Direkt zum Hauptbereich

Ein Look, zwei Trends - So stylst du #Cropped und #Joggerpants.

Ich muss es ja ehrlich einmal gestehen, früher habe ich viel zu viel auf die Meinung von anderen gehört. Ich habe viele Dinge nicht getragen, weil ich mich immer gefragt habe, was die Leute wohl über meinen Look denken. Mittlerweile habe ich aber eines gelernt: Selbstbewusstsein strahlt Schönheit aus und wer sein Outfit selbstsicher trägt, dem stehen die Kleidungsstücke auch richtig gut. Im Grunde muss man sich aber auch selbst wohl fühlen. Eines ist auch ganz wichtig und das ist eine Sache, die man meistens erst im Laufe der Pubertät lernen muss: Wenn die Menschen über einen reden wollen, finden sie immer etwa, was ihnen nicht passt. Da kann man tragen oder auch tun was man will, nicht wird je passen. Deshalb gilt immer: Fühl dich wohl und sei du selbst, stehe zu dir und dein Look strahlt ganz von alleine.

In meinem heutigen Look habe ich zwei ganz große Trend zusammen vereint, welche auch ideal zusammenpassen. Einen davon, nämlich das Cropped Top, hätte ich noch vor ein paar Jahren sicher nicht so schnell getragen. Mittlerweile weiß ich aber wie man es gut kombiniert, sodass es nicht nach "90`er Teenie" aussieht. Denn auch Cropped kann sehr elegant sein genauso wie Trend Nummer 2, die Joggerpants. Sie hat mittlerweile zu einem großen Teil die Jeans abgelöst. Das wundert sicherlich auch nur wenige von uns, denn immerhin ist sie zumeist viel bequemer. Der elastische Stoff, die Farbauswahl und die hohe Vielfalt machen die Joggerpants zu einem absoluten Must Have für Frühling und Sommer.


Bei der Wahl eines Cropped Tops finde ich es wichtig, welches man wählt. Soll es eher ein Basic sein oder doch mit Spitze. Je nachdem kann man den Look dann ganz individuell gestalten. Am besten lässt sich dazu definitiv ein High Waist Unterteil (ganz egal ob nun Hose oder Rock) kombinieren. So schützt man erstens den Rücken sehr gut und hat zweitens nicht ganz so das Gefühl, halb nackt zu sein.
Passend dazu darf man nun wählen ob Sandalen, Sneaker oder High Heels. Ich persönlich meide aber bei Joggerpants die Kombination mit Stiefel! Ankle Boots oder Stiefeletten gehen aber auf jeden Fall auch sehr gut.

Wer sich bei Joggerpants und Cropped oft unsicher ist, für den habe ich einen Tipp: Wenn der Trend gefällt, sollte er auch getragen werden. Mit dunklen Farben vermeidet man, dass gewisse Teile auftragen. Wer sich also unsicher ist, kann sonst für den Anfang auch zu dunkleren Varianten wie Schwarz, Grau oder auch Naturfarben greifen. Mit der Zeit, so war es zumindest bei mir, fühlt man sich dann mit gewissen Stücken immer wohler und traut sich selbst automatisch mehr. Ich greife oft aber auch zu dunklen oder gedeckteren Farben, um den Look auch eleganter kombinieren zu können. Auch wenn Neon gerade sehr in ist, wird es im Büro in einer Cropped Variante oder Joggerpants sicher nicht immer so gerne gesehen ;).

Ich habe bei meinem Look also zur eleganteren Variante gegriffen. Eine schwarze Joggerpants, leicht altrosa Cropped Shirt mit Spitze und dazu schicke Riemchensandalen. Alles in Allem hat sich dieser Look definitiv zu einer meiner Favoriten für den Frühling gekürt. Ich fühle mich darin so wohl. Alle Teile harmonieren sehr gut miteinander. Nichts wirkt überladen oder zu "kindlich". Ein sehr stimmiger Look für das Büro oder ein Event.
Jogerpants und Crop Top



Top:  Zara (old)
Pants: The Mercer NY
Shoes: H&M (old)

Wie gefällt euch der Look? Folgt ihr manchen Trends und wie seht ihr das mit dem Thea des Selbstbewusstseins? Auf andere hören oder das tragen was einem gefällt?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Microblading im Selbsttest