Posts mit dem Label Blog Graz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blog Graz werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

19.02.19

Frühling im Kleiderschrank - Trends & Must Haves

Bereits 2018 habe ich mich immer wieder auf die Suche nach tollen Teilen für euren (und natürlich auch meinen ;D) Kleiderschrank gemacht  und Wishlists zusammengestellt. Auch 2019 möchte ich diese Kategorie wieder beibehalten und starte nun mit meiner ersten Wishlist in diesem Jahr.


Da die Temperaturen derzeit so richtig zum Shoppen einladen, habe ich mich doch auch direkt auf die Suche nach passenden Teilen für die kommende Jahreszeit gemacht. Dabei dürfen natürlich Schmuck und auch passende Taschen nicht fehlen.


Um euren Kleiderschrank nun einen neuen Frühlingslook zu verpassen und die richtigen Styles für jeden Anlass von Montag bis Freitag zu finden, habe ich mich bei DressLily umgesehen. Dort gibt es so ziemlich jede Kategorie (von Kleidern bis hin zu Schuhen ist alles dabei) in guter Qualität zu top Preisen.


Um es etwas übersichtlicher zu gestalten, habe ich mich dazu entschlossen, für euch einen Überblick über meine 3 Lieblingskategorien zu erstellen:




1. Hosen und Röcke

Es sind in der Modewelt nicht mehr nur die Jeans, die getragen werden dürfen. Egal ob High Waist, Jogger Pants oder Anzughose, es darf getragen werden, was gefällt und passt. Auch bei den Röcken gibt es nicht mehr wirklich einen "richtigen Trend". Man sieht zwar immer wieder die Tendenz zu gewissen Längen (in den vergangen Jahren war es eher ab Knielänge) aber erlaubt ist auch hier, was einem selbst gefällt. Bei den Farben und Mustern verhält es sich ebenso. Blumenprint und Animal stehen immer noch hoch im Kurs, sehen richtig kombiniert auch toll aus. Deshalb dürfen auch Hosen und Röcke nun bunt, auffällig und aber auch bequem sein.

Dresslily Bottoms Spring
Bottoms


  1. High Waist Floral Print
  2. High Waist Mini
  3. Velvet High Waist Skirt



2. Taschen

Bei den Taschen bin ich schon vor einiger Zeit auf den Geschmack von kleinen Schultergurt -Taschen gekommen. Sie sind praktisch, sehen toll aus und bieten gerade gut Platz, um beim Shopping, Essen gehen oder Kinobesuch alle wichtigen Utensilien unterzubringen. Sie liegen total im Trend und sind auch im Frühling 2019 nicht mehr wegzudenken! Dabei wird oft auf geometrische Formen gesetzt, es darf aber auch das ganz klassische schwarze Modell sein. Hier habe ich meine 3 Favoriten für euch.

Shoulder Bags Spring
Bags


  1. Round Crossbody Bag
  2. Crocodile Style Crossbody
  3. Wild Chain Single Shoulder Bag


3. Schmuck

Auch bei Schmuck sind euch im Frühling wieder einmal keine Grenzen gesetzt. Wir lieben alles, was Gold, Statement oder BOHO ist. Gerade bei Ohrringen darf man wieder auffallen und es müssen nicht immer nur die kleinen zierlichen Stecker sein. Je nach Look, dürfen die Ohrringe auffallen. Bei Ketten darf es gerne - wie die letzten paar Saisonen auch schon - ein Lagenlook sein. Lange und kurze Ketten lassen sich toll kombinieren und passen vor allem zu tiefem Ausschnitt oder auch Rollkragen sehr gut (im Frühling bevorzugt man wohl eher ersteres ;D). Federn, Weltkarten, Sterne - alles darf getragen werden und somit noch einmal ein Zeichen für die eigene Leidenschaft gesetzt werden, ganz egal ob es nun das Reisen oder eben auch die Festivals sind. Und dabei muss es nicht immer ganz dezent zugehen, auch Farbe darf gezeigt werden um somit auch den Look aufzulockern und eventuelle Eyecatcher einzubauen.

Accessoris Dresslily Spring
Accessoires
  1. Tassel Earrings
  2. Layering Necklace




Wer jetzt direkt noch weiter shoppen möchte, gelang hier direkt zu den "New Arrivals". Mit dem Code " DLBF20 " könnt ihr aktuell auch 20% sparen.  Welche Teile müsst ihr euch für den Frühling unbedingt noch zulegen oder habt ihr euren Kleiderschrank bereits aufgefüllt?







13.02.19

Interior & Living - Shop Guide für Deine Wohnung

Nachdem unser Umzugsprojekt endlich abgeschlossen ist, kann ich nun guten Gewissens sagen: Ich habe endlich Zeit euch meine Tipps zu diesem Thema ausführlich zu verraten. Heute beginne ich  einmal mit einem kleinen Onlineshop Guide. Immerhin haben wir für unsere neue Wohnung einen ganz anderen Stil geplant, gerade Lampen und Deko haben da nicht immer optimal dazu gepasst und so habe ich mich auf die Suche nach Onlineshops begeben und bin natürlich auch rasch fündig geworden. Dafür wurden mir auch so einige Tipps auf Instagram verraten und ich habe mich natürlich durch alle Vorschläge gearbeitet um nun 3 meiner Favoriten an euch weiter zu geben. Dabei war es mir wichtig, so zu wählen, dass alle Kategorien gut abgedeckt sind. Denn ein neues Heim benötigt Möbel genauso wie auch Dekoration und schönes Licht oder auch tollen Stauraum.


Lange Rede, kurzer Sinn: hier folgen meine Top 3 der Online Shops im Bereich Interior & Living


1. Desenio



Wer viel auf Instagram unterwegs ist, dem wird Desenio sicher ein Begriff sein. Die tollen Poster findet man auf fast jeder Influencer Wand und ich bin sehr glücklich, dass sie auch den Weg an meine Wand gefunden haben. Ich muss ehrlich sagen, ich dachte anfangs diese Teile sind sicher so teuer aber mit 100€ bekommt man 5 Poster inklusive Rahmen (dabei habe ich mich für teurere Rahmen und zwei größere Poster entschieden), die Lieferung ist kostenlos. Also grob gesagt bekommt man die Poster - je nach Größe - um 3€-11€ und die Rahmen ebenfalls ab circa 5€. Ein absolut guter Preis und natürlich ist es von Vorteil, dass auch vieles in Kategorien unterteilt ist. So muss man sich nicht wirr irgendwelche Poster zusammensuchen sondern hat einen guten Überblick über jeden Stil. Vereinfacht erklärt: Ich suche etwas mit Pop Art und im besten Fall zusammenpassende Poster so gehe ich in die Kategorie Pop Art und finde dort alle "zusammenpassenden und zusammengehörigen" Poster. Dann kann man direkt die Größe auswählen und - wenn gewünscht - unterhalt auch den passenden Rahmen. Praktischerweise wird hier die Größe des Rahmen an die Auswahl der Postergröße angepasst und man muss nur noch die gewünschte Farbe wählen.

Interior online shopping
Desenio Poster

2. Westwing



Ich muss ehrlich zugeben, ich kannte diesen Shop zuvor noch nicht. Eine meine Followerinnen war so nett, mir diesen Tipp zu geben und ich bin dort wirklich rasch fündig geworden. Allerdings handelt es sich hier nicht um den "klassischen Online Shop". Dieser hat eher das "Daily Deal Prinzip". Für all jene unter euch denen das nichts sagt, folgt hie die Erklärung: Täglich erscheinen auf der Website neue "Kategorien". Mal sind es Sale Aktionen von Marken, mal scheinen wirklich Kategorien wie beispielsweise "moderne Lampen" auf. Dabei haben sie alle eines Gemeinsam: Laufzeit von einigen Tagen, wenn etwas ausverkauft ist, ist es weg und  stark reduzierte Ware sowohl von Designern als auch Eigenmarken. Hier zahlt es sich also aus bereits immer am Vortag zu schauen welche Deals am nächsten Morgen starten. Man sieht zwar nicht alle Produkte im Vorhinein ein aber anhand der Überschriften kann man doch schon zuordnen ob etwas Passendes dabei sein könnte. Dann einfach schnell in den Deal sobald er online ist. Das gewählte Produkt bleibt dann 20 Minuten im Warenkorb sodass man noch gemütlich weitersuchen und anschließend zahlen kann. Hier kann man wirklich tolle Schnäppchen landen und es war auch der einzige Shop in dem ich eine Lampe im gewünschten Stil (Industrial/Landhaus) um so einen günstigen Preis (um die 50€) gefunden habe. Klar gibt es auch einige echt teure Designerstücke aber ich sag es mal so: Man muss kein Millionär sein um auf dieser Seite trotzdem fündig zu werden.


Die Lieferzeit variiert, unsere Lampe hat mit knapp 3 Wochen etwas länger gedauert, also empfiehlt es sich bei großen Stücken rechtzeitig zu suchen um nicht am Ende gar ohne Sofa dazustehen (wenn man denn so ein großes Teil online bestellen möchte).

Lampe Industrial Landhaus
industrial Design

3. Massiv Möbel 24



Ein weiterer Shop, welchen ich via Instagram entdeckt habe, ist Massiv Möbel 24. Wie der Name schon verrät, findet man dort sehr viele Holz-Massiv-Möbel. Für uns sehr gut, denn genau das macht den Landhausstil auch aus! Diese Stücke sind dann zwar keine Schnäppchen mehr aber dafür sehr robust und richtig hochwertig. Unser Tisch kam in gut 2 Wochen an, eine echte Glanzleistung wenn man bedenkt wie lange man in den Möbelhäusern auf seine Stücke oft wartet (Lieferzeiten zwischen 12 und 16 Wochen). Bei Massiv Möbel beträgt die Lieferzeit ab und zu lt. Homepage auch länger aber in den meisten Fällen bleibt es doch bei ein paar Werktagen. Vom Teppich bis hin zum Sofa und Stühlen findet man hier alles, was es zu Hause heimisch macht. Wenn auch nicht ganz preiswert so gibt es doch eine Empfehlung denn die Möbel sind in diesem Fall natürlich kein "Pappkarton" sondern sehr massiv (und dadurch auch relativ schwer) und eben robust.

Massiv Möbel Tisch Echtholz
Abbildung -Realität






Wenn es mittlerweile auch sehr viele Onlinehändler für Interior gibt, bei diesen 3 Shops habe ich für unsere Wohnung doch die größte Auswahl gefunden. Überall war die Lieferzeit gut, die Preise im Rahmen und der Bestellvorgang sehr einfach und übersichtlich.
Klar kann man sich die Möbel so zuerst nicht in der Realität ansehen aber es hat auch bei allen 3 das Produktbild der Realität sehr gut entsprochen. Die Farben sind so gut wie gar nicht abgewichen und man konnte sich auf jeden Fall darauf verlassen.


Wo kauft ihr eure Teile im Bereich Interior? Lieber online oder doch zum guten alten Geschäft? Welche Empfehlungen und Geheimtipps habt ihr noch so?

01.02.19

Winteroutfit - Rock und Teddyfell

Schon lange gab es keinen neuen Look mehr und daher wird es heute wieder einmal Zeit für eine Outfit Inspiration. Zur Zeit bin ich einfach wieder total verliebt in Röcke. Gerne trage ich diese auch im Winter. Meist mit einer dunklen, blickdichten Strumpfhose, in diesem Fall einmal in der hellen und auch etwas kühleren Variante. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Füße trotzdem warm bleiben. So läuft
man auch weniger Gefahr, am restlichen Körper zu frieren. 

Ein Trend, welcher sich mittlerweile seit einiger Zeit wacker hält, ist Teddyfell und Fakefur. Kein Wunder, diese Jacken/Mäntel sind immerhin richtig warm, sehen kuschelig aus und machen auf jeden Fall eine tolle Figur. 

Meine Röcke kombiniere ich im Winter (aber auch im Sommer) zumeist mit Bodies oder - wie dieses Mal - mit einem Pulli, welchen ich reinstricken kann. Passen würde auch ein nettes Crop Top, allerdings hält dies den Rücken nicht sonderlich warm und ist somit eher eine Empfehlung für die Frühlingszeit. 
Beim Rock selbst greife ich fast nur mehr zu A-Linie beziehungsweise verspielten und lockeren Schnitten. Sie sehen süß aus und sind definitiv figurschmeichelnder als die eng anliegende Variante. 

Winter Outfit Rock
Winterlook mit Rock

Im Winter zählen Ohrwärmer defintiv zu einer meiner Favoriten im Bereich „Accessoires“. Allerdings sind sie bei Wind und Wetter nicht sonderlich empfehlenswert da die Stirn nicht geschützt ist, was gerne zu Kopfweh führt. Hier ist es dann ratsamereine Haube zu wählen. Für einen „normalen“ Wintertag sind die süßen Ohrschützer aber definitiv ein Hingucker und empfehlen zumindest ihren Zweck einer Ohrenentzündung vorzubeugen. 

Auch wenn ich meistens eher Over Knees zu Röcken/Kleidern kombiniere, so ist es doch wärmer die dicken Fellboots zu wählen. Mit der richtigen Auswahl zaubert man damit auch den absolut verspielten Winterlook. Mit einer kleinen Schleife hinten und der passenden Farbe runden die Boots dieses Outfit definitiv am besten ab. 

Was sagt ihr zu diesem Look? Welche Trends „erwärmen“ euch den Winter? 

21.01.19

Deine perfekte Vintage Garderobe - DIY mit wertvollen Tipps

Auf meinem Instagramkanal habe ich schon unter meinen letzten Bildern immer wieder einmal erwähnt, dass wir gerade im Umzug stecken. Gut, es ist nicht das erste Mal, dass wir eine neue Wohnung bekommen, aber für uns ist es das erste Mal, dass es sich um keine Neubau Erstbezugswohnung handelt. Schon bei der ersten Besichtigung habe ich mich in die Wohnung verliebt aber gleichzeitig auch gewusst, dass es hier doch so einiges zu tun gibt. Immerhin stehen dort viele ältere Möbel, der Parkett ist zwar schön aber eine nette Grundüberholung täte ihm doch ganz gut und auch die Einteilung wollten wir etwas anders gestalten.


Auch habe ich  bereits erwähnt, dass ich das ein oder andere Projekt, welches wir in unserer Wohnung umsetzen wollen, auch hier auf meinem Blog begleite. Immerhin weiß ich wie schwer es ist, wenn man auf einmal vor Themen steht, die einen so nicht betroffen haben. Sei es nun eine Ziermauer aufstellen oder eben auch wie im heutigen Fall eine bereits vorhandene alte Vollholzgarderobe im neuen Glanz erstrahlen lassen.


Ganz genau: Ich habe mich nach langem Überlegen dazu entschlossen unsere Garderobe doch nicht komplett neu zu kaufen sondern die bereits vorhandenen einfach einen neuen Look zu verpassen.
Im Grunde haben wir uns dazu entschlossen, die gesamte Wohnung in die Richtung des Landhaus-, Vintage- und Industrialstil einzurichten. Sprich: viel Holz, eher gemütlich und teilweise eben doch etwas "altmodisch".


Dazu habe ich mich einmal im Baumarkt beraten lassen und es gibt tatsächlich sogenannte Vintage-Farben. Sie verleihen dem Holz einen leicht gebrauchten und alten Look. Erhältlich sind diese sowohl als Spray als auch Lack mit dem Pinsel aufzutragen und in allen möglichen Farben. Da wir es doch gerne etwas schlichter wollten, haben wir uns für Weiß entschieden. Es gibt ein paar Tipps welche mir sehr geholfen haben, auch als Anfänger ein Möbelstück komplett selbst zu streichen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Vintage Look für Möbel
verwendete Farbe

DIY Vintage vorher
Holz vorher




Diese Dinge solltet ihr beim Lackieren von Holzmöbel beachten:



  • Verwendet unbedingt einen Holzlack. Normale Wandfarbe bringt nicht das gewünschte Ergebnis.


  • Mit dem Pinsel auftragen ist leichter als mit der Sprühdose. Beim sprühen kann es nämlich leicht dazu kommen, dass das Ergebnis nicht so gleichmäßig wird und man zudem gerne auch einmal viele Kleckse von der rinnenden Farbe bekommt.


  • Verschiedene Pinselgrößen sind sehr wichtig! Kauft euch am Besten ein Set mit verschiedenen Holzpinseln.  Für die Ecken und Übergänge eignen sich eher kleine Pinsel, für gerade Flächen eher große.


  • Das Holz sollte vorab abgeschliffen werden. Dafür gibt es entweder Schleifpapier oder sogar eigene Schleifschwämme. Diese können auch ausgewaschen und mehrmals verwendet werden. Achtung: nicht die nassen Schwämme verwenden! Kauft lieber ein paar mehr und lasst die bereits ausgewaschenen wieder gut trocknen!


  • Auf der Dose steht zwar, dass die meisten Oberflächen nicht angeraut werden müssen aber es bringt euch definitiv ein schöneres Ergebnis und zaubert den Vintagelook: Glaubt mir, ich habe beide Varianten probiert und war nur mit der vorbehandelten Fläche zufrieden!



  • Hold muss immer nach Maserung gestrichen werden. Das macht zwar bei den Übergängen viel Arbeit aber nur so wird das Ergebnis schön und es fällt nicht auf, dass das Holz neu gestrichen wurde. Deshalb zuerst bei den Flächen beginnen und dann zum Beispiel die Seitenlatten machen damit ihr das Eck nach oben auch direkt in einem Zug streichen könnt.


  • Der Lack braucht gute 3-4 Stunden bis er komplett getrocknet ist. Danach kann man noch einmal streichen, muss man aber nicht. Kleinere Stellen, welche vielleicht noch etwas dunkler sind, lassen sich problemlos ausbessern, da der Look selbst ja auch eher "unsauber" ist.



  • Ein Holzwachs im Anschluss ist nicht unbedingt notwendig. Wenn ihr es trotzdem auftragen möchtet, geht sparsam damit um denn große Patzen lassen sich nur sehr schwer verteilen und machen ungleichmäßige Flecken.





Vintage DIY Garderobe
Ergebnis


Mit diesen 8 Tipps habe ich meine eigene Vintage DIY Garderobe in circa 3 Stunden fertig gehabt. Am nächsten Tag wurden dann noch ein paar Stellen ausgebessert und die neuen Knöpfe montiert.
Diese sind übrigens sehr günstig über Amazon erhältlich. Dort kostet eine Packung mit 10 Knöpfen gute 14€. Mit einer 750 ml Dose bin ich übrigens locker ausgekommen und da bleibt einem sogar noch genug für Ausbesserungsarbeiten über. Diese Dose kostet knappe 20€ im Baumarkt, das passende Pinselset um die 8€ und die Schleifschwämme kommen auf 4€ pro Dreierpack.




Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bisher selten ein DIY Projekt begonnen habe aber diese Arbeit hat doch Lust auf mehr gemacht. Solche Garderoben kosten fertig im Handel gut 600€ da diese Vollholz ist. Ich kann euch den guten Rat geben: Fast alles was ihr im Vintagedesign haben wollt, kann man selbst machen. Dieser Stil ist zur Zeit sehr angesagt und dadurch sind die Preise in den letzten Monaten extrem gestiegen. In meinen nächsten Beiträgen kommen daher auch Tipps zu einigen tollen Seiten, wo man in diesem Stilbereich einige nette Schnäppchen ergattern kann.




Habt ihr bereits öfters ein DIY Projekt begonnen oder kauft ihr solche Dinge lieber fix und fertig? Zeigt mir gerne eure schönen DIY`s.


05.01.19

Ziele richtig setzen und erreichen - So schaffst Du es

Bis vor einer Woche war die meist gestellte Frage mit Sicherheit: "Und, was sich deine Vorsätze fürs neue Jahr?". Mittlerweile ist 2019 schon fast wieder eine Woche alt und ich habe mir -wie bereits beim letzten Jahreswechsel auch schon - erneut ein paar Gedanken zum Thema "Vorsätze" gemacht. Schlussendlich bin ich wieder beim gleichen Ergebnis angekommen, ich bin kein Fan von den klassischen Vorsätzen und mag dieses Wort ehrlich gesagt gar nicht erst hören.
Viel lieber setze ich mir unterschiedliche Ziele, die mal auf das neue Jahr fallen und mal auch einfach unter dem Jahr entstehen. Das kommt daher, dass es für mich (und wahrscheinlich für die meisten anderen auch) unterschiedliche Arten von Zielen gibt. Über die Jahre habe ich auch einen guten Weg gefunden, wie man ohne Frust und Aufgeben so ziemlich alle seine Ziele erreichen kann. Dies Erfahrungen möchte ich heute in meinem Beitrag weitergeben um anderen dabei zu helfen, die Motivation wiederzufinden und ein Rezept dafür, wie man sich erfolgreich Ziele setzt, welche man schlussendlich auch erreichen kann.

Zuerst einmal gilt es zu klären, welche Arten von Ziele es gibt. Ich selbst definiere hier 3 unterschiedliche Stufen. Dabei kommt es vor allem auf die Länge des Weges und die Größe des zu erreichenden Zieles an. So wird es beispielsweise länger dauern eine gewisse Ausbildung zu absolvieren als die Wohnung neu zu dekorieren. Also gibt es somit kurz-, mittel- und langfristige Ziele, die man sich unterschiedlich setzen sollte.


Ziele erfolgreich setzen und erreichen
nach vorne blicken, Ziele setzen

1. Kurzfristige Ziele


Das sind jene Ziele, die man sich zum Beispiel wöchentlich stecken kann. So kann es sein, dass man sich schon lange gedacht hat, dass der Wohnung eben eine neue Deko nicht schaden würde. Also kann man sich für die kommende Woche einplanen, dass an einem freien Nachmittag ein Dekogeschäft besucht wird und neue passende Accessoires für die Regale gekauft werden. Kurz gesagt: Es handelt sich um ein kleines Ziel. Es bedarf nicht viel Vorbereitungszeit und man kann es mit wenigen Mitteln und keinem großen Aufwand schnell einmal erreichen.


2. Mittelfristige Ziele


Um es in Zeit zu sagen: Dies sind Ziele die man über ein paar Monate oder auch innerhalb eines Jahres gut erreichen kann. Man kann hier zum Beispiel ein gewisses Wunschgewicht, welches man von nun bis Sommer erreichen möchte, dazuzählen.  Manche könnten nun sagen, dass dies auch ein langfristiges Ziel sein kann. Klar, man nimmt nicht für einen Sommer alleine ab oder ändert seine Ernährung nur wegen einer Diät. Diese Dinge sollen für länger bleiben aber das Ziel selbst lässt sich auch schon nach einigen Monaten erreichen. Möchten man zum Beispiel ab nun gesünder essen, wird es sicher nicht Jahre dauern bis sich der Körper daran gewöhnt hat. Es wird nach ein paar Wochen bereits Gewohnheit und dann zu einer neuen Lebenseinstellung. An dem Punkt, an dem es Gewohnheit ist und nicht mehr schwer fällt, hat man sein Ziel erreicht.


3. Langfristige Ziele


Hier kommen all jene Ziele, an denen wohl die meisten Personen immer wieder scheitern könnten. Es sind Dinge, welche einen größeren Aufwand bringen und die sich gerne einmal über einige Jahre ziehen können. Hier reden wir von beispielsweise eben einer neuen Ausbildung oder auch dem Ziel, dass man über einen gewissen Zeitraum auf etwas größeres (Auto, Eigenheim, Fernreise...) sparen möchte. Warum scheitern wir hier am häufigsten? Klar, die Ziele sind nicht unbedingt sofort greifbar, sie fordern uns oft heraus und man hat eher das Gefühl es ist kein Ende in Sicht.


realistische Ziele setzen
Ziele auf verschiedenen Ebenen


Grundsätzlich gelten aber für alle 3 Stufen immer die gleichen Dinge, um sie ohne Frust und mit viel Motivation erfolgreich erreichen zu können.

1. Das Ziel muss realistisch sein.


Halten wir also an gewissen der oben genannten Beispiele fest. Habe ich bisher kein bisschen Deko in meiner Wohnung, ist es eher unrealistisch, dass es nach einem Besuch im Geschäft gleich aussieht wie in einer Werbung. Man kann sich also vornehmen zuerst einmal das Wohnzimmer zu dekorieren. So wird es einem  nicht zu viel und man hat schnell einmal ein Erfolgserlebnis. Möchte ich bis zum Sommer abnehmen, muss ich daran denken wie viele Kilos realistisch sind. Setze ich mir eine fast unmögliche Anzahl, werde ich schnell ernüchtert, da ich schon nach wenigen Wochen merke, wie mein Ziel in immer weitere Ferne rückt. Was passiert?- Ich verliere jegliche Motivation. Im Kopf legt sich der Schalter auf "Das schaffe ich eh nie mehr" und somit wird man schnell scheitern. Bei den langfristigen Zielen wird es da noch einmal eine Stufe schwieriger. Oft neigt man gerade hier dazu, sich Unmögliches zuzumuten. Immerhin hat man das Gefühl, mehr als genug Zeit zu haben. Natürlich hat man hier oft Jahre Zeit, aber ich kann mir hier zum Beispiel nicht denken, dass mein Studium neben Job oder ähnlichem in weniger als Mindeststudienzeit machbar ist. Klar sind das dann immer noch 2.5 Jahre aber es gibt Gründe, warum gewisse Dinge mit "Mindestzeit" beschrieben sind. Dies ist das Ideal und nicht die Norm. So ist es besser zu sagen: "Das schaffe ich in 4-5 Jahren (3 Jahre sind zumeist Mindestzeit bei Studien und auch Ausbildungen) ." und dann hat man dafür mehr Erfolgserlebnis, wenn man es doch schneller schafft. Gerade bei langfristigen Dingen passiert es eben auch leichter, dass ungeplante Dinge dazwischen kommen. Also lieber realistischer und großzügiger denken, dann verliert man auch nicht die Motivation!

 

2. Leidenschaft ist das A und O


Wie bei allem im Leben, zählt auch beim erreichen von Zielen die Leidenschaft und Liebe zu Etwas. Nur um andere glücklich zu machen, das wird auch beim erfolgreichen erreichen von Zielen nicht machbar sein. Was man nur für andere und ohne Leidenschaft dahinter tut, ist von Vornherein zum Scheitern verurteilt. Ich kann euch da ein ganz einfaches Beispiel nennen: Ich hatte mal einen Nebenjob, den ich Personen aus meiner Familie zuliebe angenommen habe. Es war kein schlechter Job aber schon am Anfang war ich mit immer einem Hintergedanken arbeiten: "Das machst du eh nicht lange." Somit fiel es mir schwer, mich auf die Arbeit zu konzentrieren, ich nahm das meiste davon nicht ernst und schon nach kurzer Zeit habe ich aufgegeben. Im Nachhinein wäre es hier besser gewesen, ehrlich zu mir selbst zu sein und die Wahrheit zu sagen. Jemand anderes hätte sich da sicher über den Job gefreut, ich hätte gleich etwas getan bei dem ich Spaß gehabt hätte und es hätte keine ungläubigen Gesichter gegeben, weil ich nach so kurzer Zeit schon wieder gekündigt habe und keiner wusste (zuerst) wieso. Vor allem bei Zielen, die man sich eventuell auch als Paar setzt, ist das oft der Knackpunkt. Einer macht nur mit um dem anderen einen Gefallen zu tun und setzt es sich somit nicht mit Liebe als Ziel in den Kopf. Dieser Teil wird dann auch schnell aufgeben und es wird zu Streitigkeiten wegen Missverständnissen kommen.
Also immer bedenken: Nur wer etwas aus freiem Willen und mit Liebe tut, wird seine Ziele erfolgreich erreichen.

 

3. Kleine Etappen erleichtern das Leben.


Gerade für mittel- und langfristige Ziele ist es ganz gut, diese in mehrere Etappen zu teilen. So kann man beim Sparen sagen: "Ich möchte in 10 Jahren 10.000 sparen, mein erstes Ziel sind 1.000 nach einem Jahr." oder bei der Ernährung kann man sich vornehmen, bis zum Herbst eine gesunde Ernährung zu pflegen. Nach 2 Monaten möchte man es schaffen, 4  von 7 Tagen gesund zu essen. Das hilft einem sehr, die Motivation und auch den Überblick nicht zu verlieren. Es ist leichter, kleine Ziele zu erreichen als ohne Stopp direkt auf ein großes weit entferntes Ziel hinzuarbeiten. Somit sieht man einfach schneller Erfolge und ist auch wieder motiviert, weiterzumachen. Man kann diese Resultate auch gut mitschreiben, sich einen kleinen Überblick über bereits gefeierte Erfolge verschaffen und sich so auch immer wieder aufs Neue selbst motivieren. Ein Denken nach dem Motto: "Schau was ich bisher geschafft habe, nun brauche ich gar nicht mehr ans Aufgeben denken, immerhin bin ich schon so weit gekommen.".


Tipss für erfolgreiche Zielsetzung
mit Motivation und Freude


Um es auf den Punkt zu bringen: Ziele sind da, um erreicht zu werden, uns zu motivieren und nach vorne zu blicken. Dabei gilt es stets realistisch und ehrlich zu sich selbst zu sein. Nicht auf andere zu hören und im eigenen Maß zu agieren ist das oberste Gebot.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr eher Typ "klassische Neujahrsvorsätze" oder doch lieber "Ziele setzen, egal ob im neuen Jahr oder unter dem Jahr"?

29.12.18

Winterliches Wochenende - 7 gute Gründe für Wellness

*Einladung*

Die kalte Jahreszeit ist da, das Jahr neigt sich dem Ende zu und langsam könnte man meinen, es gehen einem die Ideen aus, wie man seine Wochenenden sinnvoll nutzen kann. Skifahren okay, Rodeln ja ist möglich aber ganz ehrlich, was die meisten von uns sicher am meisten genießen, ist ein Wochenende in warmen Wasser, mit gutem Essen und eventuell noch einigen Spa-Behandlungen. Wo könnte man also diese Kombination am besten bekommen? Ganz klar, in einem tollen Thermenhotel.

Das Sonnreich hinter den Kullissen
Kleine Einblicke

Wir haben uns vor ein paar Wochen also wieder auf einen kleinen Wochenendtrip begeben und sind dabei auf ein Neues im Thermenhotel Das Sonnreich in Loipersdorf gelandet. Bereits unsere ersten zwei Aufenthalte waren jedes Mal so gelungen, dass es für uns klar war, im Winter wiederzukommen. Warum wir unser Wochenende hier so gerne verbringen? Nun da gibt es einige Punkte.
  • Zum einen ist es von unserer Heimat eine Fahrzeit von gerade einmal 40 Minuten.

  • Das Hotel selbst begeistert einfach schon beim ersten Anblick immer wieder aufs Neue. Wenn ich aus dem Auto steige, beginnt bereits die erste Entspannung einzusetzen und ich merke, wie ich beginne, meine Alltagssorgen loszulassen.
Hotel nähe Therme Loipersdorf
erste Eindrücke-Blick auf die Therme

  • Der direkte Bademantelzugang zur Therme macht es einem einfach, denn man muss zu keiner Zeit einen Fuß ins Freie setzen und kann somit direkt vom warmen Zimmer in die Therme spazieren.

  • Das Essen verzaubert mich immer wieder aufs Neue. Die Halbpension+ (Frühstück, Mittagssnack, Abendessen - alles in Buffetform) wird von uns immer voll ausgekostet und ich mag das Ambiente im Speisebereich total. Es spiegelt genau diese Ruhe wieder, welche man vom ersten Betreten des Hotels weg spürt.

  •  Wenn es uns in der Therme zu voll ist, nutzen wir einfach den hoteleigenen Spa-Bereich, Es hat schon seine Vorteile, wenn das Haus selbst über einen eigenen Bereich mit Sauna und Pool verfügt. So kann man noch mehr zur Ruhe kommen und braucht sich nicht durch die Therme kämpfen und einen Platz suchen.

  • In den Zimmern hat man Platz! Das ist ein großer Pluspunkt, denn nicht alle Hotels verfügen über so viel Platz in den Zimmern. Es besitzt eine moderne Einrichtung und dennoch kann man auch hier so richtig schön ausspannen. Das Bad bietet genügend Platz und alle Balkone sind immer Richtung Sonne ausgerichtet.

  • Wie ich bereits schon einmal berichtet habe, bekommt man an der Hotelbar weltmeisterliche Cocktails. Es gibt sowohl Klassiker als auch spezielle Kreationen und man wird von keinem der Kombinationen enttäuscht. Um auch sicher zu gehen, dass ein Cocktail dem eigenen Geschmack entspricht, steht einem das Barpersonal immer freundlich zur Verfügung und beratet wirklich sehr kompetent!

Das waren nun 7 gute Gründe, wegen denen ich immer wieder gerne ein Wochenende im Thermenhotel Das Sonnreich verbringe. Im Winter ist das ganze Ambiente noch einmal schöner. Vor allem wenn dann etwas Schnee liegt oder man kurz vor Weihnachten fährt. Gerade nach dem Jahreswechsel kann man hier einfach wieder Ruhe einkehren lassen. Immerhin stresst man sich in der Vorweihnachtszeit mehr als genug und wieso sollte man seinem Körper danach nicht eine kleine Auszeit gönnen?!

Auszeit zu Zweit im Thermenhotel
Ankommen und Wohlfühlen

Wie verschafft ihr euch die nötige Auszeit nach den stressigen Tagen? Wer legt auch so gerne wie wir eine Pause beim Wellness ein?


*Wir wurden vom Thermenhotel Das Sonnreich zu dieser Reise eingeladen. Dieser Beitrag enthält meine eigene und unbeeinflusste Meinung. Nicht ohne Grund waren wir bereits zum dritten Mal in genau diesem Hotel und daher handelt es sich um eine ehrliche Empfehlung von Herzen!

14.12.18

Weihnachtliche Tiramisu mit Spekulatius

Wie der Titel schon verrät, habe ich heute wieder ein Rezept für euch. Tiramisu gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsnachspeisen. Immerhin ist das Grundrezept sehr simpel und mit nur wenig Aufwand kann man verschiedenste Arten daraus zaubern. Für den Sommer bevorzuge ich zum Beispiel ein Raffaello Tiramisu und für den Winter und vor allem aber die Weihnachtszeit gibt es eine richtig leckere Alternative mit Spekulatius. Das Grundrezept bleibt immer das Gleiche, nur wenige Zutaten ändern sich oder kommen hinzu.


Die Spekulatius-Tiramisu ist in circa 20 Minuten fertiggestellt und eignet sich somit auch noch als spontane Lösung, wenn sich die Familie einmal kurzfristig ankündigt.
Ich habe mir übrigens angewöhnt, immer gleich die doppelte Menge zu machen, um eine ganze Auflaufform schön voll zu bekommen. Oft ist bei der halben Masse die Creme gerade etwas zu wenig und man bekommt sonst eventuell - je nach Größe der Form- tatsächlich nur 1-2 Schichten raus. Daher ist mein Rezept mit der doppelten Menge, kann also somit auch einfach halbiert werden.

Spekulatius Tiramisu
weihnachtliche Tiramisu


Das braucht man:

  • 2 Eigelb
  • 500 g Mascarpone
  • 3 EL Rum
  • 250 ml Kaffee
  • 4-5 TL Zimt (je nach Wunsch der Intensität - Zimt kann sehr intensiv schmecken, wird aber durch die Mascarpone etwas "gedämpft")
  • 450 g Spekulatius-Kekse (ohne Mandeln)
  • 80 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker


Und so wird`s gemacht:

Den Kaffee frisch zubereiten - bei Einstellbarkeit ruhig eine intensive Stärke nehmen-  und kaltstellen. Die Mascarpone mit Eigelb gut schaumig rühren und langsam den Zucker sowie den Vanillezucker mit einrühren. 4-5 TL Zimt zugeben und abschmecken. Durch die Mascarpone geht einiges an Intensität des Zimt verloren, daher lieber einmal probieren, ob es genug ist.  Auch diese Masse inzwischen kaltstellen.
Eine Auflaufform bereitstellen. Den ausgekühlten Kaffee mit 3 EL Rum mischen und anfangen, die erste Schicht der Form mit getunktem Spekulatius auszulegen . Vorsicht! Der Spekulatius ist dünner (als die Biskotten einer normalen Tiramisu) und sollte somit nur ganz kurz getunkt werden damit er nicht bricht. Anschließend eine Schicht der Mascarponecreme darüber und dann wieder eine Schicht mit getunktem Spekulatius, so lange bis die gesamte Masse aufgebraucht ist. Die letzte Schicht sollte hierbei Mascarponecreme sein. Nun mit Kakao bestreuen und bis zum servieren kaltstellen.

leichtes Tiramisu Rezept
Spekulatius Tiramisu




Schon hat man eine leckere und weihnachtliche Nachspeise, die sich auch bei kurzfristigem Besuch eignet. Die Tiramisu kann auch ohne Ei gemacht werden, wie bereits erwähnt  darf man sich eigentlich komplett nach Lust und Laune austoben und mixen, was einem schmeckt.




Welcher Nachtisch ist euer Favorit und habt ihr noch weitere tolle Tiramisu-Varianten für mich? Verlinkt bzw. verratet sie mir gerne in den Kommentaren.

04.12.18

Accessoires - So glänzt Du auf jeder Weihnachtsfeier

Es ist wieder soweit. Die schönste Zeit im Jahr hat begonnen und mit ihr auch die vielen Weihnachtsfeiern. Egal ob nun die Feier mit den Arbeitskollegen oder die Familientreffen, man möchte gerade in dieser Zeit besonders schön glänzen. Damit man aber nicht direkt dem Christbaum Konkurrenz macht, habe ich ein paar Tipps zusammengefasst, mit denen ihr garantiert die richtigen Accessoires für euren Look zur Weihnachtsfeier findet.

Ich habe mich für meine passenden Schmuckstücke im Shop von Happiness Boutique umgesehen und dort direkt einige tolle Trend entdeckt. Damit diese auch zusammenpassen, müssen ein paar Dinge beachtet werde.


1. Mix & Match

Neben den klassischen Kombinationen von einer Farbe, ist es schon lange kein Geheimnis mehr, dass man Schmuck auch mischen darf. Dabei gilt aber, sich auf zwei Farben zu beschränken. Gut kombinieren lassen sich vor allem Gold-Silber und Rosegold-Silber. Auch können beide Goldtöne gemixt werden, allerdings erkennt man dann auf den ersten Blick einen Mix nicht besonders gut.  Ich finde es dabei vor allem schön, wenn man sich nicht für goldene Ketten und silberne Armbänder entscheidet sondern diese untereinander mixt. So kann es auch sehr gut passen, wenn man ein goldenes und drei silberne Armbänder mixt. Nur direkt neben einer Uhr sollte ein passendes Accessoire in der gleichen Farbe bleiben. Zum Beispiel silbernes Uhrband mit passender silberner Armspange.


2. Weniger ist mehr.

Gerade bei einem schönen und glamourösen Weihnachtsoutfit, dürfen die Accessoires zwar glänzen aber sollten dennoch stilvoll bleiben. Dabei gilt immer weniger ist mehr! Reduziert euch lieber auf eine schöne Kette, wenn ihr bereits ein Glitzerkleid trägt. Oder verwendet ein paar Armbänder und verzichtet dafür auf Ringe. Auf jeden Fall: Achtet darauf, dass ihr euch noch vom Christbaum und der Weihnachtsdekoration unterscheidet.
Wenn ihr euch hingegen für einen einfachen schwarzen Hosenanzug entscheidet, könnt ihr dafür ruhig ein paar Accessoires mehr wählen. Dann passt zum Beispiel auch ein Gürtel oder eine große Statement Kette sehr gut.  Auch schöne Hängeohrringe können mit einem Zopf sehr hübsch aussehen. Ich persönlich stehe dieses Jahr sehr auf "BOHO Chic" und dieser ist schon längst nicht mehr nur ein Stil für Festivalfreunde!

Boho Ohrringe Happiness Boutique
BOHO Chic Ohrhänger


3. Layering ist erlaubt!

Auch das ist schon längst kein Geheimnis mehr: Der Lagenlook ist auch bei Schmuck erlaubt. Dabei kann man entweder direkt passende Sets kaufen oder auch einfach unterschiedliche Ketten kaufen. Dabei ist es wichtig, dass die Ketten unterschiedliche Längen haben aber trotzdem dem gleichen Stil zugehören. Entscheidet euch also unbedingt vorab, welchem Stil ihr folgen wollt. Bei der Kettenlänge darf es von eng am Hals anliegend bis circa Brusthöhe alles sein. Von einer längeren Kette rate ich allerdings ab, das wird zu extrem. Auch beim Lagenlook dürfen die Farben übrigens gemischt werden. Als Faustregel gilt für mich: nicht mehr als 2-5 Ketten und davon sollen die meisten eher zart und filigran sein. Also reduziert euch auf einen "Eyecatcher" und dann ein paar schmale und dezente Ketten.
Um diesen Look in euer Weihnachtsoutfit einbauen zu können, braucht ihr ein Top oder Kleid mit etwas Ausschnitt oder einen Rollkragen ohne viele Extras (dann müsst ihr aber auf eine Kette direkt am Hals verzichten!). Aber bitte trotzdem immer dezent bleiben, immerhin wollt ihr euch ja noch bewegen können ohne, dass euch der Kollege aus dem Nebenbüro in den Ausschnitt fällt.

Kettenset Happiness Boutique
Lagenlook Accessoires

Mit diesen 3 Looks und allen Tipps, könnt ihr euch nun also beruhigt eurer Accessoire Wahl widmen. Denkt immer daran: auffälliges Outfit, wenige dezente Accessoires und maximal einen Blickfang. Schlichter Look, gerne ein paar Accessoires mehr solange man nicht aussieht wie der Weihnachtsbaum im Nebenraum.

Hier kommt ihr zu den BOHO Chic Ohrhängern (in mehreren Farben erhältlich)
Hier findet ihr das Mondset der Ketten (auch in Gold sowie mit anderen Motiven erhältlich).
Mit dem Code  " lovefashionandlife " bekommt ihr bis zum 04.01.2018 10% auf euren Einkauf. Hier findet ihr all eure passenden Schmuckstücke und auch viele tolle Weihnachtsgeschenke.

Welche Accessoires tragt ihr am liebsten und gefallen euch diese Trends? Freut ihr euch schon auf die kommenden Weihnachtsfeiern?


*Die Accessoires wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

20.11.18

Winterlook mit Herbstcharakter - So stylst Du dein Outfit für beide Jahreszeiten

Schön langsam hält bei uns der Winter Einzug und das bedeutet es ist Zeit für dicke Pullis, Over Knees und viel Tee.
Man könnte aber auch sagen, dass viele der Herbsttrends über den Winter bleiben dürfen. Immerhin tragen wir doch alle auch schon im Oktober unsere tollen Strickteile und auch die Stiefeletten und Stiefel dürfen bereits da wieder in den Schrank einziehen. Deshalb möchte ich mich bei meinem heutigen Look gar nicht so genau festlegen ob es sich dabei noch um ein Herbstoutfit handelt oder man es schon als passenden Winterlook bezeichnen kann.
Eigentlich trifft beides zu und ich bin schon gespannt, wie euch diese Kombination gefällt.




Bereits in diesem Beitrag habe ich euch einige Tipps gegeben, wie man die passenden Over Knee Stiefel findet und erst vor zwei Wochen durfte auch ein neues Paar bei mir im Schuhschrank einziehen. Ich liebe diese Art von Schuhen ja total und freue mich immer wieder, wenn ich ein Modell finde, welches schön hält und nicht zu viele Falten schlägt.
Am liebsten kombiniere ich diese dann mit einem passenden Rock.
Wenn ihr das macht, müsst ihr nur darauf achten, dass man zwischen Rock/Kleid und Stiefel zumindest noch etwas Haus erkennt. Sonst geht eines der beiden Teile im Gesamten etwas unter und kommt nicht so toll zur Wirkung.
Dazu passend ist immer ein Pullover. Ich bevorzuge hier den Carmen-Schnitt beziehungsweise auch Off-Shoulder Style. Dieser wirkt automatisch etwas auflockernd und nicht zu sehr wie ein dick eingepackter Schneemann.

Over Knees und Strickpullover
Herbst-/Winter-Look


Details



Die Stiefel sind aus einem sehr angenehmen Material und oben zum zuziehen. Perfekt also um die Passform zu korrigieren.
Die Tasche ist hierbei ein kleiner Blickfang. Die Farbe passt sich optimal dem restlichen Look an. Alternativ ist sie auch noch , genauso wie die Stiefel, in Grau erhältlich.
Auch ein Hut könnte man hier noch als passendes Accessoire wählen. Für kältere Tage eignen sich ebenfalls eine Haube oder ein Stirnband sehr gut, wobei ich zweites bevorzuge solange es noch keine Minusgrade hat.

Over Knee Stiefel Primark
Over Knees
Tasche Blumenkind
Henkeltasche


Der Look im Winter



Um dieses Outfit etwas wintertauglicher zu machen, kann man zu einer blickdichten Strumpfhose oder auch passenden Over Knee Strümpfen greifen. Auch ein Velvet Rock (der passende Look hierzu folgt) eignet sich in der Kombination super und gibt etwas mehr Wärme.
Wenn man es gerne ausgeflippter möchte, kann man die Strumpfhose auch einfach der Farbe des Pullovers anpassen. Dazu einen schönen Mantel und schon sitzt das Winteroutfit.




Shop the Look



Stiefel:        Primark (aktuelle Kollektion)
Pullover:    Seamless Fashion
Rock:         H&M
Tasche:      Blumenkind






Wie gefällt euch der Look? Was sind eure Must Haves im Herbst/Winter?

09.11.18

Erste Schritte - der Weg in ein nachhaltiges Leben

[Anzeige]*

Dieses eine Wort, es ist zur Zeit nicht mehr wegzudenken: Nachhaltigkeit! Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft begeben sich mittlerweile auf den Weg in ein – für unsere Umwelt und auch für uns alle selbst  – besseres Leben.
Auch ich habe spätesten mit der Geburt meiner Tochter vor fast vier Jahren begonnen langsam umzudenken. Immerhin geht es auch um ihre Zukunft und wir bekommen es mittlerweile immer mehr zu spüren, wie sehr wir unsere Welt in den letzten Jahren mit all dem rücksichtslosen Verhalten verletzt haben. Es ist an der Zeit, was zu ändern!

Jetzt kommt genau dieser eine Punkt. Jeder Mensch denkt hier meistens sofort: „Was kann ich alleine schon bewirken?“. Wenn wir alle so denken, wird es natürlich nichts mit einer besseren Umwelt. Aber wenn jeder einzelne nur seinen kleinen Teil dazu beiträgt, schafft man es doch im Großen und Ganzen, sehr viel zu bewirken.
Nun habe ich bereits vor einiger Zeit begonnen, für das Einkaufen keine Plastiksäcke mehr zu benutzen. Aber auch im Haushalt war es mir wichtig, etwas zu verändern. Der tägliche Plastikmüll, welcher jede einzelne Person verbraucht, ist fast schon unverantwortlich. Wo kann man also beginnen? Richtig, mit alltäglichen Produkten, welche es schon lange nicht mehr nur aus Plastik gibt.
plastikfreie Zahnbürsten
Nachhaltigkeit
 
 
So habe ich durch Zufall vor einiger Zeit auf Instagram die sogenannte Humble Brush entdeckt. Dies ist eine biologisch abbaubare Zahnbürste, welche außerdem auch noch noch ein Charity-Projekt unterstützt.

Aber aus was besteht die Humble Brush und wie kann sie unseren Alltag verändern? Diese Zahnbürste ist von der Verpackung bis hin zu den Borsten biologisch abbaubar. Der Stiel besteht zu 100% aus Bambus. Dies ist ein sehr sauberer Rohstoff, da für das Wachstum keine Pestizide benötigt werden und die Pflanze sehr schnell wächst. Die Borsten bestehen aus dem sogenannten Nylon 6. Ein speziell entwickeltes Nylon, welches ebenfalls im Laufe der Zeit abbaubar ist. Warum aber Nylon? Immerhin ist die Zahnbürste für uns alle ein Zweckprodukt. Es soll eine gewisse Lebensdauer haben und dies ist mit einem komplett natürlichen Stoff nicht möglich. Dank langer Entwicklung hat man hier ein trotzdem abbaubares Material gefunden. Die Verpackung ist ebenfalls biologisch und ohne Plastik.
nachhaltige Produkte
Humble Brush plastikfrei
 
 
Die Humble Brush ist außerdem alles andere als langweilig! Sie ist in fünf verschiedenen trendigen Farben (Stärke Medium für Erwachsene)  erhältlich und passt somit in jedes Badezimmer. Der Griff liegt super in der Hand und der geprägte Schriftzug am Stiel ist, neben den bunten Borsten, ein zweiter Hingucker. 
Die Humble Brush wurde zusammen mit Zahnärzten entwickelt und ist bei uns in Österreich bei Bipa, Spar und DM um einen UVP  von 3,99€ erhältlich.

bunt und ökologisch
bunte Vielfalt

Nun kommen wir durch den Preis auch gleich auf den wunderbaren caritativen Aspekt. Neben dem Thema der Nachhaltigkeit steht hinter dieser biologischen Zahnbürste auch noch das soziale Engagement der Humble Smile Stiftung.

Nicht alle Menschen dieser Welt haben nämlich das Glück, selbst so auf ihre Zahngesundheit achten zu können wie wir hier unserer Region. Für jede verkaufte Humble Bruch bekommt ein Kind in einer armen Region dieser Welt die Möglichkeit, selbst eine Zahnbürste zu besitzen beziehungsweise im Bereich der Zahngesundheit gefördert zu werden.
 

Mit Humble Brush habe ich somit gleich zwei gute Taten auf einmal getan: Einem Kind wird die Möglichkeit gesunder Zähne gegeben und ich selbst verbrauche schon einmal weitaus weniger Plastikmüll. Auch wenn dies jetzt für viele als Kleinigkeit erscheinen mag, es macht trotzdem einen großen Unterschied. Wir alle haben die Möglichkeit, uns so eine Zahnbürste zu holen. Rechne ich nun also alleine damit, dass die Hälfte der Einwohner Österreichs auf Humble Brush umsteigt und jeder Bürger im Schnitt pro Jahr 4-5 Zahnbürsten verbraucht, kommt man auf mehr als 16.000.000 Zahnbürsten welche sonst fast zu 100% (inklusive der Verpackung) aus nicht abbaubarem Plastik bestehen.
nachhaltige Alltagsprodukte
bunte Humble Brush
nachhaltig leben
Erste Schritte
 
Viele denken immer, dass man selbst nicht viel bewirken kann. Dabei stimmt das nicht. Jeder von uns kann einen kleinen Teil für eine bessere Umwelt beitragen und zusammengerechnet ergibt das eben schon einen sehr großen Teil.
Auch ich bin nur ein Mensch und kann beziehungsweise möchte auch nicht auf alle Dinge in meinem Leben verzichten. Aber wenn es so einfach ist, einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass auch meine Tochter noch die Möglichkeit hat, unsere schöne Erde zu genießen ohne dabei im Plastikmüll unterzugehen, dann ist es mir ein leichtes nachhaltiger zu leben. 
 
Wie denkt ihr über dieses Thema? Lebt ihr vielleicht auch schon ein Stück nachhaltiger und umweltbewusster? Verratet mit gerne, was ihr persönlich schon geändert habt oder ändern wollt.

 
*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Humble Brush entstanden. Ich habe mich zu dieser Zusammenarbeit entschlossen, da mir das Thema am Herzen liegt und ich eine ehrliche Empfehlung für dieses Produkt und das Projekt dahinter aussprechen möchte.

04.11.18

Lange Haare - Pflegetipps und Frisurentricks

[Anzeige]*

Schon seit ich denken kann, hatte ich immer lange Haare. Es gab eine einzige Phase in meinem Leben, in dem meine Mähne (unfreiwillig!) gerade einmal schulterlänge hatte, das war nach einer radikalen "Farbkur" von Schwarz auf Blond. Seither habe ich sie aber wieder ganz wachsen lassen und mittlerweile haben sie auch wieder eine schöne Länge.  Aber ganz ehrlich, immer offene Haare sind auf Dauer wirklich lästig. Im Sommer sind diese unglaublich warm und im Winter verwirren sie im Nacken komplett. Daher habe ich mich schon vor einigen Jahren daran gemacht, Frisuren für mich zu finden, für welche ich keinen Frisör brauche und die meine Haare auch schützen. Denn lange Haare sind auch empfindlich. Daher gibt es heute meine drei liebsten Frisuren mit OxY mit einigen Tipps, wie man seine Haare vom Ansatz bis in die Spitzen schützen kann.

gesunde lange Haare Tipps
Einfache Frisuren und gesunde Haare



So schützt du deine Haare den ganzen Tag:


  • Gerade im Winter und Sommer leidet nicht nur die Haut sondern auch die Haare. Im Sommer sollte man es daher vermeiden, die Haare dauerhaft der Sonne auszusetzen. Lieber mit dem Kopf im Schatten bleiben und zusätzliche Sprühkuren, welche man nicht auswaschen muss, verwenden. Im Winter leiden gerade lange Haare sehr stark unter den dicken Schals. Durch die ständige Reibung im Nacken verknoten sich hier die feinen nachwachsenden Härchen und neigen somit schnell dazu abzubrechen. Die Haare also lieber zusammenbinden, am besten flechten, um dies so gut als möglich zu vermeiden.

  • Um die Spitzen und Längen zu schonen, ist es wichtig, die Haare auch nachts zumindest zu einem lockeren Zopf zu flechten. Auch hier entsteht durch die Bewegung in der Nacht sonst immer wieder Reibung was die Haare sehr schnell verfilzen lässt.

  • Es ist wichtig zumindest alle 2 Monate die Spitzen schneiden zu lassen. Viele wundern sich, dass die Haare nicht wachsen, obwohl sie doch niemals beim Frisör sind. Das liegt dann aber daran, dass die Spitzen geschnitten werden sollen damit die Längen dicht bleiben und die Haare schön weiterwachsen.

  • Für die optimale Pflege kann man die Spitzen am Abend mit Kokosöl einreiben und dies über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen einfach auswaschen und schon sind die Haare mit viel Feuchtigkeit versorgt.

3 optimale und einfache Frisuren

Ich habe zwar sehr lange Haare, muss aber zugeben, dass gerade bei Frisuren oft das Volumen fehlt. Es kennen sicher fast alle diesen Moment wenn man im Internet eine Frisur entdeckt, diese dann selbst versucht und man einfach das Gefühl hat, dass Haare fehlen. Einerseits kann man Volumen schon mit zum Beispiel Trockenshampoo zaubern. Für eine optimale Fülle haben aber fast alle ein Geheimnis: Sie verwenden Haarteile oder Extension-Sets. Auch ich nutze für meine Frisuren Extensions, zwar nicht immer aber wenn es schön aussehen soll (zum Beispiel für die Familienfeier oder ein nettes Dinner) nutze ich diese doch sehr gerne. Ich habe mir dafür ein Set mit 60 cm Länge und 220 g bei OxY Austria bestellt. Bei meiner gesträhnten Haarfarbe, haben sich diese auch optimal ins Bild eingefügt. Allerdings hätten auch weniger Gramm gereicht, denn für Frisuren braucht man zwar mehr Volumen aber natürlich sollte man auch die Clips nicht sehen! Daher benutze ich immer nur circa die Hälfte aller Teile. Ein Set besteht aus Viererclips, Dreierclips,  Zweierclips und Einzelclips. Man muss sie relativ eng übereinander setzen und kann an den Seiten aber auch gut auf weitere Clips verzichten. Am besten ist hier einfach: ausprobieren!

Ich habe mich einmal für einen klassischen französischen Zopf entschieden. Dieser wird ganz normal ab Oberhaupt geflochten. Hierzu zuerst mit einem normalen Zopf beginnen und dann abwechselnd bei jedem flechten von links und rechts eine Strähne hinzunehmen. Damit der Zopf noch mehr Volumen bekommt, kann man diesen am Schluss noch an jeder Masche leicht aufziehen und mit Haarspray fixieren.

Zopf einfach flechten
französischer Zopf



Frisur Nummer Zwei ist sogar noch einfacher. Einfach die Haare in zwei Partien teilen. Auf eine Seite legen und dann bis hinunter komplett zusammendrehen. Man kann auch einfach eine der beiden Strähnen halten und die zweite bis zum Ende rundherum legen. Für einen besseren Halt kann man zuerst einen seitlichen Pferdeschwanz binden und dann erst die Strähnen zusammendrehen. So hat man dann unten und oben ein Haargummi allerdings fallen dafür die Haare auch am Ansatz nicht so weich.

Lange Haare Frisuren
einfache Frisur für den Alltag


Bei der letzten Frisur beginnt man mit zwei Pferdeschwänzen übereinander am Oberkopf. Der untere Pferdeschwanz wird dann in zwei Teile geteilt, der obere zwischen diese Teile gelegt und dann die zwei Teile des unteren Pferdeschwanzes wieder mit einem Haargummi zusammengebunden. So geht das bis zum Ende hinunter. Als Richtlinie gilt: man muss immer zwei Pferdeschwänze übereinander haben und es wird immer der untere geteilt. Auch hier kann man für mehr Volumen am Schluss noch einmal alle Teile leicht aufziehen.

voluminöse Frisur lange Haare
voluminöse Frisur

Alle drei Frisuren sind auch ohne Frisörkenntnisse innerhalb von 10 Minuten gezaubert. Durch die Extensions wirken sie um einiges voluminöser und damit auch eleganter. Durch die Pflegetipps vermeidet ihr zudem dünne und brüchige Haare, was es noch einfacher macht, viele verschiedene Frisuren zu zaubern.

Habt ihr eigentlich schon einmal eine Kurzhaarfrisur gehabt oder bevorzugt ihr eine lange Mähne? Macht ihr euch generell auch Frisuren selbst oder lässt ihr die Haare ansonsten lieber offen?



*Dieser Beitrag enthält Werbung oder Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Die beeinflusst jedoch nicht meine persönliche Meinung und mein Beitrag enthält meine eigenen Erfahrungen.

27.10.18

Pasta mit cremiger Spinatsauce - Leckeres Rezept


Zur Zeit hat mich die Lust zum Kochen wieder gepackt und ich suche mir immer wieder neue Ideen für schnelle und dennoch leckere Hauptgerichte! Dass die Kohlehydrate bei uns dabei nie zu kurz kommen, dürfte euch ja bereits bei meinen anderen Rezepten aufgefallen sein :D! Aber wie kann man bei einer leckeren und cremigen Pasta schon widerstehen? Solche Nudelgerichte erinnern mich immer etwas an Urlaub und daher gibt es bei uns mindestens 1-2 x pro Woche eine Pasta.
Dieses Mal hat sich zu Carbonara und Co. einmal eine ganz neue Sahne-Sauce Variante gesellt. 
Cremig, herzhaft und einfach- das sind die drei wichtigsten Eigenschaften meines heutigen Rezeptes! 


Pasta mit cremiger Spinatsauce 


Spinat-Sahen-Sauce mit Pasta
Cremige Pasta 

Das braucht man: 

  • 400 g Spagetthi 
  • 1 Pkg. Cremespinat
  • 7 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 80-100 g Creme fraiche mit Kräutern 
  • 70 ml Schlag
  • 150 g Frischkäse 
  • 2 EL Milch 
  • 1 EL Zitronensaft 
  • Gewürze
  • Kleine Tomaten


Und so wird‘s gemacht:


Den TK-Spinat vorab etwas erwärmen damit er nicht in einem Stück ist. 
Die Nudeln kochen.
Zwiebel und Knoblauch kleinhacken und mt etwas öl anbraten. (Achtung Knoblauch brennt schnell an!) 
Den leicht erwärmten Spinat, Creme fraiche sowie Frischkäse in die Pfanne zugeben. 
Langsam erhitzen bis sich alles gut verrühren lässt. 

Milch hinzugeben, damit die Sauce nicht zu dick wird. Mit Gewürzen (Salz, Pfeffer, Muskatnuss) sowie etwas Zitronensaft abschmecken. 
Die Nudeln in die Pfanne geben und mit der Sauce gut vermischen. 

In einem Teller anrichten und mir halbierten kleinen Tomaten sowie Parmesan anrichten. 


Innerhalb von 15-20 Minuten hat man das leckere Gericht gezaubert. Geschmacksgarantie gibt es natürlich obendrauf ;). 
Was sagt ihr zu dieser Kombination? Ich habe sie zum ersten Mal probiert da ich Spinat bisher nur als einzelnes Hauptgericht genossen habe und war überrascht, dass dieser auch so gut mit Pasta harmoniert! 


16.10.18

Dirndl - So findest Du das passende Modell

Das Oktoberfest ist zwar schon wieder vorbei, aber dennoch ist die Zeit für Dirndl noch lange nicht vorüber. Hier in Österreich oder auch in Bayern ist die Tracht aber auch nicht nur etwas für das Oktoberfest. Egal ob Kirtag, Familienfeier, Hochzeit oder Ball, das Dirndl darf zu fast jedem Anlass ausgeführt werden.
In den letzten Jahren hat man es auch sehr stark gemerkt, die Vielfalt der Tracht ist enorm gestiegen und mittlerweile ist das hübsche Kleid mit Tradition schon lange kein "Omakittel" mehr und darf auch gerne in Kurz oder mit viel Farbe und Glitzer getragen werden. Je nach Anlass, wird zum Beispiel aber oft gerne ein traditionelles Dirndl gesehen. Passend dazu muss man natürlich auch eine Bluse finden. Viele Entscheidungen, die zu treffen sind. Daher gibt es hier eine kleine Hilfestellung welche Punkte man beachten sollte und wie man sich für das richtige Dirndl entscheidet.


1. Der Anlass


Wichtig ist einmal, dass man weiß, zu welchen Anlass man sein Dirndl tragen möchte. Ist es ein Kirtag, eine Hochzeit oder doch das originale Oktoberfest? Grundsätzlich gilt hier die Regel ebenfalls wie bei einem normalen Outfit: Alles was mit Party und Feiern zu tun hat, dort darf man auch gerne zu einer Minivariante greifen. Bei feierlichen Anlässen hingegen sollte zumindest die Knielänge oder sogar die Knöchellänge eingehalten werden.


2. Die Farbe


Eigentlich gibt es jedes Dirndl in fast allen Farben aber sind wir uns einmal ehrlich: Ein bodenlanges pinkes Trachtenkleid sieht wohl kaum vorteilhaft und hübsch aus. Je greller die Farbe und die Details desto kürzer ist das Dirndl in der Regel. Allerdings sollte es niemals zu kurz sein - auch hier gilt immer weniger ist mehr. Also übersetzte eigentlich mehr Stoff ist hier durchaus erlaubt.


3. Die Figur


Obwohl ein Dirndl so gut wie immer eine tolle Figur zaubert, ist auch hier etwas zu beachten. Wenn man etwas mehr Hüfte hat, darf es ruhig ein knielanges Dirndl sein, denn die ganz kurze Version trägt gerne einmal auf. Oft ist es heute auch schon modern, einen Unterrock zu tragen, um der Tracht mehr Volumen zu verleihen. Das sieht zwar sehr hübsch aus wirkt aber auch um den Po herum wieder sehr auftragend. Also lieber eine Schicht weniger.


4. Jedes Dirndl hat seine Bluse


Die Bluse sollte man grundsätzlich an das Dirndl selbst anpassen und nicht umgekehrt! Dabei ist vor allem der Ausschnitt wichtig. Die meisten Dirndl haben zwar einen recht tiefen eckigen Ausschnitt, aber es gibt mittlerweile immer mehr Modelle bei denen dies variiert. Ich persönlich finde helle Blusen zu einem Dirndl immer freundlicher und passender aber grundsätzlich gilt: helles Kleid und helle Bluse, dunkles Kleid funktioniert auch mit dunkler Bluse.
Gerne wird off-Shoulder getragen, das passt sehr gut aber haltet meistens nicht gerade lange denn die Bluse rutscht - wie fast alles Oberteile im Off-Shoulder Stil gerne wieder hinauf.
Ich selbst bin mittlerweile auf die Langarmvariante umgestiegen. Sie hält warm, verdeckt unschöne "Schwabbelarme" und sieht zumeist auch eleganter aus.


Lookinspiration


Passend zum Thema, möchte ich euch natürlich auch meine zwei neuesten Dirndl zeigen. Sie sind im Übrigen beide von Marjo Trachten, eine Marke die meiner Meinung nach gerade im Segment elegante Modedirndl viel zu bieten hat. Kleine Details, schöne Farben und zumeist Schürzen mit Seidenschleife sind das Markenzeichen dieser Firma.

Ich habe mich dieses Jahr für eine Variante in Hellblau/Silber entschieden. Diese Farben haben mir im Trachtenbereich noch komplett gefehlt und ich finde die Kombination gerade für Familienfeiern richtig gut. Durch die spitzenverzierte Bluse mit Dreiviertelarm wird das ganze Outfit noch passender für elegante Anlässe.

Marjo Dirndl
Dirndl hellblau/silber


Mein zweites Dirndl ist etwas extravaganter. Die Schürze hat ein sehr bunter Motiv und der braune Farbton ist etwas dunkler als ich es selbst von mit gewohnt bin. Mit der Off-Shoulder Bluse ergibt sich aber die perfekte Kombination für Kirtage und das Oktoberfest.


Marjo Dirndl
Dirndl braun/weiß


Frisuren


Zu einem Trachtenlook passt grundsätzlich jede Art der Flechtfrisur. Meistens in einem etwas lockeren Stil (nicht gerade die eng anliegenden Braids). Auch Twists sind immer erlaubt und geben einen sehr weiblichen Stil. Ich habe mich einmal für einen eingeflochtenen Zopf rund um den Hinterkopf entschieden. Auf der einen Seite am Kopf geflochten auf der zweiten Seite locker nach unten verlaufend.

Flechtfrisur Dirndl
Dirndlfrisur


Die zweite Frisur passt eher zur eleganten Variante. Dafür einfach links und rechts orne beim Gesicht eine große Strähne abteilen. Aus dem restlichen Haar einen Dutt binden. Dieser darf ruhig etwas seitenversetzt und weiter unten im Genick sein. Danach die beiden vorderen Strähnen eintwisten und um den Dutt wickeln. Dort dann noch einmal gut feststecken und fertig ist die Dirndlfrisur.

elegante Dirndlfrisur
Dirndlfrisur
Wie gefallen euch meine Varianten und habt ihr auch schon mehrere Dirndl im Schrank hängen? Nach welchen Kriterien sucht ihr, wenn es um Trachten geht?

13.09.18

Ein Tag, ein Shirt - 24 Stunden mit Grey

*Anzeige*


Vor einiger Zeit bin ich durch Zufall auf eine Neuheit gestoßen, welche mich nicht mehr ganz loslassen wollte. Es war ein Kleidungsstück, genauer gesagt ein T-Shirt. Aber eigentlich nicht einfach nur ein Shirt sondern DAS T-Shirt. 
Viele fragen sich jetzt sicher was an einem einfachen T-Shirt so besonders sein kann aber genau das möchte ich euch in diesem Beitrag erzählen.

Es handelt sich bei diesem grauen Kleidungsstück nämlich um ein T-Shirt der Marke Grey Berlin. Kennt ihr noch nicht? Macht nichts, denn genau deswegen stelle ich euch das Konzept heute vor.

Marco Grey hat es sich 6 Jahre lang zur Aufgabe gemacht das perfekte Material für seine Marke ausfindig zu machen und ich habe es mir zur Aufgabe gemacht das Ergebnis für euch zu testen.

Das Konzept dahinter ist ganz einfach: Als Träger soll man auf genau diesen Gedanken kommen - "Wenn ich nur ein T-Shirt haben kann dann soll es ein Grey sein".

natürlich pflegender Stoff
Grey Berlin


Das Material besteht aus vielen verschiedenen Stoffen (wie z.B. isländischen Algen) und ist  im Gesamten somit der erste Stoff weltweit welcher die Haut auf natürliche Weise pflegen soll. Es werden wichtige Vitamine und Mineralstoffe direkt an die Haut abgegeben.

Somit habe ich das Shirt einem Härtetest unterzogen. Vom Schlafen bis hin zum Sport habe ich einen Tag lang immer das gleiche T-Shirt getragen um zu sehen welchen Unterschied es macht und ob sich das Kleidungsstück am Abend auch noch genauso anfühlt wie am Morgen.


1. Schlafen


Ich muss zugeben für die Nacht eignet sich das Shirt schon einmal sehr gut. Der Stoff ist weich und fühlt sich auf der Haut angenehm an. Das Material ist leicht und kaum spürbar und der Ausschnitt weit genug sodass es beim Schlafen nicht unangenehm nach oben zieht.
In der Früh stehe ich mit einem guten Gefühl auf und an diesem Tag muss ich mir das Oberteil zumindest schon einmal nicht umziehen ;D.
Geschwitzt habe ich nicht - es war zwar keine 30 Grad Nacht aber dennoch warm genug um ins schwitzen kommen zu können.

Shirt pflegend
die Nacht mit Grey Berlin

2. Spaziergang & Fotoshooting


Bei Punkt Nr. 2 war es mir persönlich auch sehr wichtig wie sich das Material auf Fotos macht. Wirkt es schnell knittrig? Könnte man Schweißflecken entdecken? Oder hält es, was es verspricht und pflegt die Haut?
Auch hier hat das Shirt überzeugt, geschwitzt habe ich gar nicht obwohl die Sonne wirklich stark war und ich auch noch eine Jacke drüber hatte. Auch hier fühlt sich der Stoff noch sehr angenehm an und um ehrlich zu sein spürt man das T-Shirt auch kaum auf der Haut. Der Stoff ist eben sehr leicht und anschmiegsam.

Hitze selbstpflegender Stoff
Grey in der Sonne


3. Arbeit


Ich arbeite den ganzen Tag im Büro und das natürlich - wie könnte es auch anders sein - ohne Klimaanlage. Die lange Hose war an diesem Tag definitiv keine gute Idee aber das Shirt ist auch hier kaum auf der Haut spürbar.
Für das, dass ich sonst sehr schnell ins schwitzen gerate ist mein T-Shirt an diesem Tag erstaunlich trocken.
Das Grey ist also auch in der Arbeit sehr angenehm zu tragen und fühlt sich leicht und noch immer trocken an. Schweißflecken sind somit auch keine vorhanden was ja sonst bei einem hellgrauen Shirt schon oft eine Gefahr darstellt.



4. Sport


Am Abend habe ich dann noch eines draufgesetzt und mich für einige kleine Home Workouts sowie 15 Minuten Yoga entschieden.
Der Stoff ist total elastisch und macht problemlos jede Bewegung mit. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass dieser eine abendliche Laufsession sehr gut übersteht. Das Schwitzen blieb sogar fast komplett aus. Es haben sich keine unschönen Flecken oder Gerüche gebildet, ich hätte definitiv noch mehr Sport machen können und dann nach der Dusche auch noch einmal mit dem Grey Shirt schlafen gehen können.

Zusammenfassend muss ich gestehen, dass ich nie gedacht hätte ein Shirt einmal wirklich 24 Stunden tragen zu können ohne dass es unangenehme Gerüche, Flecken oder ein schlechtes Körpergefühl gibt. Der Stoff selbst fühlt sich immer weich an und das Shirt riecht auch nach dem Tragen nicht unangenehm. Das Grey Shirt hält wirklich einiges aus und hat den Härtetest definitiv bestanden. Der einzige kleine Nachteil ist für mich, dass auf dem Shirt kein Motiv ist. Ich trage zwar sehr gerne Basic Shirts würde aber bei so einer hohen Qualität gerne auch zu Motiven greifen da ich das Shirt gerne am Abend zum Ausgehen tragen möchte. Ob es nun an dem eigenen Stoff liegt, dass man eventuell gar keinen Aufdruck, Patches oder ähnliches auf das Shirt machen kann, kann ich euch allerdings nicht beantworten.

Shirt hellgrau basic
Grey Berlin Shirt


Alle Informationen zu diesem besonderen Material aus welchem die Grey Shirts gemacht sind findet ihr bei Vitadylan. Wenn ihr euch auch selbst von diesem ganz besonderen Kleidungsstück überzeugen wollt, könnt ihr mit dem Code Austria25 25% auf eure Bestellung sparen.
Kennt ihr die Marke schon? Wenn ja, freue ich mich über eure Erfahrungen. Falls nein, was denkt ihr über das besondere Material und die Möglichkeit die Haut damit durch das Tragen natürlich zu pflegen? Hinterlasst mir also gerne einen Kommentar




*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Grey Berlin entstanden. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und der Beitrag enthält zu 100% meine ganz persönlichen Erfahrungen mit diesem Produkt.