08.08.18

Esperides Beach Family Resort Rhodos

Mittlerweile ist unser Urlaub schon wieder mehr als 1 Monat her und nun komme ich auch endlich dazu euch davon zu berichten.
Da es für mich das erste Mal war, dass ich auf Rhodos Urlaub gemacht habe, konnte ich natürlich umso mehr neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Daher möchte ich die Berichte auch etwas aufteilen und starte heute einmal mit unserer Unterkunft um euch einen besseren Überblick zu gewähren, gibt es natürlich wieder einige wichtige Unterkategorien die helfen sollen herauszufinden ob es für euch das passende Hotel ist.




Sonnenaufgang Rhodos
Sonnenaufgang in Kallithea





Das Hotel


Zuerst einmal zu den Eckdaten des Resorts.
Das Esperides Beach/Family Resort ist ein 4-Sterne Hotel (Landeskategorie!) welches zwischen Rhodos Stadt und dem bekannten Ort Faliraki liegt. Genau genommen heißt der Teil dort Kallithea und man könnte sagen es ist der typische Platz für die ganz großen Hotels. Hier findet man fast Wand an Wand ein  Resort neben dem anderen. Das Hotel hat seinen eigenen Strandzugang und reservierte Liegen mit Schirme.
Als Leistung wird hier All Inclusive angeboten. Direkt vor dem Resort gibt es eine Busstation welche in die Stadt führt und man hat ebenfalls die Möglichkeit direkt vor der Haustür ein Auto anzumieten. Zum Flughafen sind es circa 20 Minuten mit dem Transferbus und in die Stadt circa 5-10 Minuten (je nach Verkehr und Busfahrer).  Man braucht für die Kleinen übrigens nicht einmal den Buggy mitnehmen denn diesen kann man sich bequem an der Hotelrezeption ausleihen. Allerdings wird eine Leihgebühr von 4 € pro Tag fällig. Es gibt viele unterschiedliche Kinderwägen und sollte einem
einer  einmal gar nicht passen bringt das Personal - stets freundlich - gleich ein anderes Modell.

Resort Rhodos All Inclusive
Esperides Beach Resort








Die Anlage


Neben dem direkten Strandzugang verfügt die Außenanlage über ganze 4 Pools. 2 davon sind allerdings Kinderpools und in einem finden täglich Programme der Animation statt.
Man findet draußen ein Restaurant in dem sowohl das Mittag-, als auch Abendessen eingenommen werden kann und 2 Bars mit schattigen Sitzplätzen.  Weiters gibt es einen großen Kinderspielplatz an dem am Nachmittag auch das Karussell in Betrieb ist und wo sich auch direkt der Kid`s Club befindet. Wer also auch einmal ein paar Stunden ohne Kind haben möchte kann beruhigt die Möglichkeit des Kid`s Club nutzen.
Direkt am Strand gibt es auch eine Schiffsanlege-Stelle für die Fähre Richtung Rhodos Stadt /Faliraki sowie zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport-Aktivitäten. Allerdings sind die Preise hier sehr übertrieben und ich finde es wirklich bedenklich, dass sich hier keiner Gedanken darüber macht ob 40€ für 15 Minuten Jetskifahren nicht fast schon an "Touristen-Abzocke" grenzen.

Im Hotel selbst findet man auch noch ein kleines Spielcasino sowie einen Supermarkt in dem man alles Nötige bekommt. Hier sind die Preise zwar um ein paar Cent teurer als in der Stadt aber wenn man bedenkt dass man für den Bus nach Rhodos 2,40€ pro Strecke zahlt, kann man sich guten Gewissens auch für das 1€ Mineral im Hotel entscheiden. Man benötigt ohnehin selten ein Getränk da die letzte Bar für die All Inclusive Leistung erst um 24 Uhr schließt und man somit maximal für die Nacht eine kleine Flasche Wasser benötigt (das Leitungswasser ist nämlich wie in fast allen südlichen Ländern KEIN Trinkwasser!).

Esperides Beach Resort
Karussell


Esperides Beach Resort
Teil der Poolanlage und Taverne




Die Zimmer


Ich muss zugeben, dass ich zu den Zimmern weder etwas besonders Positives noch etwas sehr Negatives berichten kann. Natürlich hält man sich auch kaum im Zimmer auf daher hat es mich nicht so sehr gestört, dass es nicht besonders groß war und wir versehentlich den Bergblick gebucht haben. Es gibt aber natürlich auch größere Zimmer für mehr Personen (wir waren 2 Erwachsene und ein Kind) sowie die Variante mit Meerblick.
Man hat die erste Befüllung der Minibar im Preis inkludiert. Das waren in unserem Fall zwei Bier, zwei Fruchtsäfte sowie ein stilles und ein prickelndes Wasser.
Was ich allerdings sagen muss: Das Bad hat mich etwas gestört. Ich weiß dass man in südlicheren Ländern oftmals nicht besonders viel Wert auf ein schönes Badezimmer legt aber ich finde es äußerst unappetitlich wenn an der Decke, welche aus silbernen Metall Lamellen ist, schon sämtliche Kalkspuren der letzten Jahre sieht.  Aber das Zimmer wird sonst zumindest täglich gereinigt, die Handtücher selbstverständlich ausgetauscht und auch auf den Balkon wird nicht vergessen. Das Zimmer verfügt natürlich über eine Klimaanlage aber das muss bei solchen Temperaturen in den großen Hotels fast schon Standard sein.




Die Verpflegung ( All Inclusive )


Nun kommen wir aber zu eine ganz wichtigen Punkt: Essen und Getränke!
Die All Inclusive Verpflegung geht von 6.30 Uhr bis 24 Uhr. In diesem Zeitraum bekommt man mindestens immer Snacks und alle Getränke. Auch inklusive sind Wein, Bier, Cocktails, Kaffee, Eis und sonstige landestypische hochprozentige alkoholische Getränke.


Frühstück und Abendessen können im Hauptsaal eingenommen werden und die Auswahl ist wirklich enorm. Viele Speisen gibt es täglich und einige wechseln natürlich durch. Das Buffet ist so ziemlich auf alle Nationalitäten abgestimmt und man wird auf jeden Fall fündig. Da in der Hauptsaison aber auch über 1000 Leute in diesem Resort Platz finden ist es natürlich immer ein Gedrängel. Das ist leider ein kleines Manko denn man hat natürlich keinen fixen Sitzplatz und muss so zuerst einmal durch eine riesige Masse an Menschen um dann endlich irgendwo einen Platz zu finden der gerade noch freigeräumt wird. Aber das ist bei so einem großen Resort natürlich nicht anders zu erwarten!
Das Mittagessen wird in der Taverne am Pool serviert. Hier darf allerdings niemand nur mit Badekleidung auftauchen was ich persönlich sehr gut finde. Auch zu Mittag gibt es wieder ein Buffet mit einigen gleichbleibenden sowie ein paar wechselnden Speisen.



Für die kleinen Gäste gibt es bei allen Mahlzeiten auch noch einmal extra ein Kinderbuffet und man bekommt genug frisches Obst und Salate was bei dieser Hitze recht angenehm ist. Sogar Babynahrung und Wasserkoche stehen bereit! Also ist hier wirklich alles perfekt auf Familien aus aller Welt abgestimmt.

Bei den Getränken merkt man allerdings gerade bei den Cocktails sehr stark, dass sie im Preis inkludiert sind. Hier wird natürlich kaum Wert auf hochwertigen Alkohol gelegt daher rate ich eher dazu bei Bier, Wein (-Mischungen) und Softdrinks sowie landestypischen Alkoholikern zu bleiben. Der Kaffee ist gut trinkbar aber wir alle kennen die klassischen Hotelkaffees. Außerdem wird sogar Eiskaffee angeboten.

Zwischen den Hauptmahlzeiten stehen immer Snacks bereit. Diese gibt es bis 24 Uhr an einem kleinen Buffet im Poolbereich.
Es muss also wirklich keiner hungrig oder durstig schlafen gehen.
Wenn man übrigens am Abreisetag erst spät Abends fliegt darf man natürlich noch den gesamten Tag das komplette Programm genießen. Nur das Zimmer muss geräumt werden aber dafür stehen dann eigene Safes gegen Leihgebühr zur Verfügung. Wir hatten am vorletzten Abend auch noch die Möglichkeit ein landestypisches Essen mit einigen Gängen direkt am Meer zu genießen. Das war wirklich ein tolles Erlebnis und hat einen schönen Abschluss gebildet.

Esperides Resort Rhodos
Essen mit Meerblick




Fazit


Alles in Allem finde ich Preis und Leistung sehr gut. Man hat alles was man braucht und das komplette Resort ist perfekt für Familien aufgebaut. 
Preislich bewegen wir uns in einem guten Rahmen, man kommt durchschnittlich auf einen Preis von 65-90€ (je nach Saison, bei uns lagen noch einige Tage in der Vorsaison) pro Nacht und erwachsender Person und das inklusive aller Leistungen.
Die Animation läuft sowohl tagsüber als auch an den Abenden und es ist immer etwas los. Wer lieber seine Ruhe möchte kann sich an den zugehörigen Strand legen. Das Personal ist stets freundlich und ich habe nie einen bösen Blick oder ähnliches gesehen.
Es gibt zwar etwas Überholungsbedarf was das Zimmer angeht aber im Großen und Ganzen hat das Hotel eine sehr gute Lage und macht den Anschein als würde es immer gut betreut werden. Man liegt auch weit genug von der Partymeile in Faliraki entfernt. Natürlich darf man in so einem großen Resort nicht mit wenig Leuten und der absoluten Ruhe rechnen denn immerhin verfügt das Hotel über circa 1200 Betten. Aber die Menschenmasse verläuft sich auf dem großen Gelände sehr gut und es gibt definitiv genug Platz für alle. Auch an den Bars muss man sich kaum anstellen und das Personal arbeitet sehr schnell.

Wer also beschließt mit der Familie in Rhodos Urlaub zu machen dem kann ich das Esperides Beach Resort auf jeden Fall empfehlen. Würde ich ohne Kind fahren, würde ich mich aber für ein anderes Resort entscheiden da hier wie bereits gesagt wirklich alles auf Familie aufgebaut ist und es dementsprechend viele Kinder und somit auch Lärm in der Anlage gibt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen