04.03.18

Leistbarer Skiurlaub in Österreich - Mein Geheimtipp

Bereits vor einer Woche sind wir aus unserem Kurzurlaub in Kärnten zurück gekehrt und heute gibt es nun endlich einen kleinen Reisebericht dazu.
Ich werde euch alles zu unserem Hotel und der Umgebung zusammenfassen und habe natürlich auch wieder einige Bilder von dieser Reise mitgenommen.

Dieses Mal verschlug es uns nach Hermagor. Das ist der letzte Ort in Österreich vor der italienischen Grenze und liegt sehr nahe am bekannten Skigebiet Nassfeld. Von meiner Heimatstadt Graz fährt man knappe 2 Stunden.


Das Hotel


Wir fanden Unterkunft in einem sehr schönen 4 Sterne Hotel namens Panoramahotel Hauser-Hof. Dieses liegt direkt über Hermagor auf dem Berg und bietet somit tatsächlich ein atemberaubendes Panorama.
Wenn ich an die vergangenen Schneefälle in Graz denke hatte ich schon etwas Angst, dass wir den Berg nicht hochkommen, denn immerhin hat es dort jeden Tag vorher und auch während unseres Aufenthaltes geschneit. Meine Sorge war umsonst, denn sämtliche Wege waren problemlos befahrbar und so bot sich und auch schon schnell ein wunderschöner Ausblick direkt über den Ort und auf die anderen Berge.

leistbarer Skiurlaub Österreich
Panoramahotel Hauser-Hof

Der Hauser-Hof hat sowohl im Winter als auch im Sommer Betrieb und die Preise variieren je nach Saison sowie Ferienzeit zwischen 59€ und 85€ pro Person/Nacht. Es gibt sowohl Frühstück als auch Abendessen. Wir hatten beides dabei und ich kann nicht meckern. Auch wenn man am Abend ein Wahlmenü und kein Buffet hat, findet man doch sicher eine Speise die einem zusagt und beim Frühstücksbuffet fehlt es an nichts. Auch eine Hotelbar ist vorhanden und ein Wellnessbereich mit Saunalandschaft.
Ich muss ehrlich sagen, dass mir persönlich hier ein Pool gefehlt hat aber das liegt wahrscheinlich eher daran, dass ich weniger in die Sauna gehe und nach dem Skifahren stattdessen lieber in einem warmen „Thermalwasser“ relaxe.


Die Zimmer sind klein und gemütlich. Man kann wählen zwischen Zimmer mit Talblick oder auch mit Bergblick. Natürlich gibt es in jedem der Zimmer ein Bad sowie WC und vom Balkon aus hat man den gleich schönen Ausblick wie auch schon zuvor bei der Ankunft.
Es fühlt sich alles sehr heimelig an, ist sauber und erinnert eben schon beim ersten Anblick an ein typisches Skihotel.
Ein TV und WLan sind ebenfalls vorhanden und in den Schränken findet man genug Platz für Kleidung. Zum Glück gibt es auch Heizkörper, denn gerade im Winter wäre es sonst schwer die nasse Skikleidung gut zu trocknen.
Lediglich einen Safe und eine Minibar habe ich nicht vorgefunden aber dies sind für mich beides keine „lebensnotwendigen Dinge“ im Urlaub.

Zimmer Hauserhof Kärnten
Zimmer mit Talblick
Panoramahotel Hauserhof
gemütliches Skihotel

 

Die Umgebung


Wie bereits erwähnt liegt das Hotel direkt über Hermagor. Neben dem Hotel gibt es eine Rodelstrecke welche circa 2 km lang ist und direkt ins Tal führt. Man kann sich nun selbst entscheiden ob man jemanden zweiten mit dem Auto runterschickt um abgeholt zu werden oder ob man einfach über die Rodelstrecke wieder zu Fuß raufspaziert. Wir haben beides probiert und bei ständig anhaltendem Neuschnee beschlossen, dass Variante 2 wesentlich gemütlicher ist vor allem wenn man vor hat öfters als einmal zu rodeln.

Im Tal findet man alle Geschäfte (Spar, Intersport, Trafik, Kleidungsgeschäfte) sowie einige Restaurants und Kaffeehäuser. Im Ort spiegelt sich dieses „Wintersport-Ort“ sofort wieder auch  wenn es mir zum Leben hier natürlich viel zu ruhig wäre.

Das nächstliegende Skigebiet ist Nassfeld. 110km Piste und die Möglichkeit der Überfahrt nach Italien machen dieses Skigebiet wirklich zu etwas sehr Besonderem.
Direkt beim Panoramahotel Hauser-Hof hat man einige schöne Spaziermöglichkeiten und somit ist dieser Ort sowie das Hotel auch für Nicht-Skifahrer sehr gut geeignet.
 
Hermagor Kärnten
Hermagor



Zusammengefasst war ich wirklich begeistert von unserem Aufenthalt und das trotz anhaltend schlechtem Wetter! Vor allem auch die Preise in den Lokalitäten sowie an der hoteleigenen Bar haben mich wirklich erstaunt. Verhältnissmäßig zu meiner Heimatstadt kann man dort nämlich auch am Nachmittag locker 2 Kaffee mit Mehlspeise genießen ohne dafür gleich 10€ zu zahlen! Da wir zur Zeit noch auf das Skifahren verzichten (da Töchterchen noch zu klein ist) war ich vor allem froh über die Möglichkeit der direkt angrenzenden Rodelstrecke sowie den Spaziermöglichkeiten welche einem auch zu einigen Bauernhof-Tieren führen. Auch der Hotel-Preis ist für 4 Sterne und die gebotene Leistung sehr fair. Wir waren direkt in den Semesterferien wo man in Österreich  ein Skihotel mit Vier-Sterne-Bewertung eher selten unter 100€ pro Nacht und Person bekommt.
Da ich selbst viele Jahre immer nur im gleichen Hotel und Ort im Skiurlaub war, war ich zu Anfang etwas skeptisch. Nun bin ich aber sehr froh mich doch einmal aus meiner Komfortzone bewegt zu haben und somit eine wirklich tolle neue Möglichkeit für eine schönen und vor allem leistbaren Skiurlaub gefunden zu haben.


Fahrt ihr auch in den Skirulaub und kennt ihr dieses Skigebiet bereits? Was sind eure Tipps für tolle Aufenthalte und schöne Umgebungen?

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen