Posts mit dem Label Internationale Küche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Internationale Küche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

09.10.17

Gnocchi mit Schrimps-Sauce - einfache Rezeptidee

Nach einer längeren kulinarischen Pause wird es heute einmal wieder Zeit für eine schnelle und leckere Rezeptidee. Selbstverständlich habe ich auch dieses Mal das Gericht wieder vorab für euch getestet und einige Tipps wie euch die Gnocchi mit einer leicht scharfen Schrimps-Sauce problemlos gelingen.
Das Wort " Scharf " sollte hierbei auf jeden Fall nicht abschrecken, denn in einer guten und dosierten Menge ist etwas Schärfe sogar richtig gesund und man kann das Essen trotzdem noch genießen ohne jegliche Geschmacksnerven zu verlieren.

Durch Schärfe können zum Beispiel Glückshormone ausgeschüttet werden oder auch die Mundhygiene gesteigert werden da es den Speichelfluss fördert. Durch die Regulation des Insulispiegel kann sogar die Gewichtszunahme reguliert werden und der Kalorienverbrauch kann erhöht werden. Ihr seht also, dass scharfes Essen in gesundem Maß tatsächlich auch hilfreich und gesund sein kann. Nun aber einmal zu meiner einfachen Rezeptidee welche in circa 30 Minuten gekocht und zubereitet ist.

Gnocchi mit scharfer Schrimps-Sauce


Man benötigt:

  • 400 g Gnocchi
  • 150 g Schrimps
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 1/2 - 1 Chilischote ( je nach Sorte und eigener Verträglichkeit)
  • 1 Becher (250 ml ) Schlagobers/Sahne
  • 50 ml Weißwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Ecken Schmelzkäse ( Rahm oder auch mit Paprikageschmack )
  • Olivenöl

 

Und so wird`s gemacht:

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schrimps leicht anbraten. Die fein gehackte Chilischote und den gepressten Knoblauch zugeben und kurz mit anrösten ( Achtung: Knoblauch brennt sehr leicht an und  das gibt dann einen sehr bitteren Geschmack also wirklich nur sehr kurz mit anbraten!) . Mit Weißwein ablöschen und mit Schlagobers aufgießen. Tomatenmark sowie Schmelzkäse hinzufügen und langsam zergehen lassen. Unter ständigem Rühren circa 5 Minuten kochen lassen. Gnocchi in die Pfanne geben und noch einmal circa 5 Minuten leicht anziehen lassen.
Solltet ihr die Gnocchi selber machen, müsst ihr diese natürlich vorab kochen aber die fertigen Kartoffelklöße aus dem Supermarkt sind ja bereits gekocht und können daher auch einfach nur mehr mit erhitzt werden.
Mit frischem Parmesan und ein paar Kräutern anrichten und genießen!


Schriimps - Sauce mit Gnocchi
Gnocchi mit scharfer Schrimps-Sauce


Wer es gerne schärfer hätte, kann natürlich auch noch nachträglich etwas Chili darüber streuen. Da man die Schärfe der gekauften Schoten allerdings sehr schwer abschätzen kann, empfehle ich da lieber etwas zurückhalten zu sein, denn bei einer extremen Schärfe schmeckt einem auch das beste Essen nicht mehr.
Der Schmelzkäse ersetzt hier übrigens das "Stauben mit Mehl"! Es gibt einen besseren Geschmack und die Sauce wird cremiger. Außerdem kann man mit dieser Methode die unschönen und lästigen Mehlklumpen im Essen vermeiden.


Was haltet ihr von scharfem Essen? Verträgt ihr es gut oder seid ihr hier wirklich auf der ganz milden Seite ohne jegliche Würze? Habt ihr noch andere leckere Rezepte mit etwas Schärfe für mich? Verratet es mir gerne in den Kommentaren!


26.04.17

Gnocchi Pfanne mit Faschiertem - einfache Rezeptidee

Heute wird es einmal wieder Zeit für ein leckeres Rezept! Wie ihr ja bereits wisst, sind meine ganzen Gerichte immer sehr einfach und schnell zum nachkochen und so gibt es nun etwas Leckeres aus der italienischen Küche!
Gnocchi sind ja kleine Kartoffelklöße, die man eigentlich relativ leicht selbst machen kann. Da es aber bei mir heute sehr schnell gehen musste, habe ich mich diesmal für die gekaufte Variante der Gnocchi entschieden. Das ändert aber auch nichts an der Tatsachte, dass es eine richtig leckere Kombination geworden ist.
Die italienische Küche zählt für mich persönlich (und sicher auch im Allgemeinen gesehen) zu den besten Küchen dieser Welt und ich könnte tatsächlich so gut wie täglich etwas davon essen. Hierbei kommt auch einfach immer ein gewisses "Urlaubsfeeling" auf und man kann somit auch dem schlechten Wetter trotzen :D.


Gnocchi Pfanne mit Faschiertem


Das benötigt man:


  • 250 g Faschiertes
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 4 Stk. Spitzpaprika (rot!)
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 l Wasser
  • Einen Rindsuppenwürfel
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver/eine Knoblauchzehe
  • Öl zum anbraten
  • 400g Gnocchi 


Und so wird's gemacht:

Öl in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel anrösten. Das Faschierte zugeben und gut durchbraten. Alles etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Paprikapulver mitrösten und dann mit Wasser aufgießen. Tomatenmark und Suppenwürfel zugeben und die Paprika klein schneiden. Mit Knoblauchpulver (wer es lieber mag, kann auch eine Knoblauchzehe reinpressen) würzen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze nun circa 15-20 Minuten leicht köcheln lassen und dann die Gnocchi zugeben. Nun alles zusammen noch 5-10 Minuten ziehen lassen und fertig ist das leckere Gericht.



Gnocchi Pfanne mit Faschiertem und Paprika
Gnocchi Pfanne

Da die Gnocchi gekauft wurden, müssen sie nicht noch extra gekocht werden. Solltet ihr diese allerdings selber machen, müsst ihr die Klöße natürlich erstmal kochen bevor ihr sie in die Pfanne geben könnt. 
Diese Soße schmeckt natürlich auch mit Nudeln sehr gut und macht richtig schön satt. 
Man sollte hierfür auf jeden Fall einen roten Paprika verwenden, da der grüne sehr schnell bitter schmecken kann und die Süße der roten Paprika diese Speise richtig aufpeppt. 
Passt auch unbedingt beim anrösten des Paprikapulvers auf, denn es kann sehr schnell anbrennen und somit bitter schmecken. Im Zweifelsfall lieber etwas früher aufgießen um das Anbrennen zu vermeiden. 

Was ist so eure liebste Küche? Erinnern euch die südländischen Speisen auch immer so sehr an Urlaub? 
Habt ihr noch ein tolles, italienisches Rezept für
mich? 

27.06.16

Graz Restauranttipps - diese 5 Restaurants solltest du besuchen

Heute möchte ich euch einige nette Tipps für Restaurants und Lokale in meiner Heimat geben.
Graz ist bekannt für seine vielen kleinen und versteckten Lokalitäten in Mitten der wunderschönen Altstadt. Wer hier etwas zum Essen sucht, wird bestimmt schnell fündig. Ich würde euch gerne einige Tipps geben, welche Restaurants ihr nicht verpassen solltet und wo ihr die besten Speisen finden werdet. Egal ob typisch österreichisch, italienisch, griechisch oder doch lieber spanisch, hier bekommt Jeder was er/sie gerne "schmausen" möchte. ;)

Ich beginne gleich einmal mit einem meiner absoluten Lieblingsrestaurants:

"Altsteirische Schmankerlstube"

Wie der Name schon verrät, ist die "Altsteirische Schmankerlstube" ein schönes, kleines und typisch österreichisches Restaurant direkt im Zentrum der Grazer Altstadt. Mit heimischen Spezialitäten und einer richtig leckeren Küche verzaubert mich dieses Restaurant immer wieder aufs Neue. Egal ob Kaiserschmarrn, Kürbiscremesuppe oder Eierschwammerlsoße mit Knödel-wer hier einmal gegessen hat, weiß warum die österreichische Küche zu den Besten der Welt zählt. Im Sommer kann man im kleinen Innenhof die Seele baumeln lassen und die Schönheit dieser Stadt genießen.
Adresse: Sackstraße 10

 

"Freiblick"

Genau gegenüber der "Altsteirischen Schmankerlstube" befindet sich der Eingang zum wohl bekanntesten "Mode Hotspot" der Stadt-Kastner&Öhler. Auch wenn sich mein Blog hauptsächlich mit Mode beschäftigt berichte ich euch heute ausnahmsweise einmal nicht über dieses Einkaufsparadies. Vielmehr möchte ich das wunderbare Lokal "Freiblick" welches sich direkt auf dem Dach von Kastner&Öhler befindet, vorstellen. Schon von der Rolltreppe aus fällt auf, warum dieses Restaurant so begehrt ist. Wer hier den wunderschönen Ausblick auf den Schloßberg und über die Dächer von Graz bewundern möchte, sollte sich besser schon vorab einen Platz reservieren lassen, denn vor allem in den wärmeren Jahreszeiten ist während der gesamten Öffnungszeiten jeder Tisch besetzt. Dieses Lokal empfiehlt sich besonders für ein Frühstück im Freien und ist mit Abstand einer der spektakulärsten Plätze in Graz.
Adresse: Sackstraße 7-13

 

"Il Centro"

Auch nach der italienischen Küche braucht man nicht lange zu Suchen. Wer gerne das Gefühl von "Bella Italia" genießen möchte, ist im Restaurant "Il Centro" am Mehlplatz genau richtig. Durch eine kleine unscheinbare Gasse kommt man über die bekannte Herrengasse direkt zu diesem kleinen Italiener am Eck und fühlt sich dort sofort als wäre man am Canale Grande. Ob Calamari, Pizza oder doch lieber Penne-das müsst ihr dann selbst entscheiden ;).
Adresse: Mehlplatz 4

Um es kurz zu erwähnen:
Der Mehlplatz gilt als einer der "Restaurant-Hotspots" unserer schönen Stadt. Hier kommt ihr innerhalb weniger Meter an gleich 5 Lokalitäten vorbei.

 

 "Dionysos"

Wer typisch griechisches Essen in einem schönen Ambiente genießen möchte, ist bei Dionysos am Färberplatz an der richtigen Adresse. Von Tzatziki bis Lammkotelette bekommt man hier alles serviert wie es selbst in Griechenland nicht besser schmecken könnte. Direkt hinter dem Hauptplatz gelegen, kann man auch hier im Sommer die schönen Altstadthäuser im schattigen Gastgarten bestaunen während man schon vom nächsten Urlaub am Meer träumt.
Adresse: Färbergasse 6-8

 

"Torona"

Wer nach den griechischen Spezialitäten noch Platz im Magen hat, kann sich direkt gegenüber noch eine schöne Spieß-Kombination gönnen. Das kleine spanische Restaurant ist bekannt für seine leckeren Spieße welche es sowohl als Hauptspeise als auch als Dessert gibt. Ganz egal ob Garnelen, Tortillawürfel, Hühnerbrust, oder Ananas, hier wird alles "aufgespießt" ;). Natürlich gibt es auch empfehlenswerte Speisen für den kleinen Hunger wie etwa die Paprikaschaumsuppe. Ein wahrlich spanischer Traum im Herzen von Graz.
Adresse: Prokopigasse 2


Das sind sie also-meine Top 5 Restaurants in Graz. Ein Gaumenschmaus für Groß und Klein und jedes dieser Restaurants ist immer wieder einen Besuch wert. Ich hoffe, ich kann hiermit all eure Geschmäcke zufrieden stellen und freue mich sehr über Feedback wie euch denn meine Lieblingsrestaurants so gefallen.