Direkt zum Hauptbereich

#lifestyle - So nutzt Du die Black Week erfolgreich.

 Es ist wieder soweit. Einer der kaufreichsten Zeiten im Jahr ist gekommen und eies schon einmal vorweg: Mittlerweile geht es nicht mehr nur um einen Tag, nein das ganze Spekaktel dauert zumeists die gesamte Woche an und ich möchte Dir heute ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie Du die Black Week optimal nutzt ohne Fehlkäufe und mit sicheren Rabatten. 

Black Friday Geld Sparen Tipps

Kurz einmal eine kleine Erklärung zum Black Friday selbst: Ursprünglich stammt dieser Shoppimgtag aus den USA (wen wundert das jetzt eigentlich noch ;D) und findet am Freitag nach Thanksgiving statt. Damit wird der Brückentag zu einem Shoppingtag gemacht und es wird traditionell das große Weihnachtsshopping mit vielen Rabatten und Sonderangeboten eingeläutet. Damit Du aber nun sicher vor betrügerischen Angeboten und zu vielen Spontankäufen bist, möchte ich Dir ein paar kleine Tipps mit auf den Weg geben. 


  • Nutze diese Woche nicht für blinde Spontankäufe sondern um Dir Dinge zu gönnen, die Du schon länger haben wolltest und wo Dich bisher der Preis aber einfach nicht überzeugen konnte. Oft möchte man ja etwas neues ausprobieren aber dafür nicht direkt ein Vermögen ausgeben. Hier ist nun die richtige Zeit gekommen um Produkte (meistens) zum  tiefsten Preis im Jahr zu bekommen.      
  • Nicht jeder Rabatt ist so gut wie er scheint! Gerade bei teureren Anschaffungen (aber im Grunde generell) lohnt es sich, die Preise über das Jahr verteilt immer wieder anzusehen. Viele Unternehmen schraiben die Preise nämlich wenige Tage vor dieser Zeit noch einmal richtig nach oben (also weit über den normalen Preis welchen man sonst das ganze Jahr über bezahlt) damit die Rabatte noch extremer und damit verlockender Wirken. Ein kleines Beispiel wie ich das meine: Sagen wir eine Uhr kostet das ganze Jahr über 300€ (mal etwas weniger weil es unter dem JAhr auch Rabattaktionen geben wird aber grundsätzlich ohne Aktionen 300€). Kurz vor Beginn der Black Week Deals oder direkt in der Black Week steht als ursprünglicher Verkaufspreis 450€ mit nun 50% Rabatt. Auf den ersten Blick denkst Du Dir: "Wow ganze 50%, also spare ich mir direkt 225€!". Dabei hat die Uhr über das gesamte Jahr sonst immer nur 300€ gekostet und wenn Du nun von genau diesem Preis ausgehst und auf die nun so extrem klingenden 22€ rechnest hast Du Dir in Wahrheit nur mehr 45€ anstatt der besser aussehenden und extra so gemachten 225€ erspart. Natürlich ist das immer noch eine gute Ersparnis aber man muss gerade bei Dingen, die man vielleicht doch nicht unbedingt braucht, aufpassen, ob der Rabatt wirklich so lohnenswert ist wie man glaubt! Vorsicht also bei extrem hohen Rabattangaben, diese können (müssen aber natürlich nicht! es gibt genug Firmen die tatsächlich so viel Rabatt gewähren um LAgerbestände loszuwerden) eine Art Falle sein.
  • Überlege Dir vorab bereits Weihnachtsgeschenke, diese kannst Du nun günstiger kaufen. Für genau diese Käufe ist der Black Friday eigentlich auch gedacht. Wenn also nicht gerade der Punkt oberhalb zutrifft, kannst Du bei den Weihnachtseinkäufen super sparen.
  • Notiere Dir vorab gut, was du wirklich kaufen möchtest! Gerade Social Media (auch wenn ich selbst viel in diesem Bereich unterwegs bin aber ich muss es doch erhlich zugeben) verleitet zu meist recht sinnlosen Spontankäufen. Wenn dann auch noch solche verlockenden Rabatte auftauchen kauft man schnell einmal dasdreifache von dem, was man eigentlich gebraucht hat. Durch das Suchen auf Homepages wird man natürlich auch vermehrt dazu verleitet also der wichtigste Tipp: Alles vorher aufschreiben (eventuell direkt auch die Frimen bei denen Du kaufen möchtest) und dann beim Besuch des Onlineshops vielleicht auch gleich einen Filter aktivieren damit Du auch nur jene Produkte siehst, welche Du wirklich suchst. 
Spartipps Rabatttipps

Mit diesen Tipps hast Du garantiert ein tolles Shoppingserlebnis ohne böse Überraschungen und kannst tatsächlich Geld sparen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

#Bildbearbeitung - Hintergrund ändern in 3 einfachen Schritten