26.04.17

Gnocchi Pfanne mit Faschiertem - einfache Rezeptidee

Heute wird es einmal wieder Zeit für ein leckeres Rezept! Wie ihr ja bereits wisst, sind meine ganzen Gerichte immer sehr einfach und schnell zum nachkochen und so gibt es nun etwas Leckeres aus der italienischen Küche!
Gnocchi sind ja kleine Kartoffelklöße, die man eigentlich relativ leicht selbst machen kann. Da es aber bei mir heute sehr schnell gehen musste, habe ich mich diesmal für die gekaufte Variante der Gnocchi entschieden. Das ändert aber auch nichts an der Tatsachte, dass es eine richtig leckere Kombination geworden ist.
Die italienische Küche zählt für mich persönlich (und sicher auch im Allgemeinen gesehen) zu den besten Küchen dieser Welt und ich könnte tatsächlich so gut wie täglich etwas davon essen. Hierbei kommt auch einfach immer ein gewisses "Urlaubsfeeling" auf und man kann somit auch dem schlechten Wetter trotzen :D.


Gnocchi Pfanne mit Faschiertem


Das benötigt man:


  • 250 g Faschiertes
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 4 Stk. Spitzpaprika (rot!)
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 l Wasser
  • Einen Rindsuppenwürfel
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver/eine Knoblauchzehe
  • Öl zum anbraten
  • 400g Gnocchi 


Und so wird's gemacht:

Öl in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel anrösten. Das Faschierte zugeben und gut durchbraten. Alles etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Paprikapulver mitrösten und dann mit Wasser aufgießen. Tomatenmark und Suppenwürfel zugeben und die Paprika klein schneiden. Mit Knoblauchpulver (wer es lieber mag, kann auch eine Knoblauchzehe reinpressen) würzen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze nun circa 15-20 Minuten leicht köcheln lassen und dann die Gnocchi zugeben. Nun alles zusammen noch 5-10 Minuten ziehen lassen und fertig ist das leckere Gericht.



Gnocchi Pfanne mit Faschiertem und Paprika
Gnocchi Pfanne

Da die Gnocchi gekauft wurden, müssen sie nicht noch extra gekocht werden. Solltet ihr diese allerdings selber machen, müsst ihr die Klöße natürlich erstmal kochen bevor ihr sie in die Pfanne geben könnt. 
Diese Soße schmeckt natürlich auch mit Nudeln sehr gut und macht richtig schön satt. 
Man sollte hierfür auf jeden Fall einen roten Paprika verwenden, da der grüne sehr schnell bitter schmecken kann und die Süße der roten Paprika diese Speise richtig aufpeppt. 
Passt auch unbedingt beim anrösten des Paprikapulvers auf, denn es kann sehr schnell anbrennen und somit bitter schmecken. Im Zweifelsfall lieber etwas früher aufgießen um das Anbrennen zu vermeiden. 

Was ist so eure liebste Küche? Erinnern euch die südländischen Speisen auch immer so sehr an Urlaub? 
Habt ihr noch ein tolles, italienisches Rezept für
mich?