Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

08.04.17

DIY Geschenk - einfach und schnell

Na wer hat denn nun noch kein passendes Ostergeschenk für seine Liebsten? Dann solltet ihr euch diesen Beitrag unbedingt weiter durchlesen :D! Heute habe ich nämlich nach längerer Zeit endlich wieder einmal ein kleines DIY Projekt für euch! Es geht schnell, sieht sehr hübsch aus und eignet sich wirklich perfekt als kleines Geschenk! Eben genau passend für das kommende Osterwochenende. Ihr braucht dafür auch nicht wirklich viel zu kaufen, denn einige der Sachen werdet ihr bereits zu Hause haben.
Heute bekommt ihr also die Anleitung für wunderschöne "Lacktassen". Warum Lack? Das erfährt ihr gleich bei den Dingen, die ihr benötigt :).



Man braucht:


  • Einfarbige Kaffeetassen (am Besten eignen sich weiße, damit die Farbe richtig schön wirkt)
  • Nagellack in verschiedenen Farben eurer Wahl
  • Warmes Leitungswasser
  • Klarlack
  • 3 weite und tiefe Gefäße (zum Beispiel Töpfe - aber Achtung der Lack lässt sich nur sehr schwer wieder lösen also sucht euch eventuell alle Töpfe oder Schalen, die ihr auf jeden Fall nicht mehr für Lebensmittel benötigt!) 
  • Tücher (zum Beispiel Geschirrtücher oder auch Küchenrolle) 



Kaffeetassen DIY Geschenk
DIY Kaffeetassen


Und so geht's:


Füllt die Gefäße circa bis zur Hälfte mit lauwarmen Leitungswasser an. Nun leert ihr die erste Nagellack Wunschfarbe in eines der Gefäße. Achtet darauf, dass ihr relativ viel Nagellack in der Mitte verteilt und füllt ihn nicht zu schnell rein da er sonst "untergeht" (absinkt und somit nicht mehr aufgesaugt werden kann). Nun wiederholt ihr das mit all euren Wunschfarben jeweils in einem Gefäß! Ihr könnt natürlich auch mehrere Farben in ein Wassergefäß füllen um einen richtig schön bunten Effekt zu erzeugen! Nehmt euch nun eine der Tassen und beginnt sie schräg in der Mitte der Nagellack-"Lache" einmal komplett zu drehen. Die Tasse nimmt automatisch den Lack an also achtet darauf, dass ihr die Tasse wirklich einmal komplett herum dreht sodass überall genug Farbe hinkommt. Nun könnt ihr kleinere Stellen noch mit einem Tuch nachbesseren indem ihr einfach ein Muster oder eine Linie reinwischt. Mit dem Tuch könnt ihr ebenfalls auch überschüssige Farbe entfernen. Nun lasst die Tasse auf einem Geschirrtuch trocknen. Wenn der komplette Nagellack getrocknet ist, einfach die Tassen noch mit etwas Klarlack ansprühen et voila-fertig ist die selbst "bemalte" Kaffeetasse. Wer sie nun also zu Ostern verschenken möchte, kann zum Beispiel entweder noch Schokohasen oder auch Ostergras mit einem gefärbten Ei in die Tasse geben.



DIY mit Nagellack
Nagellack Rot mit Glitzerpartikel
Einfaches DIY mit Nagellack
Nagellack Lila
DIY mit Nagellack
Nagellack Blau

 
 
Die Tassen sehen super aus und sind schnell gemacht. Allerdings benötigt man für den richtigen Dreh in der Wasserschüssel etwas Geduld. Man sollte die Tasse nicht zu schnell drehen und wirklich immer schön schräg halten, damit man den Lack nicht nur auf einer Linie im unteren Bereich hat sondern wirklich ein schönes Muster bekommt. Der Klarlack am Schluss schützt dann die Farbe. Allerdings sollte man die Kaffeetassen trotzdem lieber mit der Hand abwaschen da der Lack den Geschirrspüler nicht so gut "überleben" würde. Die Idee eignet sich natürlich nicht nur als Geschenk. Wir alle haben den ein oder anderen Nagellack zu Hause stehen, welchen man unbedingt kaufen musste und nun doch niemals verwendet. So findet sich für diesen dann doch noch eine sinnvolle Verwendung.
Achtet unbedingt darauf, dass ihr die Gefäße sofort nach der Verwendung gut auswascht da sich der Lack sonst natürlich am Rand festlegt und relativ schnell auch trocknet. Beim auswaschen solltet ihr das ebenfalls nicht unbedingt im Keramik Waschbecken machen da sich der Lack auch dort sehr schnell festsetzt und dann nur schwer wieder weg zu bekommen ist.
Solltet ihr Probleme in der Ausführung haben, teilt es mir einfach in den Kommentaren mit und ich füge euch nachträglich noch ein paar "To-Do-Bilder in den Beitrag ein. 


02.03.17

Beauty Hacks - Dein eigener Lipgloss in weniger als 10 Minuten

Heute möchte ich euch zwei einfache und schnelle Beauty Hacks zeigen, die ihr in unter 10 Minuten erledigt und mit denen ihr auch alte Beautyprodukte noch super verwerten könnt. Ihr braucht dafür nicht viele Sachen und die meisten davon werdet ihr sogar schon zu Hause haben.

 

Beauty Hack Nr.1

 

Ihr benötigt:

  • Lidschatten ( in Puderform-hier kannst du z.B. einen verwenden der dir vielleicht schon zerbröselt ist)
  • Vaseline
  • Eine kleine Dose
  • Einen dünnen Pinsel

 

Und so geht`s:

Etwas Vaseline und den zerbröselten Lidschatten in die Dose geben und mit dem Stil des Pinsels gut verrühren. Man benötigt etwas mehr Lidschatten, denn die Farbe wirkt durch die Vaseline nicht so intensiv wie am Lid. Wenn euch die Farbe gefällt, ist der Beauty Hack, bei dem ihr euren alten kaputten Lidschatten wiederverwenden könnt, auch schon erledigt. Kleiner Tipp: Wenn ihr zu eurem Lidschatten ein passendes Lipgloss benötigt, könnt ihr dies mit diesem Trick perfekt selbst herstellen.


DIY Lipgloss selber machen
Beauty Hack Lipgloss

 

Beauty Hack Nr.2 - Lip Plumper selbst gemacht!

 

Ihr benötigt:

  • Einen Labello ( eventuell habt ihr schon einen der euch abgebrochen ist - so könnt ihr ihn wiederverwenden)
  • Ein bisschen Honig
  • Etwas Zimt
  • Ein Stück Lippenstift ( falls ihr gerne etwas Farbe dabei hättet - ist aber natürlich kein Muss )
  • Eine kleine Schüssel (Hitzefest!)
  • Einen Kochtopf 

Und so geht`s:

Topf mit Wasser füllen (nicht bis ganz oben denn die Schüssel muss noch Platz haben!) und Wasser erhitzen. In der Zwischenzeit den Labello, ein bisschen Zimt ( circa 2 Prisen) und ein wenig Honig (maximal einen halben Teelöffel) in die Schüssel geben. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mit einem Stück Lippenstift den Lip Plumper einfärben. Dazu einfach das Stück Lippenstift in die Schüssel mit hinein geben. Wenn das Wasser erhitzt ist ( es sollte nicht kochen!), die Schüssel einfach in das Wasserbad stellen. Achtet aber darauf, dass kein Wasser in die Schüssel rinnt. Alles schön schmelzen lassen und verrühren. Anschließend in den Behälter des Labellos füllen und in den Kühlschrank stellen. Fertig ist der Beauty Hack und somit der selbst gemachte Lip Plumper. Falls ihr euch nun fragt wie er wirken soll: der Zimt ist das Geheimnis :D.



Selber machen DIY Lip Plumper
Beauty Hack Lip Plumper


Das sind zwei einfache DIY Projekte, mit denen man so schnell alte Sachen zu neuen Beauty Produkten machen kann. Also das nächste Mal müsst ihr nicht fluchen, wenn euch der Lidschatten runterfällt, denn ihr habt ja ein neues Beauty Geheimnis ;D.
Ich freue mich wie immer über eure eigenen Erfahrungsberichte.

10.02.17

Love is in the air - Valentinstag DIY

Ich gebe es zu - bis jetzt haben mein Freund und ich uns nicht wirklich viel aus diesem Tag gemacht. Nachdem ich aber nun seit einiger Zeit recht intensiv auf so vielen Social Media Plattformen unterwegs bin und hier das Thema einfach überall unglaublich präsent ist, habe ich mich dieses Jahr zu einem DIY Überraschungsgeschenk für meinen Liebsten hinreißen lassen. Zuerst wollte ich euch eigentlich zwei Lieblingsideen präsentieren. Da wir aber auch bald Jahrestag haben, spare ich mir das zweite DIY Projekt für diesen Anlass auf und zeige euch heute ein süßes Geschenk, dass man wirklich auch noch in letzter Minute selbst zaubern kann.
Einige von euch werden dieses Glas sicherlich schon kennen aber man muss zugeben es ist tatsächlich ein perfektes Geschenk für den Tag der Liebe. Man benötigt nur wenige Dinge und kann damit aber mehr Liebe ausdrücken als jedes teuer gekaufte Geschenk es jemals könnte.


"50 Reasons why I Love You" DIY


 


Geschenkidee zum selber machen
DIY Geschenkidee



Was benötigst du:

  • Ein großes Glas ( ich habe hierfür ein schönes Aufbewahrungsglas von IKEA genommen)
  • Notizzettel
  • Post It's
  • Bunte Büroklammern


Und so wird's gemacht:

Nimm dir 50 kleine Notizzettel und notiere auf jedem davon einen Grund warum du deinen Schatz liebst. 50 Gründe klingen zuerst recht viel aber wenn man einmal beginnt würden einem sicher auch noch mehr einfalle. Natürlich kannst du dir auch 30 Gründe suchen oder auch 60 Gründe. Ich persönlich bin aber bei solchen Dingen ein Fan von ganz "genauen" Zahlen (ich hoffe ihr versteht was ich damit meine - 50,100,150...).
Meine Gründe sind aus allen möglichen Situationen und gemeinsamen Erlebnissen gegriffen, einige sind sehr allgemein andere werden nur mein Freund und ich wirklich verstehen. Schreibe einfach auf was dir einfällt und was du deinem/deiner Liebsten gerne sagen würdest. Es ist einfach alles erlaubt. Ich muss zugeben, dass ich zwischenzeitlich schon Tränen in den Augen hatte weil einem bei solchen Sachen oft erst wieder einfällt wie wichtig einem der Partner ist und dass so viele Sachen einfach nicht selbstverständlich sind die wir aber so oft für selbstverständlich halten.
Nun aber genug geschwärmt und weiter mit der Anleitung ;).
Falte nun jeden der Notizzettel zusammen und stecke eine Büroklammer darauf damit der Zettel auch zusammenhält.



Geschenkidee DIY
50 reasons why I love you



Am Schluss gibst du einfach alle fertigen Zettel in dein Glas und beschriftest (wie in meinem Fall) 3 Post It's mit den Worten ... (Anzahl der Gründe) why I Love You. Natürlich kannst du das ganze auch auf ein Post It schreiben. Solche Details sollte man einfach gestalten, wie es einem selbst am Besten gefällt. Achte darauf dass du die Post It's an der Seite, an der der Klebestreifen ist, beschriftest. So kannst du sie direkt in das Glas kleben ohne dass du zusätzlich einen Kleber benötigst.
 Wer möchte kann das Glas natürlich noch mit Maschen, Farben oder Sticker dekorieren. Da mein Freund und ich beide sehr minimalistische Menschen sind und auch unsere Einrichtung eher sehr modern und zweifarbig gehalten ist, habe ich mich für die einfache Variante entschieden und nur ein paar nette Herzkerzen dazugestellt.


Geschenkidee für Verliebte,  beste Freunde und Familie
Geschenke für die Liebsten


Ich wünsche euch gutes Gelingen und einen wunderschönen Valentinstag mit euren Liebsten. Natürlich freue ich mich wie immer über eure Erfahrungsberichte und Bilder wie ihr das Glas gestaltet habt :).

22.07.16

4 Alternativen, Kokosöl zu verwenden!

Dieses Mal beschäftige ich mich mit einem wahren Wundermittel der Natur welches in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Anerkennung gewinnt: Kokosöl! Jeder von euch hat wohl schon irgendwo einen Bericht ,einen Facebook Post oder eine Reportage gesehen in welchem die Vorteile dieses Naturprodukts aufgezählt werden.
Ich möchte euch heute über meine 5 bevorzugten Verwendungsarten berichten und es gibt auch ein kleines DIY-Rezept.

Kokosöl = Make-Up-Entferner

Man kann Kokosöl sehr effektiv als Make-Up-Entferner nutzen und vermeidet somit eventuelle allergische Reaktionen auf die chemischen Entferner aus dem Drogeriemarkt. Weiters spendet dieses Produkt sehr viel Feuchtigkeit was gerade bei trockener Haut nach dem Abschminken ein sehr angenehmer Nebeneffekt ist. Man benötigt eine kleine Menge um sämtliches Make-Up vom Gesicht zu bekommen und spart damit auch noch eine Menge Geld welches man sonst in teure Entferner , welche meist nicht lange ausreichen , investieren würde.

Kokosöl=Haarspülung

Gerade im Sommer benötigt unser Haar viel Pflege um nicht auszutrocknen von der vielen Sonne. Kokosöl kann hierbei jede noch so gute Spülung ganz einfach ersetzen und ist zudem auch noch viel gesünder für das Haar. Eine kleine Menge vor der Haarwäsche gut in die Kopfhaut und die Spitzen einmassieren und somit kann man sich die Spülung auch nach der Haarwäsche getrost sparen. Übrigens bekommt man so auch lästige Schuppen weg und hat damit gleich den doppelten WOW-Effekt. Das Haar wird weich und glänzend und wirkt sofort frischer und gesünder.

 

Kokosöl=Deodorant

In Verbindung mit etwas Backpulver kann Kokosöl gut gegen unangenehme Gerüche helfen. Es wirkt antibakteriell und pflegt die Haut und macht sie weich und geschmeidig. Man kann dieses Deo ganz einfach selbst machen und hier bekommt ihr das Rezept dazu:

Zutaten:
1/4 Tasse flüssiges Bio-Kokosöl (das sind ca. 4 Löffeln festes Kokosöl)
1/4 Tasse Natron (Baking Soda) Es sollte für die Herstellung auf jeden Fall reines Natron verwendet werden!
1/4 Tasse Maisstärke
10 Tropfen ätherisches Öl (Je nach Wunsch Lavendel, Zitrone, Teebaum usw.)
Glasgefäß mit Deckel

Und so einfach geht's:
Natron und Maisstärke vermischen und das Kokosöl sowie das ätherische Öl zufügen und verrühren bis sich das Natron vollständig aufgelöst hat. Dann das Gemisch schnell in das vorbereitete Glasgefäß füllen (bevor die Masse fest wird!) und fertig ist das selbstgemachte Deo. Nun kann man täglich einfach eine kleine Menge entnehmen, die Masse in der Hand schmelzen lassen und dann unter den Achseln verteilen.

 

Kokosöl=Entgiftung

Zu guter Letzt wirkt Kokosöl auch als Entgiftungsmittel. Es kann den Körper in nur 7 Tagen! von sämtlichen Giften befreien und reinigen. Einfach sieben Mal täglich zwei Teelöffel Kokosöl einnehmen  und im Nu ist der Körper befreit von Vergiftungen und parasitären Pilzen. Bitte aber unbedingt einmal täglich als Zusatz einen Löffel Heilerde zu sich nehmen, welche die Gifte aus dem Körper absorbiert und eine Ausscheidung erleichtert!



Foodspring Kokosöl - nicht nur gut zum Backen
Allzweckmittel Kokosöl


Kokosöl kann natürlich noch für viele weitere Sachen verwendet werden wie z.B. im Bereich Haustiere oder zum Kochen. Aber diese 5 Einsatzmöglichkeiten sind einfach meine persönlichen Highlights da sie aufzeigen wie viel Chemie man seinem Körper und vor allem auch seinen Kindern ersparen kann wenn man auf gute alte Naturprodukte zurückgreift. Wenn ihr noch weitere spannende Einsatzmöglichkeiten für Kokosöl wisst, dann schreibt mir doch einfach - ich freue mich immer über neue Ideen und Anregungen :)