Direkt zum Hauptbereich

#lifestyle - "Mama hol das Sparschwein!" Investieren leicht gemacht mit Iban Wallet !?



*Anzeige

Es ist immer wieder ein Thema, um genau zu sein auch immer wieder das Gleiche und doch hat man das Gefühl, eine richtige Antwort gibt es noch nicht. 
Wir alle kennen die Situation: Zum Ende der Schulzeit, für eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung oder auch einfach zu einem runden Geburtstag bekommt man des Öfteren einmal einen guten Geldbetrag geschenkt. Immer wieder stelle ich - und auch sicher viele andere von euch -mir die Frage, wie könnte ich das Geld nun am besten anlegen, ohne dass ich es sofort ausgebe. Es heißt ja immer, ein Sparbuch ist keine allzu gute Alternative, zumindest bringt es einem nicht viel. Zu Hause lagern ist für mich persönlich auch nie eine Alternative (vor allem wenn es um größere Beträge geht) und generell möchte ich ja auch etwas davon haben, wenn ich das Geld schon wo anlege bzw. investiere.
Warum also nicht einmal wirklich investieren so wie man es sonst nur aus der Zeitung liest oder in den Bankwerbungen sieht?
Weil ich mir aber sicher bin, dass sowohl ich als auch die Mehrheit meiner Leser nicht geplant haben, Unsummen anzulegen, habe ich nach einer passenden Alternative Ausschau gehalten, wo man auch die Möglichkeit bekommt, kleinere Summen zu investieren.
Dabei bin ich auf die Seite von Iban Wallet gestoßen. Aber was genau ist das nun? Wie kann man hier investieren und was zahlt man eigentlich dafür?
Online investieren

Das Grundprinzip und die Möglichkeiten

Das Prinzip dahinter ist relativ einfach und funktioniert eigentlich gleich, wie bei allen anderen Arten der Investition. Man kann direkt über eine Art "virtuelles Konto" Geld hinterlegen und je nach Art des Konditionen bekommt man dann zwischen 2.5% und 6% Zinsen. Was man allerdings nicht genau sieht: In welche Firmen, Personen etc. man eigentlich investiert. Der Zugriff auf das Konto ist jederzeit online möglich und somit kommt man auch immer zu seinen Investitionen und eventuellen Gewinnen. Die Plattform Iban Wallet fungiert hier sozusagen wie eine Vermittlerplattform zwischen Investoren (also wir) und "Kreditnehmern" (die Firmen/Personen, welche am anderen Ende sitzen und die Zinsen für den Gewinn bringen).

Anders als bei Banken und Co. funktioniert hier alles online. Sowohl das Abschließen, Einzahlen als auch Auszahlen. Ebenfalls bekommt man bei Fragen auch online eine Hilfe. Das kann nun Vor- oder auch Nachteil sein, je nachdem wie gerne man zeit- und ortsunabhängig ist. Die Plattform selbst gibt aber an, dass die Altersspanne ihrer Investoren sich über alle Klassen erstreckt und diese Modelle somit für alle Altersklassen ist.

Man hat somit zwar keinen direkten Ansprechpartner aber kann natürlich dafür auch mitten in der Nacht oder von der Couch aus im Pyjama jederzeit alle Aktivitäten auf der Plattform tätigen. Was man natürlich nicht vergessen sollte: Es handelt sich lediglich um eine Art "Mittelsmann" und keine Garantie für irgendetwas.

Diese Punkte überraschen

Was einem direkt ins Auge springt: Eine Investition ist hier bereits ab 1€ möglich, ganz unabhängig von der Konditionsstufe. Mit der Art der Bindung steigt dann einfach der Zinssatz ( ohne Buíndung-2.5%, 1 Jahr-3%, 3 Jahre-4%).
Auch eine positive Überraschung und das Gegenteil zu einer "klassischen Variante" bei der Bank: Die Plattform verspricht, dass einem in keinem Fall zusätzliche Kosten entstehen. Ganz unter dem Motto "what you see is what you get" soll es möglich sein, alle Aktivitäten gratis zu tätigen. Sei es nun die Kontoeröffnung, die Transaktionen oder auch eine Auszahlung - alle Leistungen können ohne weitere Spesen in Anspruch genommen werden. Zur Erinnerung: Bei einer klassischen Bankvariante zahlt man bei jedem Kauf von Wertpapieren oder ähnlichem immer Spesen und eventuell auch Bearbeitungsgebühren.
Investieren ohne Spesen

Eine Gewinnauszahlung soll ebenfalls immer möglich sein und der versprochene Zinssatz ist im Gegensatz zu anderen Alternativen im oberen Bereich.
All diese Punkte machen dieses Angebot doch recht verlockend. Immerhin können hier bereits auch sehr kleine Beträge investiert werden und bringen einem-wenn die Versprechen von Iban Wallet gehalten werden - doch ein bisschen mehr Gewinn als jedes Sparbuch oder die Anlage unter dem Kopfkissen.

Eines kann ich zu diesem Thema aber noch sagen: Egal welche Variante, man hat natürlich niemals eine Garantie für einen extrem hohen Gewinn. Da es sich hier um eine Vermittlerplattform handelt, sieht man nicht direkt ein, wem man sein Geld hier eigentlich anvertraut und wer letztendlich damit in der Zwischenzeit arbeitet. Wer aber gerne einmal in diesen Bereich "schnuppern" möchte, hat hier sicherlich eine sehr einfache und kostengünstige Alternative. Bei beispielsweise 10€ als Probe ist das Risiko recht gering (im schlimmsten Fall hat man einfach 10 Euro verloren, im besten Fall werden aus den 10 Euro dann doch einmal 14 und mehr). Wer es also einmal probieren möchte, dem empfehle ich für den Anfang einen kleinen Betrag! Gerade wenn man nicht so viel Ahnung von diesem Thema hat, ist es nicht immer so leicht alles "ohne Hilfe" zu machen. Das Erstellen des Kontos und die Schritte selbst sind aber denkbar einfach.
Ich kann mich also nur wiederholen: Für eine kleine Investition zum Testen lohnt es sich sicherlich und die goldene Regel lautet: geduldig sein! Dann kann man auch hier den ein oder anderen kleinen Gewinn machen und riskiert auch nicht große Summen zu verlieren, da man hier doch bei kleineren Investitionsbeträgen bleiben wird.
Ich persönlich würde auf jeden Fall bei Onlinevarianten immer auf Nummer Sicher gehen und nur kleine Beträge in die Hand nehmen, welche einem bei einem eventuellen Verlust "nicht wehtun"! Nur so hat man auch als "Laie" Spaß am Investieren und am Schluss nicht die böse Überraschung. (Immerhin ist-wie bereits öfters erwähnt - alles online und man hat abgesehen von einigen Kontaktdaten keine direkte Face-to-Face Hilfe!)
Wen dieses Thema übrigens noch mehr interessiert und wer noch mehr darüber wissen möchte, der sollte bei Kohlekumple vorbeischauen. Dort findet ihr neben passenden Tipps und wichtigen Informationen auch noch ein ganzes EBook zu diesem Thema.

*Anzeige: Dieser Beitrag enthäl Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Beine fit für den Sommer machen - so schnell geht`s!