blumenprints verleihen einem Look einen sommerlichen Stil und die Kombination mit dem Carmenstil ergibt das ultimative Sommerkleid. 

Aber ganz egal ob Kurz oder Bodenlang - ein leicht wehender Stoff am Strand bringt absolute Sommerträume. 
Sommerkleid rosa


Rosa gehört in jeder Jahreszeit zu meinen Topfarben und findet sich sowohl in meinem Kleider- als auch Schuhschrank sehr oft wieder. 

Bei Sandalen greife ich fast immer zur flachen Variante aber dieses Mal soll es ein eleganteres Outfit werden und somit trage ich zu diesem leichten Sommerkleid sehr gerne farblich passende Heels mit bequemen Absatz. 

Die Schnürung hält sehr gut und geht 3-4 Mal um den Knöchel.
Blogger Lookbook


Passend dazu gibt es leicht fallende Locken im Haar um den Traum in Rosa gut abzurunden.
Genau so wird dieser Look in meinen Koffer für den Sommerurlaub wandern. 

Auch wenn die Schuhe nicht für einen langen Strandspaziergang geeignet sind so kann man damit den ultimativen Abend am Pool mit Livemusik genießen. 
Sommerlook

Kleid:    Primark
Schuhe: Gamiss 
Brille:    Ray Ban Clubmaster

Was sagt ihr zu diesem Look? Dürfte dieser bei euch auch so im Schrank einziehen und in den Urlaub mit oder welche Teile bevorzugt ihr im Sommerurlaub? 

23.05.17

Reisevorbereitung - Was muss mit?

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...
Ja was nehme ich denn nun eigentlich alles mit?
Der nahende Sommer und unser immer näher rückender erster Urlaub dieses Jahr gibt mir den Anlass zu meinem heutigen Beitrag. Ihr alle kennt es sicherlich - man steht vor dem Kasten, kramt in den Dokumenten und sucht alle Unterlagen sowie Utensilien für den Urlaub. In der Aufregung vergisst man aber sicher auf mindesten ein Teil, dass man im Nachhinein dringend braucht oder zumindest gerne dabei gehabt hätte.
Klar, man kann sich so gut wie jedes Ding im Urlaub neu kaufen aber möchte man sein Geld denn dann wirklich unbedingt für Sachen ausgeben, die man auch einfach zu Hause gehabt hätte? Ein paar Utensilien sind eben auch nicht "käuflich" und können einen wirklich große Schwierigkeiten machen und das genau in dieser Zeit in der man eigentlich entspannen sollte.
Daher habe ich hier eine kleine Checkliste, die euch das Packen für den nächsten Urlaub erleichtern soll und auch mir bei den nahenden Reisevorbereitungen sehr helfen wird.
Hierbei gehe ich vor allem auf Reisen innerhalb Europas ein, da man für Fernreisen weitaus mehr beachten muss. Hierfür wird es dann einen extra Beitrag geben!
Meine heutigen Fotos sollen euch übrigens schon einmal etwas in Urlaubsstimmung bringen - entschuldigt bitte die Qualität aber dies sind private Urlaubsfotos welche zuerst nicht für den Blog geplant waren ;).



Urlaub in Bildern
Reisen


1. Reisepass/Führerschein


Nach der aktuellen Lage sind wir nun leider alle verpflichtet einen Reisepass mit uns zu führen! Die Kontrollen an den Grenzen wurden wieder aufgenommen und ich habe in letzter Zeit schon des Öfteren gehört, dass Leute wieder umkehren durften weil sie eben ihren Pass nicht dabei hatten! Leider ist das "Luxusreisen" innerhalb der EU für uns alle wieder vorbei und das bringt auch ein bisschen Unmut mit sich, wenn man bereits bei der Fahrt in den Urlaub im Stau steht. Leider können wir ja aktuell nichts daran ändern außer, dass wir alle unseren Pass mitnehmen und uns einen weiten Umweg ersparen. Die Gültigkeit von abgelaufenen Pässen blieb meines Wissens bisher gleich. Hier hat jedes Land andere Regeln und in manchen europäischen Ländern darf man sogar mit einem bis zu 5 Jahre abgelaufenen Pass einreisen. Hierbei empfiehlt es sich, dass man sich online über die jeweilige Gesetzeslage informiert um weitere unnötige Umständlichkeit zu vermeiden.
Wenn man mit dem Auto fährt sollte man natürlich nicht auf den Führerschein vergessen. Auch wenn zum Beispiel eigentlich der Partner als Fahrer eingeplant ist, denkt immer daran, dass es in gewissen Notfällen vielleicht doch ihr seid, die heimfahren müsst. Mit dem praktischen Scheckkartenformat ist der "Lappen" aber schnell verstaut und so bekommt man auch hier keine Schwierigkeiten, wenn man für eine Verkehrskontrolle aufgehalten wird.

 

2.Medikamente


Für die Meisten selbstverständlich aber trotzdem nicht immer mit im Gepäck sind Medikamente. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwierig es sein kann im Ausland die passenden und bekannten Medikamente zu finden und daher sollte man sich gleich vorab eine kleine Reiseapotheke mit den wichtigsten Mitteln zusammenstellen.
Da wir zum Beispiel mit Kind reisen, haben wir so oder so immer eine Menge Medikamente mit. Man möchte da einfach noch mehr die Sicherheit haben, dass man dem Kind das Richtige gibt und nicht aus Versehen ein zu starkes oder gar falsches Mittel erwischt.
Für mich gehört dazu:
  • Schmerztabletten
  • Fiebersenkende Mittel
  • Nasenspray (Für Kind und für Erwachsene )
  • Hustensaft
  • Pflaster (Schere nicht vergessen)
  • Verbrennungsspray (vor allem für Sonnenbrand )
  • Wundsalbe
  • Für Frauen eventuell wichtig: Pille nicht vergessen!


Reisen - was ist wichtig?
Sonnenuntergang am Meer


3.Zahlungsbestätigunge /Reservierungsbestätigung


Es gibt nichts Nervigeres als die Tatsache, dass man in seinem Hotel ankommt und dann schon einmal Probleme beim Einchecken hat! Aus diesem Grund nehme ich auf jeden Fall die Reservierungsbestätigung in ausgedruckter Form in den Urlaub mit! Wenn wir bereits vorab den gesamten Urlaub bezahlt haben oder eine Anzahlung geleistet haben, nehme ich hiervon ebenfalls eine Bestätigung mit. Da solche Dinge normalerweise auf den PCs der Hotels gespeichert sind und auch Maschinen einmal etwas "verlieren" können, ist man somit auf der sicheren Seite und hat ausgedruckte Beweise für die getätigte Buchung/Zahlung.



4.Hygieneartikel + Sonnenschutz


Natürlich kann man sich eine Zahnbürste oder auch ein Duschgel direkt im Urlaub kaufen. Ich persönlich finde es aber immer sehr nervig wenn ich gerade im Urlaub ankomme und dann als Erstes los muss um mir solche Sachen zu kaufen bevor ich überhaupt noch mein Zimmer richtig bezogen habe.
Daher sollte man an diese Dinge gleich vorab denken, dann hat man nachher weniger Stress. Bei den Sonnenschutzprodukten ist es auch oft so, dass diese in den Urlaubs-/Baderegionen noch teurer sind! Das fällt dann für mich immer unter die Kategorie : Unnötige Geldverschwendung.
Wichtig sind vor allem (am Besten natürlich in Reisegröße damit Platz im Koffer bleibt):
  • Zahnbürste
  • Duschgel
  • Shampoo
  • Eventuell Rasierer
  • Sonnenmilch/Sonnenöl
  • After-Sun Bodylotion
  • Deo
  • Parfum


Palmen, Strand und Meer
Urlaub unter Palmen


5. Kleidung


Gut, wer fährt schon ohne Outfit in den Urlaub?! Aber auch hier gibt es ein paar Punkte, welche ich immer beachte! So nehme ich auch in den Badeurlaub zumindest ein wärmeres Outfit mit. Gerade am Meer kann das Wetter schnell umschlagen und ein Regen verschafft dann deutliche Abkühlung-vor allem in der Nacht. Bei Städtetrips im Frühjahr/Herbst nehme ich dann zumindest immer ein Sommeroutfit mit da es mir vor ein paar Jahren passiert ist, dass es in Barcelona im April deutlich wärmer war als vorhergesagt und ich mir dann ein komplettes Outfit kaufen durfte weil ich nur lange Hosen und geschlossene Schuhe mit hatte.
Mittlerweile mache ich es auch so, dass ich mir vorab zu Hause die Outfits richte und somit alle passenden Teile mit habe. Wenn man hingegen immer nur einzeln seine Lieblingsshirts und die bequemsten Hosen/Röcke richtet, kann es einem schon mal passiere, dass dann Nichts so recht zusammen passt und man eben nur einzelne schöne Stücke im Koffer hat.
Auf jeden Fall gibt es bei mir ein eleganteres Outfit für das Abendessen (eventuell auch mit Weste da die Klimaanlagen wirklich kalt sein können) und mehrere bequeme Looks für Spaziergänge oder einen Trip in die nächste größere Stadt.
Vergesst im Sommer natürlich auch eure Badekleidung nicht! Selbst wenn man nicht unbedingt ans Meer fährt, gibt es überall ein Freibad oder einen schönen Badebereich im Hotel.


Das sind meine wichtigsten Punkte für die nächste Reise. Natürlich haben wir mit Kleinkind noch viele zusätzliche Dinge im Gepäck aber darüber findet ihr dann sicherlich einige schöne Berichte auf Familienblogs, was das Reisen mit Kindern betrifft ;)

Was darf bei euch im Urlaub nicht fehlen? Habt ihr noch einige Punkte für mich, die auf dieser Liste für Europareisen nicht fehlen sollten?

16.03.17

Nützliches Gadget zu Hause und unterwegs

 
 
Heute habe ich einmal ein wirklich nützliches Gadget für euch. Es handelt sich hierbei um den Tischtresor STRONGCASE! Ihr fragt euch nun sicher wozu man denn zu Hause oder gar im Urlaub einen Tischtresor benötigt?! Nun um euch einige Beispiele zu zeigen, habe ich zwei private Erlebnisse vorbereitet, die euch zeigen sollen warum so eine Anschaffung eigentlich gar nicht so "sinnlos" ist wie man sich zuerst denkt. Zuerst möchte ich euch aber einmal einige Fakten zu diesem Gadget auflisten.


 

FACTS

  • Strongcase ist ein kleiner und leichter Tischtresor der in Berlin sehr aufwändig produziert wird.
  • Dieser kleine Tresor wiegt gerade einmal 11kg und ist somit leicht zu transportieren und auch gut zu verstauen!
  • Trotz seines leichten Gewichtes und der Tatsache , dass es keine Verankerung gibt, kann man das gute Stück versichern lassen!
  • Die zugehörige Versicherung koste im Monat gerade einmal 120€ und ist mit einer Summe von über 150.000€ weltweit! abgesichert!
  • Es gibt Strongcase in verschiedenen Farben und er ist -vom Innenleben her-perfekt geeignet für Armbanduhren und andere teure Schmuckstücke.
  • Wer die zugehörige Versicherung abschließt, bekommt den Tresor um einen Schnäppchenpreis!
  • Anfragen könnt ihr unter: https://www.strongcase.de/anfrage
 
Stronngcase Tischtresor
 
 

WOZU?

Diese Frage stellen sich sicher gerade einige von euch! Nun wie bereits oben erwähnt, habe ich zwei eigene Erlebnisse, die euch zeigen wie oft man doch so einen Tresor benötigen kann.
 
Früher, als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hatten wir immer einen riesigen und richtig schweren Tresor der beim Siedeln mit Mühe und Not von 3!Männern aus der Wohnung geräumt wurde. Sicher keine schlechte Anschaffung wenn man den nötigen Platz dafür hat. Mein Freund und ich haben allerdings nicht so viel Platz übrig und daher haben wir bis jetzt immer ohne Tresor gelebt. Meinen teuren Schmuck habe ich im Kasten zwischen dem "Ramschschmuck" verstaut und habe einfach immer gehofft, dass Einbrecher keinen Unterschied sehen und somit denken das sei alles wertlos. Nun gut eingebrochen ist bei uns zum Glück noch keiner aber ein guter Freund hatte eine Zeit lang eine Freundin. Diese Dame wirkte auf mich immer ganz ehrlich und nett. Somit hatte ich nie Bedenken, wenn sie einmal 5 Minuten mit unserer Kleinen alleine im Zimmer spielte. Natürlich haben wir sie nie ganz alleine in der Wohnung gelassen aber wir waren immer auf der Terrasse oder so. Irgendwann ist mir einmal aufgefallen, dass jedes Mal Sachen von mir verschwinden. Zuerst war es teureres Make Up und auf einmal habe ich bemerkt, dass meine goldene Kette mit dem Kreuz fehlt. Die Kette hatte für mich einen zusätzlichen Wert, da sie meinem verstorbenen Vater gehört hat und somit einfach unersetzbar war bzw. ist! Nach einiger Zeit hat sich leider herausgestellt, dass diese besagte -mittlerweile EX-Freundin eine ziemlich falsche und verlogene Person war. Somit konnten wir ihr zwar die Diebstähle nicht direkt nachweisen, aber es war für uns eindeutig, dass sie es gewesen sein muss. Hätte ich mir also einfach einen kleinen Strongcase in meinen Kasten gestellt wäre es vermutlich nicht so weit gekommen, denn es fällt schon mehr auf wenn jemand mit einem kleinen Tresor aus der Wohnung spaziert als wenn man irgendwo eine Kette in der Tasche versteckt hat. Ehrlich gesagt ärgere ich mich ein bisschen über mich selbst, dass ich zuvor noch nie an so einen Tresor gedacht habe, denn es war schon immer so, dass wenn wir auf Urlaub gefahren sind ich meiner Mutter extra den teuren Schmuck zum verstauen im großen Tresor gebracht habe.
 
 
 
Tischtresor Strongcase versicherbar
 
 
 
 
Die zweite Geschichte ist eigentlich, wenn man länger darüber nachdenkt so lustig, dass sie schon wieder traurig ist. Ich war vor einigen Jahren in der Türkei auf Maturareise und hatte da natürlich nicht den teuersten Schmuck mit. Aber meine teure Sonnenbrille und Geld sowie Reisepass hatte ich schon im Gepäck. Ich muss gleich vorwegnehmen, dass unser Zimmer nicht das Einzige war, welches von solchen Vorfällen betroffen war. Allerdings wurden die Vorfälle immer nur mit einem verächtlichen Blick a la "Ihr seid doch alle betrunken und wisst nicht was ihr redet" von der Hotelrezeption abgetan. Im Ausland- vorallem im außereuropäischen Raum- sind solche Angelegenheiten dann zusätzlich nochmal etwas komplizierter zu klären. Folgender Vorfall wäre also mit Strongcase sicher auch nicht so passiert: Leider hat unser Zimmertresor immer wieder Probleme gemacht, die komischerweise auch das Personal nicht lösen konnten und somit habe ich irgendwann-aus Angst der Tresor könnte einmal gar nicht mehr aufgehen-meine Wertsachen versucht so gut es geht in der Tasche zu verstecken. Meine Sonnenbrille habe ich damals einfach so im Zimmer abgelegt da ich mir mehr Sorgen darum gemacht habe, dass sie mir wer am Pool stehlen könnte. Tja, leider falsch gedacht! Eines Mittags bin ich also in unser Zimmer um meine Brille für den Ausflug zu holen. Ich musste voller Entsetzen feststellen, dass sie weg war. in diesem ganzen Zeitraum war nur die Putzfrau in unserem Zimmer gewesen. Jetzt kommt aber erst das "Lustigste" an dieser Geschichte: Meine Sonnenbrille wurde einfach durch eine komplett andere, billige, No Name Brille ersetzt. Als würde einem das nicht auffallen! In anderen Zimmern, wo die Tresore auch nicht funktioniert haben, wurde Bargeld und Karten entwendet! Natürlich konnte man niemanden etwas nachweisen aber wir waren uns alle sehr sicher wer es gewesen ist. Leider mussten wir am Ende ohne Ergebnis und ohne den verschwundenen Gegenständen abreisen.
Ihr seht also wie schnell man gewisse Situationen unterschätzt, über die man sich im Nachhinein ärgert. Ich werde mir nun auf jeden Fall so einen kleinen Tischtresor zulegen, denn dieser ist weder schwer noch aufwändig zu verstauen und man hat trotzdem die perfekte Absicherung! Sowohl zu Hause als auch im Urlaub.
 
 
Strongcase versicherter Tischtresor
versicherter Reisetresor
 
 
 
 
 
Was ist mit euch? Ist euch so etwas auch schon einmal passiert oder habt ihr andere Geschichten die dazu passen? Was haltet ihr von solchen Absicherungen?
 
 
#Sponsored Post-dies bedeutet nicht, dass ihr einen vorgefertigten Post gelesen habt! Der Post beinhaltet meine eigene Meinung und meine persönlichen Erlebnisse!