Direkt zum Hauptbereich

"What to wear?!" - Dirndl

Es ist wieder soweit - die beste Zeit im Jahr hat begonnen, denn gestern hieß es "O`zapf is!"
Richtig, es ist wieder Zeit das Dirndl aus dem Kasten zu holen.
Für mich als Österreicherin ist zwar eigentlich das ganze Jahr Dirndl-Zeit aber dennoch führe ich mein liebstes Kleid nur zu besonderen Anlässen und Volksfesten aus.
Heute möchte ich euch meinen gesamten Look zeigen und ein paar interessante Fakten zu diesem besonderen Kleidungsstück erzählen!
Passend zum Thema gibt es am Ende dieses Beitrags auch noch einen richtig genialen Song und ich bin gespannt wer von euch ihn schon kennt. ;)


Wissenswert


  • Wie den meisten von euch sicherlich bekannt sein dürfte, ist das Dirndl eine traditionelle bayrische und österreichische Tracht.

  • Bei uns in Österreich haben viele Regionen ihr "eigenes" Dirndl. Dies erkennt man an den unterschiedlichen Farben und Details . Das wohl bekannteste ist hier das Ausseer Dirndl mit grünem Oberteil, rosa Rock und lila Schürze.

  • Die Dirndl Schleife symbolisiert den Ehestatus der Trägerin - ist die Schleife rechts gebunden so ist die Trägerin vergeben, links ist die gute Dame ledig und hinten in der Mitte gebunden ist die Trägerin verwitwet. ( An die Männer: Achtung! Nicht jede Dame weiß über dieses Detail so genau Bescheid also fragt lieber vorher ob die Dame nun auch wirklich ledig ist ;D)

  • Das Dirndl ist nicht so alt wie man vielleicht vermutet. Die Große Beliebtheit erlangte es erst vor gut 150 Jahren.

 

Outfit


Ich gebe es zu, ich bin bei meinem Dirndl Look doch etwas der modernen Variante verfallen und daher ist mein Lieblingsstück " nur" knielang und wird auch nicht unbedingt ganz traditionell kombiniert.
Dennoch ist es ein wahres Prachtexemplar aber überzeugt euch selbst!

Modernes Dirndl
Klassische Dirndl Details


Die Schürze ist hier relativ untypisch, denn sie besteht zur Gänze aus durchsichtigen Stoff und nur die Satinschleife ist rosa. Der obere Abschluss ist eine Satinspitze.
Die Dirndlbluse darunter hat einen klassischen Schnitt. Was man auf den Bildern leider nicht erkennt, ist die zarte rosa Spitze an allen Nähten der Bluse. Sie ergänzt sich super mit dem Dirndl. Für mich gehört die Bluse übrigens dazu, denn mir gefällt die Tracht ohne diese nicht so wirklich (für mich wirken Dirndlträgerinnen ohne Bluse leider immer etwas nackt!)

kurzes Dirndl
Modernes Dirndl


Da es im September/Oktober leider schon etwas kühler ist, habe ich mich für einen "Überwerfer" in creme entschieden. Durch die leichten Rüschen ist dieser sehr trachtig.

Das weniger klassische an meinem Look sind die silbernen Pumps! Da auch mein Dirndl etwas moderner ist, würden klassische Trachten-Schuhe nicht so recht passen und daher habe ich mich hier für die "extravagante" Variante entschieden.

Wer sich übrigens wundert warum mein Roch so weit weg steht: Ich trage ein Petticoat darunter damit das Unterteil nochmal schöner fällt! Es verleiht dem Ganzen nochmal einen zusätzlichen "femininen Touch" und Bewegung!

Als Frisur darf natürlich ein Zopf nicht fehlen! Seit Jahren schon trage ich ihn immer hinten eingeflochten zur linken Seite hinunter. Dieses Jahr werde ich mir aber zusätzlich noch eine der beliebten Blumenkränze holen, denn sie runden ein modernes Dirndl perfekt ab!

rosa Dirndl modern
Rosa Dirndl

klassische Flechtfrisur fürs Dirndl
klassische Flechtfrisur

 
Dirndl:      MarJo Trachten
Bluse:        h. moser
Petticoat:   krüger
Poncho:     PURSET
Schuhe:     Buffalo


Zum Schluss gibt es natürlich noch das versprochene Video für euch! Der Song ist wirklich genial und ich bin gespannt, was ihr zu diesem Text sagt!


Habt ihr eigentlich ein Dirndl und wenn ja, bevorzugt ihr die klassische oder moderne Variante?

Kommentare

  1. Das Dirndl ist wunderschön und steht dir unglaublich gut! Ein süßer Blumenkranz würde zu dem hübschen Blumenprint bestimmt toll aussehen :)
    Die etwas moderner interpretierten Trachten gefallen mir auf jeden Fall besser als die sehr klassischen und traditionellen Varianten ;)

    Liebe Grüße, Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Dirndl ist echt schön, vorallem die floralen Details sind ein Blickfang. Schuhe hätte ich wahrscheinlich andere gewählt, aber das ist ja Geschmackssache :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Denise,

    ich finde Dirndl an vielen Leuten echt klasse, ebenso an dir. Du hast echt eine richtig tolle Figur dafür (groß und dürr) da sieht das überhaupt nichts aus :D
    Und auch die Farbe ist der Hammer :)
    Ich glaube, mir gefallen die modernen Dirndl besser... die alten sehen irgendwie zu bäuerlich aus :D

    Liebste Grüße,
    deine Susi von www.pastellpink.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Sehr schönes Dirndl - hab auch gerade einen Dirndl-Post online :-)! Ich wünsche dir viel Spaß beim Tragen deines schönen Stücks!

    Liebste Grüße
    Verena von www.avaganza.com

    AntwortenLöschen
  5. Dein Dirndl ist ja mega hübsch. Es steht dir total gut. Ich habe auch eins und möchte es nicht mehr missen.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr hübsches Dirndl hast du! Hab leider noch keines aber irgendwann wirds schon so weit sein :)
    Bin nächste Woche am Oktoberfest, dann gehts mit (geliehenem) Dirndl auf!
    Alles Liebe, Theresa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Denise,

    dein Dirndl sieht wunderschön aus! Wirklich total hübsch - und es steht dir so richtig gut :) Ich selbst habe leider kein Dirndl. Aber ich denke, das wird sich auch noch ändern. Sie sind nämlich einfach zauberhaft!

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Ich trage auch sehr gerne Dirndl und finde das ein Dirndl jeder Frau steht, ob klein, groß, dick oder dünn.....dir steht es ganz toll und sieht absolut zauberhaft aus.

    AntwortenLöschen
  9. Dein Dirndl ist wunderschön! Ich liebe ja Rosen und Pastellfarben und dieses wäre genau mein Stil.
    Bei uns im Bergischen Land sind Dirndl aber ja eher untypisch, auch wenn immer mehr Oktoberfeste und bayrische Abende ausgerichtet werden (weshalb auch immer, da ich ja der Meinung bin, dass Traditionen in der Gegend blieben sollten in der sie auch wirklich Tradition sind).

    AntwortenLöschen
  10. Dein Dirndl steht dir ausgezeichnet! Blümchen sind zwar überhaupt nichts für mich, aber irgendwie passen die einfach unheimlich gut bei dir zusammen, was ich wiederum schön finde :)
    Ja das mit der Schleife ist immer so eine Sache, ich muss immer wieder googlen wo genau die Schleife nun tatsächlich hingehört haha
    Schöner Beitrag :)

    LG, Rosie

    AntwortenLöschen
  11. Das Dirndl steht Dir wirklich sehr gut! Echt schön :) Ich als Norddeutsche besitze immer noch keins. Habe es bisher nie zum Oktoberfest geschafft und hatte überhaupt erst einmal eins an. Das steht definitiv immer noch auf meiner Bucketlist :)
    Viel Spaß Dir und liebe Grüße
    Jil

    http://jilsblog.com

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Denise, Ich mag Dirndln. Sie lassen jede Frau zauberhaft aussehen und heben die Vorzüge hervor. Deines finde ich süss und es steht dir ungemein gut, auch wenn die Farbfahl für mich persönlich nichts wäre.
    Glg Karolina
    Https://kardiaserena.at

    AntwortenLöschen
  13. Das Dirndl steht dir wirklich super. :) Ich als Randberlinern besitze keines. :D

    AntwortenLöschen
  14. Du siehst toll in dem Dirndl aus. Ich wusste gar nicht, dass es in Österreich für jede Region eigen Dirndls gibt.

    Ich muss zugeben, dass ich noch nie eins anhatte. Nicht mal zum anprobieren. Aber bei uns im Norden von Deutschland gibt es keine Anlässe (außer nachgemachtes Oktoberfest), zu dem man ein Dirndl tragen könnte.

    Aber ich werde mal demnächst in ein Geschäft gehen und eins anprobieren.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  15. Als Stuttgarter mit Volksfest vor der Tür, darf ich ja jeden Herbst und jeden Frühling die Dirndl&Suff-Fraktion ertragen. Ich finde man kann sich doch auch komplett unverkleidet zur Besinnungslosigkeit betrinken.
    Beste Grüße,
    der aushilfsjedi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einfacher Reisauflauf aus Omas Küche

Nudeln mit Bärlauch Soße - einfach nachkochen

Microblading im Selbsttest