Direkt zum Hauptbereich

Drei Dinge, die in Deiner Kosmetiktasche auf Reisen nicht fehlen dürfen! #beauty



*Anzeige*

Mittlerweile haben im ganzen Land die Sommerferien begonnen und während die ersten vielleicht sogar schon aus dem Sommerurlaub zurück sind, steht er für ganz viele andere noch vor der Türe. Daher möchte ich heute meine Reihe hier am Blog fortführen und euch meine Top 3 Dinge, die in der Kosmetiktasche im Urlaub nicht fehlen dürfen, vorstellen.
Um ehrlich zu sein  nehme ich natürlich auch hier noch viele weitere Dinge mit aber es gibt so ganz spezielle Essentials, welche für mich nur im Sommerurlaub nicht fehlen dürfen. Es sind jene Produkte, an denen man schon auf den ersten Blick erkennt " Das ist ein Koffer der Richtung Sommerurlaub startet" und es sind auch solche, die wahrscheinlich die meisten von uns mit Sonne, Strand und Meer verbinden. Ich habe mich für unseren nächsten Urlaub bereits etwas im Onlineshop von Douglas umgesehen. Dort kaufe ich sehr gerne für den Sommer ein da dieser Shop sehr viele der Marken führt, welche ich schon seit Jahren immer gerne benutze und welche auch schon meine Mama immer für unsere Reisen gekauft hat.

Nichts desto trotz neigt man natürlich immer dazu gerade die Sachen zu Hause zu vergessen, welche einem im ersten Moment als "am logischsten" erscheinen mögen. Wenn ihr also gerade dabei seid eure Liste für den Urlaub zu schreiben, notiert euch diese drei Punkte auf jeden Fall gleich dazu.

1. Sonnencreme und After Sun (hier)

Für mich gibt es keinen Sommerurlaub ohne Sonnencreme und vor allem auch After Sun Lotion. Eine Zeit lang, gerade in der Pubertät habe ich mich kaum eingecremt, dachte mir immer "Ich kriege doch keinen Sonnenbrand".  Mittlerweile hat sich das etwas geändert und ich möchte natürlich auch für meine Tochter ein gutes Vorbild sein. Daher darf die Sonnencreme im Urlaub nicht fehlen. Wir verwenden am liebsten ein Spray, gerne auch gemischt mit etwas Öl und Lichtschutzfaktor 20-30. Unsere Tochter hat allerdings ihre eigene Creme.  Ich persönlich kann euch ein Spray einfach mehr empfehlen, da es sich meiner Meinung nach leichter verteilen lässt. Man erwischt nicht schnell einmal zu viel (wie aus einer Tube) und es ist gemütlicher zum nachschmieren.
Wer ein Sonnenspray mit LSF auf Ölbasis bevorzugt, dem kann ich das Huile.en.Brume Solaire Corps Ölspray von Clarins empfehlen.

Für mich gehört es seit ich Denken kann dazu, mich am Abend nach der Dusche und vor dem Abendessen mit einer guten After Sun Lotion einzucremen. Gerade nach einem ausgiebigen Sonnenbad benötigt die Haut viel Feuchtigkeit und dankt es einem sehr, wenn man eine angenehme Lotion oder ein kühlendes Gel aufträgt. Ich selbst bevorzuge hier die Lotion aber das ist Gefühlssachen und ich empfehle euch dies selbst auszuprobieren.
Von Clarins gibt es sowohl einen After Sun Balm als auch ein Gel.


Bildquelle: Clarins


2. Haaröl

Auch die Haare leiden im Sommer unter der Hitze und der Sonne. So schön das Gefühl von #saltyhair  sein mag, so sehr strapaziert es aber auch die Haare. Deshalb darf bei mir im Sommer ein gutes Haaröl für Längen und Spitzen absolut nicht fehlen. Ich versuche es übrigens auch im Urlaub so gut es geht zu vermeiden, meine Haare zu oft zu waschen, verzichte aber dafür auch auf das Untertauchen im Pool/Meer.
Um Spliss und Trockenheit zu verringern bzw. um diesen vorzubeugen kann man auf jeden Fall immer nach der Haarwäsche ein Haaröl in die Spitzen einmassieren. Nur nicht zu dicht an den Ansatz auftragen denn dann fettet dieser unschön.
Übrigens ist es auch gut, die Haare im Sommer öfters lufttrocknen zu lassen und auf Föhn und Glätteisen so gut es geht zu verzichten.


Das Haarpflegespray von CoCo Loco ist übrigens sehr gut geeignet für trockene Spitzen. Es wirkt wie ein Öl und basiert vorwiegend auf Kokosnussöl was allgemein als gutes Mittel für trockene Haut und Haare geeignet ist.
Bildquelle:Douglas


3. Nagellack

Für mich ist es im Sommerurlaub auch immer wichtig, dass meine Nägel frisch gemacht sind. Egal ob nun ein schlichter Nudeton, klassisches Rot oder extravagant mit Glitzer, ein schöner Lack gehört zu einer Sommerpediküre und -maniküre absolut dazu. Um einen guten Halt zu gewährleisten, empfiehlt es sich sowohl Unter- als auch Überlack aufzutragen. Gerade Chlor, Sand und Meer greifen sonst den Lack sehr schnell an. Daher sind eventuell helle Töne oder auch ein Glitzerlack nicht so verkehrt. Glitzer hält deutlich besser und bei hellen Tönen erkennt man es nicht so schnell, wenn einmal ein Eck absplittert. Daher habe ich meinen Lack aber sonst auch immer mit im Gepäck um kleinere Makel ausbessern zu können.

Bei Douglas hole ich mir gerne die Nagellacke von Chanel und alessandro. Hier gibt es auch einen passenden Unterlack sowie Überlack.
Wer möchte, kann auch noch ein Nagelöl sowie natürlich Handcreme verwenden. Beides pflegt die Nägel noch mehr denn auch diese werden natürlich im Sommer auch viel strapaziert und benötigen gute Pflege.

Nägel Sommer Nagellack
Nagellack von Douglas

Natürlich findet man in meiner Kosmetiktasche noch einige andere Dinge aber diese 3 Produkte dürfen absolut nicht fehlen und sind somit meine Summer Essentials im Bereich Beauty.
Was darf bei euch im Gepäck nicht fehlen wenn es in den Sommerurlaub geht?


*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Douglas AT entstanden.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Microblading im Selbsttest