Direkt zum Hauptbereich

#stayathome- Deine To-Do-Liste für Deine perfekte Wochenroutine

Mittlerweile kann es keiner mehr leugnen, es sind "harte" Zeiten die wir gerade durchstehen müssen. Eine ungewohnte und mehr als befremdliche Situation begleitet uns nun schon seit einigen Wochen und auch, wenn sich vielleicht nach Ostern schon einmal das Ein oder Andere ändern wird, von einer normalen Lebensqualität wie vor dieser Zeit sind wir noch immer weit entfernt.
Aber ich glaube in der Zwischenzeit haben wir uns soweit alle etwas daran gewöhnt und mal ganz ehrlich: Es ist auch nicht immer nur schlecht, dass man nun viel Zeit zu Hause verbringt. Immerhin gibt es so  einige Dinge, die sonst das gesamte Jahr liegen bleiben oder gerne einmal einfach gekonnt "vergessen" werden. Und genau diese Dinge habe ich hier in einer passenden To-Do-Liste mit unterschiedlichen Kategorien zusammengefasst. Mit all diesen Punkten ist dann der Frühjahrsputz auch gründlich gelungen!
Tipps für Deinen Frühjahrsputz
Der Frühling kommt

1. Haushalt

  • Fenster putzen. Genau jetzt wo es so warm wird, ist die richtige Zeit um die Fenster samt Rahmen und -falls vorhanden- auch noch Rollläden zu putzen. Wer übrigens kein Fenster Putzmittel zu Hause hat/verwenden möchte: Eine Mischung aus Wasser, Haarshampoo und einem Schuss Essig zaubert ein fast noch schöneres Ergebnis!
  • Hausapotheke sortieren. Ja, auch Medikamente laufen ab! Also ran an die Hausapotheke und durchschauen was noch gut ist, was schon zu lange offen ist und welche Medikamente wieder neu besorgt werden müssen. Was immer zu Hause sein sollte: Schmerzmittel (am Besten welche gegen Kopfweh, gegen Muskelschmerzen und eine Variante mit Fiebersenkung) , Hustensaft, Nasenspray, Wundcreme, Verbrennungssalbe und natürlich Verbandssachen. Übrigens: abgelaufene Medikamente bitte nicht einfach im Müll entsorgen sondern aufheben und bei nächster Gelegenheit in der Apotheke abgeben. Dort werden diese regelkonform entsorgt.
Hausapotheke richtig sortieren, das gehört hinein
Hausapotheke-ein Muss 

  • Kosmetikartikel räumen. Auch hier sammeln sich viele ungenützte Sachen an. Oft öffnet man auch aus Versehen eine frische Packung und sieht erst später, dass man bereits eine offene hat. Zeit also, hier aufzuräumen. Offene Packungen nach vorne stellen, "Bestand kontrollieren" und auch hier Cremen oder ähnliches, was eben schon zu lange offen ist, entsorgen.

2. Garten/Balkon

  • Gartenmöbel aus dem Winterschlaf holen. Ja, auch diese wollen frisch geputzt und dekoriert werden.
  • Neue Pflanzen setzen. Auch hierfür ist jetzt die richtige Zeit. Außerdem bekommt man mit frischen Blumen auch gleich viel bessere Laune.
  • Frühjahrsputz, auch für den Boden/die Terrasse, Geländer und Co. Also alles einmal gründlich putzen denn das kommt meistens zu kurz wenn man nicht die Zeit dafür hat.

3. Kleiderschrank und Co.

  • Kleiderschrank. Auch der kommt oft zu kurz oder wird nur im Schnellverfahren von Winter auf Frühling umgeräumt. Zeit also, endlich einmal gründlich zu sortieren. Am besten in einem Stapelverfahren ( einen für behalten, der wird gleich einsortiert/einen zum verkaufen, diese Teile am besten gleich fotografieren und online stellen oder in eine Flohmarktkiste räumen/einen mit Sachen, die auch nicht mehr verkauft werden können und eigentlich in den Müll gehören), so hat man einen guten Überblick. Man kann dann auch gleich neu sortieren und hat wieder eine überschaubare Ordnung.
Kleidung verkaufen auf Kleiderkreisel, Kasten sortieren leicht gemacht
Kleidung sortieren und verkaufen 


  • Der Schuhschrank. Ganz richtig, nicht nur die Kleidung will sortiert werden. Auch die Schuhe können direkt umgeräumt werden, Paare die vielleicht noch etwas verschmutzt sind kann man direkt noch putzen und auch hier kommt einem sicher das ein oder andere Paar unter, welches man nicht mehr benötigt oder das schon etwas kaputt ist. Dann einfach einmal das gleiche Verfahren wie beim Kleiderschrank anwenden.
  • Wie sieht es in den restlichen Kästen aus? Bettwäsche, Handtücher, Teppiche  und Co. werden mit der Zeit natürlich auch abgenützt. Jetzt ist die richtige Zeit, um auch hier wieder Ordnung zu machen. Verschlissene Teile direkt aussortieren und den Rest wieder fein geordnet zurück in den Kasten räumen. Wer möchte, kann natürlich auch eine neue Ordnung schaffen, denn oft erweist sich die bisherige Ordnung als nicht so praktisch und wenn man nun schon einmal alles draußen hat, kann man doch direkt auch eine neue Variante probieren.


Mit all diesen Punkten ist man dann schon einmal eine ganze Zeit lang beschäftigt. Ich empfehle: Anfang der Woche eine Liste schreiben, welche der Punkte man schaffen möchte und dann auch gleich einplanen wann. So schafft man es auch in solchen Zeiten eine gewisse Routine in die Woche zu bringen.
Wie löst ihr das Ganze zur Zeit? Einfach in den Tag leben oder doch mit ein bisschen Struktur?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Drei Dinge, die in Deiner Kosmetiktasche auf Reisen nicht fehlen dürfen! #beauty